Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Winkelwaage

Aus Freimaurer-Wiki

Winkelwaage

Winkelwaage.gif

Die Winkelwaage ist ein Vorgänger der heutigen Wasserwaage. Als Werkzeug wird sie verwendet, um zu bestimmen, ob eine Ebene horizontal ausgerichtet ist.

Sie hat meist Dreiecksform und besteht oft aus einem Brett mit grader Unterkante und einem oben daran angebrachten Senkblei. Befindet sich die Winkelwaage in horizontaler Lage, teilt sie das Senkblei in zwei gleiche Häften (zwei rechte Winkel).

Symbolisch bezeichnet sie das Verhältnis der Freimaurer zueinander. Alle Brüder begegnen sich auf gleicher Ebene.

Setzwaage, Wasserwaage

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

(frz. niveau, engl. level), bedeutet in der freimaurerischen Symbolik die Gleichheit, das gleiche Recht, die gleiche Würdigung aller, die Unterordnung der Vorrechte der Geburt, des Standes oder des Besitzes unter das reine Menschentum. Die Setzwaage versinnbildlichte auch den sozialen Ausgleich, sie gehört zu den "beweglichen Kleinodien" der Maurerei und ist das Zeichen des Ersten Aufsehers.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: