Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

2B1ASK1

Aus Freimaurer-Wiki

2B1ASK1

2B1ASK1 I ASKED.png

Wie wird man Freimaurer? Der erste Schritt wird (in den Vereinigten Staaten) durch die Formel 2B1ASK1 beantwortet:

"To be one ask one." Oder: "Um einer zu sein, frage einen."

Grammatikalisch richtiger wäre nun "To become one ask one." Also "Um einer zu werden, frage einen".

Den Charme entwickelt die Formel natürlich durch den Gleichlaut von 2 = To, B = be, ...

In Nordamerika ist der Umgang mit der Zugehörigkeit oft ein sehr viel offenerer als in Europa, oder in Ländern, in denen die Freimaurerei aus vielerlei Gründen (die oft auf Unkenntnis und Vorurteil beruhen) einen schweren Stand hat.

Die Logen und ihre Mitglieder sind in den USA selbstverständlicher Teil der lokalen Gesellschaft und Öffentlichkeit. Dies liegt unter anderem auch darin begründet, dass die Wohltätigkeit (Charity) hier sehr publik ist. Die 'Masons' veranstalten Benefizveranstaltungen und betreiben bei Großveranstaltungen Verkaufsstände, deren Erlös wohltätigen Zwecken (Kinderkrankenhäuser, Hospize, Notleidenden) zugutekommen, und sind somit eine feste Größe im öffentlichen Leben.

Der kontinentaleuropäischen Maxime "Edel im Stillen das Gute getan" steht dann der Rat entgegen, den Helmut Schmidt in einer Rede im Jahr 2000 den Freimaurern auf den Weg gab: "Tue Gutes und rede darüber".

Und so begegnet man in Amerika leicht der Formel 2B1ASK1, die auf Autos (bumper stickers), Baseballkappen, T-Shirts, Tassen und an Logenhäusern zu finden ist.


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: