Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Ernst Anschütz

Aus Freimaurer-Wiki

Ernst Gebhard Salomon Anschütz

Er wurde am 28. Oktober 1780 um 23 Uhr in Goldlauter bei Suhl geboren und am 30. Oktober getauft, als Sohn des Pastors (Pastoris adjuncti) Johann Heinrich Friedrich Christian Anschütz.

Anschütz war Lehrer, Organist, Lyriker und Komponist.

Er schrieb mehr als 400 Lieder:

  • Kinderlieder: Fuchs du hast die Gans gestohlen, Ei ei ei ihr Hühnerchen, Alle meine Entchen, Hänsel und Gretel,
  • Weihnachtslieder: Oh Tannenbaum,
  • volkstümliche Lieder: Es klappert die Mühle,
  • Melodien: Ein Männlein steht im Walde, Alle Jahre wieder,
  • Gedichte: Weihnachtsgrüße,

Anschütz hatte am 18.02.1809 ein Aufnahmegesuch in der Loge "Apollo" i.Or. Leipzig gestellt und wurde auf Empfehlung des Logen-Bibliothekars Johann Gottfried Köhler am 28. 09.1809 zum Lehrling dieser Loge.

Von ihm erschien: "Johannes am Jordan", Leipzig 1853, Von seinen maurerischen Liedern befinden sich mehrere in dem Liederbuche seiner Loge. Auch gab er heraus "Vermischte Gedichte", Leipzig 1841 (Kloss, Bibl. Nr. 694, 1825)

Er starb am 18. Dezember 1861 in Leipzig, im Jahr 2011 ist sein 150. Todestag.

Quellen

Dokumente aus dem Besitz Renate Gebauer aus Pulsnitz, sie besaß mehrere Manuskripte und einen von ihm selbst geschriebenen Lebenslauf, Allgemeines Handbuch von C. Lenning 1863

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: