Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Freymäurer 1760

Aus Freimaurer-Wiki

Freymäurer 1760

Aus der Fraktur in die lateinische Schrift transkribiert von Roland Müller

Freymäurer

I. Version 1760

Johann Hübner: Reales Staats-, Zeitungs- und Conversations-Lexikon.
(21. Auflage)
Leipzig: Gleditsch 1760.
Spalten 790-791

Freymäurer,

eine gewisse sonderlich vor einigen Jahren bekannt gewordene Gesellschafft, die eigentlich in Engelland ihren Ursprung genommen, wo sie auch öffentlich und am stärcksten floriret, da sie hingegen in andern Ländern nicht so wohl aufkommen können.

Die Glieder derselben verheelen die Absichten und Anordnungen der Gesellschaft mit einer verwunderns-würdigen Verschwiegenheit, ihre Versammlungen pflegen sie Logen zu nennen, und befinden sich bisweilen Europäische Printzen, meist aber vornehme Herren darunter.

Sie haben zwar unter verschiedenen Regierungen Schutz gefunden, sind aber auch in einigen Staaten ganz und gar nicht zugelassen worden.


II: Version 1780

Johann Hübners neu vermehrtes und verbessertes reales Staats-, Zeitungs- und Conversations-Lexikon.
Die allerneueste und mit vielen wesentlichen Zusätzen verbesserte Auflage.
Wien, im Verlage Josephs Edlen von Kurzböck. 1780.
Seiten 492-493

Freymäurer,

darunter versteht man eine seit vielen Jahren bekannt gewordene Gesellschaft, die eigentlich in England ihren Ursprung genommen, allwo sie öffentlich geduldet wird. Sie hat sich auch nachher in andere Länder ausgebreitet.

Die Glieder derselben, worunter sich sogar Prinzen und Personen vom ersten Range befinden, verhehlen die Absichten und Anordnungen der Gesellschaft mit bewundernswürdiger Verschwiegenheit. Ihre Versammlungen nennen sie Logen, und ihre Vorgesetzten derselben Logenmeister.

In verschiedenen Reichen haben sie Schutz gefunden, in andern aber werden sie durchaus nicht zugelassen.


III: Version

Johann Hübner: Reales Staats-, Zeitungs- und Conversations-Lexikon.
Neue verb. U. vermehrte Auflage
(28. Auflage)
Leipzig: Gleditsch 1804.
Spalten 778-779

Freymäurer,

heissen die Mitglieder eines Ordens, der sehr alt zu seyn vorgiebt, aber erst 1723 recht bekannt ward und sich von England her, wo er seinen Hauptsitz hat, ausbreitete. Dies geschahe nicht ohne viele Schwierigkeiten und Verfolgungen. Man hielt die Ordensbrüder für gefährliche Leute für den Staat und die Religion. Allein als nach und nach regierende Herren, Könige und Fürsten in den Orden traten und man nichts schädliches entdeckte, vielmehr sahe, dass der Orden unzählige Wohlthaten an Armen erwies, milde Stiftungen errichtete etc., entstand daraus eine stillschweigende Duldung und zum Theil gar ausdrückliche Approbation und Beschützung.

Alle Personen ohne Unterschied des Standes u. der Religion können hineintreten. Es giebt aber Stuffen darinn und allerley symbolische Gebräuche und Geheimnisse. Ihre Versammlungen nennen sie Logen und die Vorgesetzten derselben Lehrmeister oder Meister vom Stuhle.


Msgruenklein.gif

Ausgearbeitet von Dr. phil. Roland Müller, Switzerland / Copyright © by Mueller Science 2001-2015 / All rights reserved - ESOTERIK von Dr. phil. Roland Müller

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: