Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

New York Grand Lodge

Aus Freimaurer-Wiki

New York Grand Lodge. Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Br Josh

Inhaltsverzeichnis

New York Grand Lodge

New York

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Nordamerika. Die Großloge, die wohl nicht an Logen, aber an Mitgliederzahl die Größte der Welt ist — sie zählte 1931 in 1011 Logen 343.400 Mitglieder — geht auf das Jahr 1781 zurück.

Freimaurerlogen gab es im Staate schon lange vorher, sicherlich schon vor 1730 in welchem Jahre Oberst Daniel Cox (s. d.) als Provinzial-Großmeister der Provinzen von New York, New Jersey und Pennsylvania bestellt wurde. Die erste sichere Kunde von einer Loge datiert aber erst von 1739, aktive Tätigkeit der Provinzial-Großloge ist seit 1755 erweislich. Aber erst von 1757 an weiß man Näheres über die damals existierenden Bauhütten. Von diesen ist jetzt nur noch eine "St. John's Lodge Nr. 2", heute Nr. 1, in Tätigkeit, die Loge, auf deren Bibel 1789 Washington (s. d.) und 1921 Harding (s. d.) den Präsidenteneid ablegten.

Kommentar der Großloge von New York nach der Wahl des US-Präsidenten 2016

In den Zeiten der Unabhängigkeitskämpfe gab es in New York eine Reihe von Militärlogen, darunter die berühmteste der Kolonialarmee, American Union Nr. 1. Die erste Provinzial-Großloge überlebte die Revolution nicht, zumal ihr letzter Großmeister, ein unentwegter Parteigänger Englands, Sir John Johnson, Tory reinsten Blutes, das von der ersten englischen Großloge stammende Patent nach Kanada mitnahm. Nach der Einnahme von New York durch britische Truppen des Generals Howe dominierten in der Stadt die "Antients" (s. d.). 1781 enstand unter Führung der britischen Feldloge Antient York Masons Nr. 169 die nach dem englischen Großmeister benannte Atholl-Provinzial-Großloge, die hauptsächlich aus Militärlogen bestand. James McCuen war erster Großmeister. Die Einnahme New Yorks durch die amerikanischen Truppen bedeutete das Ende der Provinzial-Großloge und den Beginn der eigentlichen Großlogenzeit.

Unter dem berühmten Staatskanzler Robert R. Livingston (s. d.) erlebte die nun souveräne Großloge bis 1822 einen gedeihlichen Aufschwung. Sie nahm namentlich am Ausbau des New Yorker Schulwesens Anteil. Meinungsverschiedenheiten interner Natur führten zu vorübergehender Spaltung. Von 1822—1827 gab es zwei Großlogen. Unter Stephen van Rensselaer einem der prominentesten Amerikaner seiner Zeit, erfolgte die Wiedervereinigung. Aber neue Schwierigkeiten brachen herein, die Verfolgungen aus Anlaß der Morgan-Affäre (s. d).

Die Mitgliederzahl der Großloge fiel von 20.000 auf 1.500, die der Logen von 227 auf 41. Als aber auch diese Periode vorübergegangen war, trat dennoch nicht Ruhe ein. Mehrmals gab es Schismen, bis endlich 1867 in überaus feierlicher Weise die Einigkeit hergestellt werden konnte. Seither ging es ständig vorwärts und die Großloge entwickelte sich immer machtvoller. Sie wendete für Wohlfahrtszwecke bedeutende Summen auf und hat vor allem ein großartiges Heim für Witwen und Waisen und alte Brr. in Utica errichtet. Im letzten Weltkriegsjahr stand der frühere Großmeister Scudder (s. d.) an der Spitze einer Hilfsaktion der amerikanischen Freimaurer für die in den Reihen der amerikanischen Truppen in Europa kämpfenden Freimaurer.

Nach Beendigung des Krieges stellte sich die Großloge an die Spitze der Bestrebungen, die Verbindungen zwischen der amerikanischen und der Maurerei der übrigen Welt enger zu gestalten. Sie nahm an der Gründung der A.M.I. (s. d.) führenden Anteil, schied dann aber mit der Begründung wieder aus, daß sie nicht mit Großlogen zusammenarbeiten könne, die nicht auf dem Boden der Alten Landmarken stehen.

Alljährliche Reisen der führenden Männer nach Europa und Afrika, vor allem des Groß-Historiographen Ossian Lang (s. d.), haben wertvolle Verbindungen geschaffen. Im Jubiläumsjahr 1931 wurde unter Großmeister Charles H. Johnson, nach dem Vorbild der Londoner Quatuor Coronati Lodge als erste amerikanische Forschungsloge die American Lodge of Research ins Leben gerufen. Adresse: Masonic Hall, 71 West, 23d Street, New York City.

The New York Masonic Outlook

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

monatlich erscheinendes Organ der Großloge von New York, herausgegeben vom Board of General Activities, Schriftleiter: Thomas C. O. D´onell.

Gründung des ersten Shrine-Tempels

Quelle: www.emirat-shriners-leipzig.de

Im September des Jahres 1872 war für den "Ancient Arabic Order of Nobles of the Mystic Shrine" ein großer Tag, denn damals wurde in der "New York City Masonic Hall", die Gründung des ersten Shrine-Tempels der Vereinigten Staaten durch Fleming initiiert.

Historische Persönlichkeiten der Großloge

Großmeister

Groß-Historiograph

Courtesy Bro Josh
Courtesy Bro Josh
Courtesy Bro Josh

Links

  • Großloge von New York www.nymasons.org

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: