Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Giebel und Fresken

Aus Freimaurer-Wiki

Belgien, Brüssel: Maison de la Colline. Foto mit freundlicher Genehmigung von EmDee


Inhaltsverzeichnis

Freimaurerische Symbolik in Giebeln und Fresken

"Freimaurer Loge Artern 1908" Foto: Acidpix
Lodge Hamilton Kilwinning No.7 near Glasgow


Von wegen "Geheimniskrämerei" .....

An allen großen Logenhäusern der Welt, in demokratischen oder tolerant regierten Staaten kann jeder, der mit offenen Augen durch die urbanen Centren wandelt, deutlich sichtbare und unversteckte Zeichen freimaurerischer Provenienz entdecken. Zumeist sind diese von hoher Ästhetik und von ansprechendem handwerklichen Wert. Nicht selten spiegelt sich darin die dominante Kunstform einer Epoche wieder, wie etwa das Art Deco an der riesigen Freemasons Hall in London.

Wenn man denn den Freimaurern unbedingt etwas vorwerfen möchte, dann wäre es eher der oft vorherrschende Gigantismus, in dem sich masonischer Stolz seinen Ausdruck suchte. In unserem Freimaurer-Wiki sind herausragende Beispiele aus amerikanischen Großstädten zu finden, wie etwa der Freimaurer-Tempel Detroit oder Freimaurer-Tempel Philadelphia.

Kaum nachvollziehbar, daß man hier noch davon reden kann, jemand würde etwas geheim halten wollen.

Selbst in Systemen, in denen Freimaurerei während dunkler Zeiten verboten oder unterdrückt wurde, haben sich an schwer zugänglichen Gebäudeteilen, zumeist in den Giebeln wunderschöne Rudimente vergangener Gründungszeiten erhalten können. Aber auch zeitgenössischer Architektenwillkür konnten diese Relikte oft entgehen, weil sie schlicht schwer zugängig waren oder einfach übersehen wurden.

Wir versuchen, diese Relikte im Freimaurer-Wiki zu sammeln und gebündelt darzustellen, weil wir darin gute Argumente gegen die vorgenannten Anfeindungen sehen.

Freimaurerische Giebel und Fresken an Gebäuden in Belgrad

(Courtesy Permission of Grand Secretary office United Grand Lodges of Serbia )

Siehe auch: Vereinigte Großlogen von Serbien

Lviv / Ukraine

Giebel, Fresken und Türen

Masonic Hall on Goldsmith Street, Nottingham. ©Peter Zabulis


Foto: Bro Bert St. George Masonic Lodge No. 41 Kingsville, Ontario. Over the entrance Square and Compas of the Masonic Order combined with the three links of the International Order of Oddfellows/Rebekahs
"Masonic Asheville" Mit freundlicher Genehmigung von Steven Lamar Youngblood


Foto: Simon Brighton. Crowland Abbey interior
Springfield, Massachusetts. Foto: Bro Jeff



Foto: Helmut Steiner. Fürth, Dambacher Str. 11; Das 1890/91 von L. Bürger für die Freimaurerloge Zur Wahrheit und Freundschaft errichtete Logenhaus zählt zu den herausragendsten Gebäuden des Fürther Historismus.(22 m x 34 m), zurückgesetzt in großem Garten, Gebäude prächtig u. a. mit freimaurerischen Zeichen verziert; Logenname "Wahrheit und Freundschaft" durch zwei Frauenfiguren symbolisiert. Der Neurenaissancebau wurde 1890/91 im Auftrag der 1803 gegründeten Freimaurerloge Zur Wahrheit und Freundschaft für 151.000 Mark erbaut. Während der NS-Zeit wurde das Gebäude enteignet und im Inneren teilweise radikal verändert.(verkürzt und verändert nach FürthWiki)


Foto:Will S.
Masonic Hall, Chelsea. Foto:Don Juan Tenorio
Mit freundlicher Erlaubnis von Felipe Perez Martinez

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: