Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Lynkeus der Türmer

Aus Freimaurer-Wiki

1Lynkeus-mit.jpg

Johannisloge:

"Lynkeus der Türmer"

Orient: Nürnberg
Matr.-Nr.: VGL/GL 234/183
Gründungsdatum: 1948
Großloge: GLLdFvD
Lynkeus der Türmer

Inhaltsverzeichnis

Lynkeus der Türmer

Eine wachsende Loge, die sich über Interesse(nten) freut.

Quelle: Webseite der Loge

Das Logensiegel

Unser Logensiegel lässt das Motto, speziell unserer Loge, in symbolhafter Weise erkennen. Wie Lynkeus von seinem hohen Standpunkt suchend und erkennend in die Ferne und Nähe sieht, so möchten wir unsere Mitglieder anregen, sich selbst und ihre Umgebung von einer höheren Warte aus zu betrachten und an sich zu arbeiten. Die Arbeit am eigenen Ich nennen wir weltweit „Arbeit am rauhen Stein“. Dazu werden wir in unseren Tempelarbeiten durch Symbole, Sinnbilder und rituelle Handlungen angeregt und entwickeln uns so vom Freimaurer-Lehrling zum Gesellen, Meister und darüber hinaus noch in weiteren 7 Graden zu immer tieferer Selbsterkenntnis und Innerlichkeit.

Auf diesem Weg begleiten wir einander in toleranter, brüderlicher Gemeinsamkeit. Bei uns findet jeder Bruder nach seiner Veranlagung und Neigung Anregungen zur moralischen aber auch spirituellen Bildung seiner Persönlichkeit.

Logenaktivitäten

Im Rhythmus des Logenjahres (September bis Juni) treffen wir uns in Abständen von ein bis zwei Wochen jeweils montags zu einer Tempelarbeit oder zu einem Gesprächsabend.

An unseren Gesprächsabenden halten unsere Brüder Vorträge, die teils freimaurerische oder philosophische, aber auch zeitnahe Themen behandeln, die stets zu interessanten Diskussionen führen. Zu bestimmten Vortragsabenden heißen wir auch unsere Frauen und Lebensgefährtinnen willkommen, weil uns eine Bruderschaft unter Einbeziehung der Frauen wichtig ist. Zu manchen Gesprächsabenden laden wir auch interessierte Gäste ein, die wir „Suchende“ nennen.

Sind Sie ein Suchender?

Falls ja, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme zu uns: sekretaer@lynkeus-der-tuermer.de

Für Gäste und "Suchende" ist die Teilnahme an unseren Veranstaltungen nur nach vorheriger Anmeldung und mit persönlicher Einladung möglich.

Sollten Sie an der Teilnahme einer unserer Veranstaltungen interessiert sein, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

Wir freuen uns auf Sie!

Geschichte der Loge

Quelle: Webseite des Freimaurerordens

Lynkeus der Türmer, hoch oben auf seinem "Luginsland", inspirierte 1949 den Logengründer zum Namen dieser Loge.

Sie ist eingebunden in die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland und ging aus der seit 1912 existierenden Loge mit dem Namen "Luginsland" hervor.

Freimaurerorden

„Die Lehrart der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland ist auf das Christentum gegründet. Unser Freimaurerorden vereint Männer, gleich welcher christlichen Glaubenszugehörigkeit. Er ist eine Anlaufstelle für ernsthaft Strebende und Suchende aller sozialer Schichten.

Kontakt

  • E-Mail: sekretaer@lynkeus-der-tuermer.de
  • Logenräume: Logenhaus, Hallerwiese 16a, 90419 Nürnberg

Erwähnung

findet "Lynkeus der Türmer" auch

  • auf der Webseite der "Loge zur Gralsburg".

Quelle: http://loge-nuernberg.de/html/wir_uber_uns.html

Hier (Nürnberg)... erhielt unsere Mutterloge „Luginsland“ 1912 ihr Konstitutionspatent von der „Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland“. Sie wurde benannt nach dem 47 Meter hohem Turm der in der ehemaligen freien Reichsstadt Nürnberg steht.
Im Jahre 1935 wurde wie überall in Deutschland durch das NS-Regime das Verbot der Logen ausgesprochen. Die Verfolgung und der Haß des Hitler-Regimes richtete sich insbesondere gegen die Freimaurer. Am 2. Januar 1945 fiel das Logenhaus in der Hallerwiese dem furchtbaren Bombenangriff der Alliierten zum Opfer.
Erst nach 1945 schloß sich die Loge zunächst dem Zinnendorfschen System, dann der Großloge Bayerns „Zur Sonne“ und danach einer Provinzialloge in München „In Treue fest“ an. Im Jahre 1949 entstand daraus die christliche Freimaurerloge „Lynkeus der Türmer“ in Nürnberg. 7 Brüder lösten sich im Jahre 1953 von ihr und gründeten im gleichen Jahr, genau am 22. Juni, unter dem Schutz der „Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland“ (Matrikelnummer 238), mit insgesamt 15 Brüdern die Loge „Zur Gralsburg“.
  • auf der Webseite der Logenhaus-Verwaltung Nürnberg e.V.

Quelle: http://www.logenhaus-nuernberg.de/

Heute steht das Logenhaus im Eigentum der drei unter dem Dach der “Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland” (GL AFuAMvD) arbeitenden, humanitär ausgerichteten Freimaurerlogen “Josef zur Einigkeit”, “Zur Wahrheit”, “Luginsland” und dem christlichen Freimaurerorden “Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland” (GLLFvD).
Genutzt für ihre freimaurerischen Arbeiten und Veranstaltungen wird das Haus heute von den drei erstgenannten AFuAM-Logen und den beiden christlich ausgerichteten Mitgliedslogen der GLLFvD “Zur Gralsburg” und “Lynkeus der Türmer”. Außerdem nutzt es als Mieter ein Atelier des “Alten und Angenommenen Schottischen Ritus” (AASR).

Der Türmer bei Goethe

Quelle: Goethe, Faust. Der Tragödie zweiter Teil, 1832. 5. Akt, Tiefe Nacht, Lynkeus der Türmer singend

Zum Sehen geboren,
Zum Schauen bestellt,
Dem Turme geschworen,
Gefällt mir die Welt.
Ich blick' in die Ferne,
Ich seh' in der Näh'
Den Mond und die Sterne,
Den Wald und das Reh.
So seh' ich in allen
Die ewige Zier,
Und wie mir's gefallen,
Gefall' ich auch mir.
Ihr glücklichen Augen,
Was je ihr gesehn,
Es sei, wie es wolle,
Es war doch so schön!

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: