Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Banner

Aus Freimaurer-Wiki

1aBanner.jpg

Inhaltsverzeichnis

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Con permisso de Francisco Medina Rodríguez.
Loge Lautaro nº 62 Peru anläßlich der 50-Jahrfeier im Mai 2012. Verleihung des Titels des York-Ritus: Augusta, Benemerita y Respetable Logia Simbólica Lautaro Nº 62, del Rito de York.

von den Gilden übernommener Freimaurerbrauch, bei feierlichen Anlässen ein Banner vorantragen zu lassen. Diese Übung herrscht allerdings nur dort, wo die Freimaurerei sich geschlossen in der Öffentlichkeit zeigt, also in England, Amerika und einzelnen romanischen Staaten. Dem englischen Großmeister werden mehrere Banner bei Grundsteinlegungen usw. vorangetragen, in den Vereinigten Staaten erscheinen freimaurerische Banner auch bei den "Paraden" an den Nationalfeiertagen und den Konventionen maurerischer Körperschaften. Banner7.jpgJede englische und viele andere Logen haben ihre eigenen Banner. Bei der großen Kriegsdemonstration der italienischen Freimaurerei am 5. Mai 1915 wurden im Zuge über 400 Logenfahnen mitgeführt. Bei der Johannisgroßloge des Gr.-O. der Niederlande im Haag werden die den Freundschaftsbürgen der fremden Großlogen reservierten Plätze im Osten durch Banner bezeichnet. Schweizerische und deutsche Logen pflegen an Festtagen freimaurerische Banner an den Logengebäuden aufzuziehen. In den Tagen der Pariser Kommune pflanzten Pariser Freimaurer ihre Logenfahnen auf den Wällen von Paris auf und versuchten, auf diese Weise die Einstellung des brudermörderischen Kampfes herbeizuführen. Dabei fielen ihrer mehrere.



Quelle: Allgemeines Handbuch der Freimaurerei, Band 1, herausgegeben von Hermann Theodor Schletter,Moritz Alexander Zille:

Das Banner, (die Fahne, die Standarte, das Panier)

Im Mittelalter führte jede Corporation bei den Aufzügen ein solches, welches, der Innung vorgetragen, den Schutzheiligen derselben oder die Handwerksembleme zeigte. So bei den Steinmetzhütten (Baucorporationen), namentlich in England, wo die Heiligen Johannes oder Andreas nebst Maurerinsignien dargestellt wurden.

Wo noch öffentliche Aufzüge statthaben, ist der Gebrauch auch von den Logen beibehalten worden; sonst findet er sich nur bei Hochgraden und in den Systemen welche etwas theatralische Staffage lieben, wie z. B. in den französischen amerikanischen.

Für gewöhnlich erscheinen sechs (ohne die mit den Logenwappen), jede bezeichnet mit den Worten: Glaube, Hoffnung, Liebe, Weisheit, Stärke, Schönheit.

Auf dem Tapis der englischen Royal-Arch-Kapitel finden sich die Banner der zwölf jüdischen Stämme verzeichnet.

In manchen Grosslogen ist der Grossorient den Standarten der einzelnen Logen geschmückt.


Bannerträger

(franz. Porte-étendard, engl. Standard-Bearer oder Banner-Bearer, holl. Vaandeldrager)

In den französischen und englischen Hochgraden ein Logenamt, dessen Bedeutung sich aus dem Wortlaute ergibt.

Bannerträger kommen, wenn auch nicht als eigentliches Amt, in allen Logen vor, welche den Gebrauch des Banners namentlich bei Aufzügen beibehalten haben. So können nach der Constitution der englischen Grosslogen dergleichen für solche Gelegenheiten vom Meister vom Stuhl ernannt werden.

Siehe auch:


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: