Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Traktat: Immer noch die Bösen: Neue Verschwörungsvorstellungen in Publikationen und im Internet

Version vom 7. Dezember 2017, 20:30 Uhr von Jens Rusch (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Header800.jpg

== Immer noch die Bösen: Neue Verschwörungsvorstellungen
in Publikationen und im Internet ==

Forschungsloge Quatuor Coronati

38. Arbeitstagung Rügen, 9. Oktober 2010:

Freimaurerbilder in der deutschen Gesellschaft - Imagekrise der Freimaurerei?


Meine Ausführungen zu den "neuen Verschwörungsvorstellungen" beginne ich mit Ironie. Eigentlich hätte ich auf diesen ausdrücklichen Hinweis gern verzichtet. Aber bei all dem, was jetzt folgt, muss ich ihn voranstellen, damit keine Missverständnisse aufkommen.


Forschungsloge Quatuor Coronati

38. Arbeitstagung Rügen, 9. Oktober 2010:

Freimaurerbilder in der deutschen Gesellschaft - Imagekrise der Freimaurerei?


Meine Ausführungen zu den "neuen Verschwörungsvorstellungen" beginne ich mit Ironie. Eigentlich hätte ich auf diesen ausdrücklichen Hinweis gern verzichtet. Aber bei all dem, was jetzt folgt, muss ich ihn voranstellen, damit keine Missverständnisse aufkommen.

Inhaltsverzeichnis

2. Die "Neue Weltordnung" ("New World Order")

(http://lotus-online.de/modules/news/article.php?storyid=126)

Die genannte Massenmanipulation und Meinungsunterdrückung steht im Dienste eines gemeinsamen höheren Zieles der von Amerika ausgehenden Wirtschaftspolitik, nämlich eine neue Weltordnung zu errichten. Schlüsselfigur dieser perfiden Strategie ist der amerikanische Präsident Barrack Obama. Obama ist - wie alle bereits genannten europäischen Staatspolitiker auch - nichts anderes als ein Strohmann der geheimen Weltregenten, nämlich des internationalen Finanzkapitals, das seinerseits schon seit Jahren oder gar Jahrzehnten versucht, die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer werden zu lassen, soziales Gefälle und Streit zu provozieren, um auf dem Boden von Unsicherheit und Schwäche der sukzessive finanzschwächer werdenden Mehrheit der Bevölkerung die eigenen Machtinteressen noch besser durchsetzen zu können.
Die neue Weltordnung, auch unter dem einfacheren Titel "Globalisierung" bekannt, ist nichts anderes als der von Amerika - genauer gesagt: der Wallstreet-Magnaten - vorangetriebene Versuch der Errichtung einer Weltregierung, der Gleichschaltung der Massen, der Einschränkung und letztlich Abschaffung aller demokratischen Rechte. Der wahre Weltregent ist die internationale Finanzwirtschaft, die die globale Ausbeutung und Versklavung der Menschheit anstrebt. Um die antidemokratischen Ziele durchsetzen zu können, wird mit den Ängsten der Masse gespielt: es wird ihr beispielsweise eine "Klimalüge" oder eine "Finanzkrise" aufgetischt, vor der sie sich fürchten soll. Oder es werden gezielt ansteckende Krankheiten lanciert, die zum einen der von höherer Stelle gewollten Dezimierung der Weltbevölkerung dienen, zum anderen aber auch den weltweit agierenden Pharma- und Chemieunternehmen hohe Profite garantieren.
Im Namen der New World Order werden wir durch genmanipulierte Nahrung und Medikamente vergiftet, aber auch per Flugzeug durch sogenannte "Chemtrails", das sind chemische Stoffe, die von modernen Düsenjets in die Atmosphäre gebracht werden und die auf den ersten Blick aussehen wie ganz normale Kondensstreifen. Im Gegensatz zu ungefährlichen Kondensstreifen bestehen Chemtrails jedoch nicht aus gefrorenem Wasser bzw. Eiskristallen, vielmehr handelt es sich um einen absichtlich verbreiteten Chemiecocktail, vor allem auf Basis der chemischen Elemente Aluminium und Barium, deren feine Partikel wiederum an Polymerfäden gebunden sind. Die gefährlichen Chemtrails lassen sich von sogenannten Contrails, also normalen Kondensstreifen, nur dadurch unterscheiden, dass diese Streifen am Himmel länger erhalten bleiben und sich außerdem stärker verbreiten sowie schließlich neue Wolkenformationen bilden.
Unsere Gesundheit wird aber auch zum Beispiel durch Funkantennen und andere Bestrahlungen gefährdet, die sich auf unser Denken und auf unsere Emotionen auswirken, und die - ganz ähnlich wie die Chemtrails - schließlich sogar in der Lage sind, das Wetter zu manipulieren, d.h. Unwetter, Erdbeben, Wirbelstürme oder Tsunamis auszulösen. Insbesondere das sogenannte HAARP-Projekt in Alaska, ein Wald aus Antennen, betrieben von US Air Force und Navy, dient einzig dazu, die Atmosphäre der Erde mit einer Sendeleistung von 3600 kW aufzuheizen und hat unberechenbare meteorologische Nebeneffekte.

(http://www.science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htm)

Auch die großen Naturkatastrophen der letzten Zeit sind nur Randerscheinungen einer globalen politischen Strategie. Und im Namen des gobalen Kampfes gegen einen unbekannten Feind namens "Internationaler Terrorismus" werden nach und nach die demokratischen Bürgerrechte beschnitten sowie die Reisefreiheit eingeschränkt. Immer weiter gehende Kontrollmaßnahmen der Bürger, vom Mikrochip im Reisepass über die permanente Überwachung an Flughäfen oder in Verkehrsmitteln bis hin zur Implantation von Mikrochips, die letztlich der permanenten Verortbarkeit der Menschen dient, ist alles auf die Errichung eines Orwellschen diktatorischen Staatssystems gerichtet, eben der "New World Order", jener "Brave New World".
Nicht zuletzt stehen auch alle Kriege der jüngsten Vergangenheit ganz im Zeichen der neuen Weltordnung, sei es der auf einer Lüge über angeblich existierende Massenvernichtungswaffen basierende Krieg gegen den Irak oder der Krieg in Afghanistan, der in Wirklichkeit nur den dort vorhandenen billionenschweren Bodenschätzen dient und nicht, wie es den Massen vorgegaukelt wird, der Demokratisierung eines terrorverdächtigen Staates. 9/11, also der Anschlag auf das World-Trade-Center am 11. September 2001, war in Wirklichkeit inszeniert, um eine moralische Legitimation zu haben, gegen den ominösen "internationalen Terrorismus" auch mit undemokratischen Mitteln vorgehen zu können und die globale Entdemokratisierung im Zeichen der New World Order politisch widerstandslos vorantreiben zu können. Ähnlich wie unser eigener ehemaliger Präsident, der Freimaurer Horst Köhler, der durch seine unbedachten Äußerungen zu den wahren Absichten in Afghanistan eine Gefahr für die Politik der Neuen Weltordnung darstellte und der deshalb von den Weltregenten zum sofortigen Rücktritt gedrängt wurde, gefährdete auch der Freimaurer George W. Bush durch seine allzu durchsichtige Reaktion auf das 9/11-Attentat zuletzt das Projekt der Weltregierung und wurde durch einen absolut unverdächtigen scheinbaren Demokraten namens Obama ersetzt. Aber, lassen wir uns nicht täuschen: Auch Obama verfolgt die gleichen Ziele - nur mit anderen Mitteln. Denn: Barack Obama ist Freimaurer. -

2.1. "Neue Weltordnung" und "Internationales Judentum"

So, jetzt ist der Punkt gekommen, an dem ich aufhören sollte, die Ironietauglichkeit zu strapazieren. Demgegenüber ist es wieder an der Zeit, den wissenschaftlichen Realitätssinn zu wecken. Bis zu diesem Punkt habe ich mit meinen Ausführungen eine kurze, aber pointierte Skizze des derzeit herrschenden Verschwörungsszenarios geben wollen, wie man es im Internet und in diversen Publikationen vorfindet. Dieser erste Abriss sollte - so meine Absicht - allmählich auf die Spur bringen zu verstehen, worin das eigentlich "Neue" der "neuen Verschwörungsvorstellungen" besteht.

Meine These dazu ist folgende: Die Neuartigkeit der aktuellen Verschwörungsmuster besteht nicht eigentlich in den Inhalten als vielmehr in ihrer Form, und zwar dezidiert in ihrer medial institutionalisierten Form.

Noch einmal deutlicher gesagt: Neu an den antifreimaurerischen Verschwörungsvorstellungen ist vor allem ihre neuartige Form der Übermittlung, z.B. in Gestalt von Internetforen bzw. sogenannten Blogs, oder auch etwa - was mich selbst überrascht hat - in der Gestalt eigener Internetfernseh- bzw. Nachrichtenprogramme. Im Internet gibt es tatsächlich Nachrichtensender, die eigens dazu eingerichtet wurden, die skurrilen Verschwörungsvorstellungen unter das Volk zu tragen. Und wie dargestellt, ist ein erklärtes Ziel - wenn nicht sogar das Ziel - dieser neu instiutionalisierten Medien tatsächlich wieder der Kampf gegen das sogenannte "internationale Freimaurertum".

Doch bevor ich die neuen Kampfmethoden in Gestalt von Internetsendungen näher vorstelle, zunächst zur inhaltlichen Seite: Die Denkmuster, die ich eben skizziert habe, dürften einigermaßen vertraut sein, allerdings sind sie den meisten wohl eher aus anderen historischen Zusammenhängen bekannt. Schauen wir noch einmal auf das bisher Ausgeführte: "Die Freimaurer", so heißt es, seien die eigentlichen Drahtzieher der Weltpolitik - das ist ein alter Hut. Er ist ungefähr so alt wie jenes Pamphlet namens Die Protokolle der Weisen zu Zion oder Erich Ludendorffs Freimaurerhetzschrift Vernichtung der Freimaurerei durch Enthüllung ihrer Geheimnisse (1927, 1940), in der bereits das "Wirken überstaatlicher Kräfte" für alle gegen die deutsche Nation gerichteten Bestrebungen verantwortlich gemacht wurde.

Eine genauere Analyse dessen, was heute unter dem Schlüsselbegriff "Neu Weltordnung" durch die Verschwörungsgazetten geistert, hilft zu verstehen, wie ernst die Situation tatsächlich ist. Man könnte ja geneigt sein, die Wahnvorstellung der "New World Order" einfach ad acta zu legen, insofern hier eben nur eine handvoll esoterischer Spinner ihre Paranoia angesichts bestehender Technik- und Umweltprobleme auslebt. Man sollte die historische Situation jedoch nicht unterschätzen. Schauen wir deshalb noch einmal genauer hin. Folgende Punkte hatte ich eingangs mit Ironie bedacht:

1. Die Vertreter der neuen Weltordnung - im Wesentlichen also Freimaurer - manipulieren die Medien.

2. Eines ihrer Ziele ist es, die Menschheit wirtschaftlich zu verarmen und zu versklaven.

3. Freimaurer kontrollieren die Politik und benutzen ihre eigenen Brüder und Schwestern als Strohpuppen zur Durchsetzung unheiliger Interessen. (Nur nebenbei bemerkt: In diesem Kontext ist auch häufig von Luzifer und von Satanismus die Rede.)

4. Freimaurer zielen auf eine zahlenmäßige Dezimierung der Menschheit, indem sie diese absichtlich vergiften und erkranken lassen.

Tauscht man jetzt experimentell die Vokabel "Freimaurer" aus, dann kommt plötzlich folgendes heraus, was sicher einige der hier Anwesenden schon längst erkannt haben:


  • Die Juden kontrollieren die Medien zum Zwecke der Massenmanipulation und Meinungsunterdrückung. (Klischee vom jüdischen „Kulturbolschewismus“)


  • Die Juden kontrollieren die globale Finanzwirtschaft zum Zwecke der Ausbeutung und Versklavung der Menschheit. (Klischee vom jüdischen Wucherer)


  • Die Juden kontrollieren die weltweite Politik zum Zwecke der Errichtung einer jüdischen Weltherrschaft. (Klischee vom jüdischen Messianismus)


  • Die Juden versuchen durch die Vergiftung von Wasser, Nahrung, Medikamenten, Luft oder mit „Strahlen“ etc. die nichtjüdische Menschheit zu dezimieren. (Klischee vom jüdischen Brunnenvergifter)


(http://www.antifaschismus2.de/index.php?option=com_content&view=article&id=158:matrix-fuer-den-infokrieg-die-protokolle-der-weisen-von-zion&catid=51:kultur&Itemid=85)
 

Spätestens jetzt bekommen die paranoiden Verschwörungsvorstellungen ein ganz anderes Gesicht. Doch so deutlich findet man die Täterzuschreibung natürlich nicht im Internet und auch nicht in irgendwelchen Anti-Freimaurer-Büchern, denn - so sieht es unser deutsches Recht vor - eine derartige Verunglimpfung ist verboten. Nur verdeckterweise stellt sich der neu aufgelegte Kampf gegen das internationale Bankenwesen, gegen die esoterisch verborgenen Finanz- und Medienmächte alias "Freimaurertum" letztlich als ein getarnter Angriff dar auf das "internationale Judentum", das in der fixen Vorstellung einer geheimen Weltregierung gleichgesetzt wird mit dem internationalen Kapital in Gestalt von Weltbank, Wallstreet und anderen global agierenden Finanzmächten. Im wissenschaftlichen Kontext spricht man diesbezüglich von einem "strukturellen Antisemitismus", der sich hinter dem Deckmantel des Antifreimaurertums verbirgt, und immer - das ist das eigentlich perfide - suggeriert die antifreimaurerische Verschwörungsvorstellung in diesem Zusammenhang einen globalen Angriff auf die Demokratie, so dass die Aufdeckung der angeblichen freimaurerischen Machtallianzen letztlich dem "guten" Ziel diene, das "Böse" bzw. "die Bösen" zu besiegen und die Demokratie zu retten.

Im Weiteren möchte ich nun einmal eine Gegenstrategie fahren und die unheilige Allianz derjenigen aufdecken, die die unheilige Allianz propagieren - und zwar auch namentlich. Hier nun ist der Ort, auch über die neue institutionalisierte Form zu sprechen, in der die alten antifreimaurerischen, zu schlechter Letzt antisemitischen Inhalte transportiert werden. Von dieser neuen medialen Form - so hatte ich thesenhaft formuliert - geht die eigentliche Gefahr der neuen Verschwörungsvorstellungen aus, denn es handelt sich hier tatsächlich um neue Propagandainstrumente, deren Wirkung auf Menschen meines Erachtens bisher seitens Wissenschaft und Politik sträflichst unterschätzt wurde. Ich komme damit zu einem der erwähnten neuen Internet-Fernsehsender namens "secret.tv" und auf dessen Verknüpfung mit einigen Personen und Verlagen.

3. Neue Medien im Dienst alter Verschwörungsvorstellungen: "secret.tv"

Bei "secret.tv" handelt es sich um einen Sender, der von einem gewissen "Jan van Helsing" gegründet wurde, wobei natürlich unschwer zu erraten ist, dass es sich bei diesem Namen um ein Pseudonym handelt. Der wirkliche Name des Chefredakteurs ist bzw. war Jan Udo Holey. Im Jahr 2007 wurde ein Trailer ins Internet gestellt: (http://de.sevenload.com/videos/H3hG5vP-secret-TV-Der-Fernsehsender-von-Jan-van-Helsing) "Jan Udo Holey (* 22. März 1967 in Dinkelsbühl) ist ein Autor geschichtsrevisionistischer, verschwörungstheoretischer und esoterischer Bücher, der teilweise unter dem Pseudonym Jan van Helsing auftritt. 1996 wurden seine zwei Bücher über Geheimgesellschaften wegen antisemitischer Volksverhetzung durch die Staatsanwaltschaft Mannheim beschlagnahmt und in der Folge Anklage gegen den Autor vor dem Landgericht Mannheim erhoben, das deutsche Bundesamt für Verfassungsschutz ordnet Holey als Rechtsextremisten ein."

(http://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Udo_Holey)

Ebenfalls als rechtsextremistisch wird auch jener bereits als "hoch famos" und "deutsch-national" titulierte Politiker Henry Nitzsche von verschiedenen Beobachtern eingestuft, der seine Wahlkampfparole "Arbeit, Familie, Vaterland" - wie oben bereits ausgeführt - dezidiert gegen die Werte der Aufklärung richtete. Nitzsches im Jahr 2003 getroffene Aussage, eher werde einem Muslim "die Hand abfaulen", als dass er die CDU wähle, wurde auch von der damaligen CDU-Vorsitzenden Angela Merkel scharf kritisiert. Dies hielt Nitzsche jedoch nicht davon ab, nach Angaben von Ohrenzeugen die Notwendigkeit von Patriotismus damit begründet zu haben, man brauche ihn, "um endlich vom Schuldkult runterzukommen" und damit "Deutschland nie wieder von Multikultischwuchteln in Berlin regiert werde".

In eine ähnliche politische Kerbe schlägt auch der Begründer von "secret.tv" alias „Jan van Helsing“, der zur Begründung seines Pseudonyms anführt, die Freimaurer, gegen die sich mehrere seiner Bücher richten, seien ja ebenfalls - wörtlich - "Blutsauger", gegen die man ankämpfen müsse. Im März 1994 erschien Holeys erstes Buch mit dem Titel Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert, das sogleich zu einem Bestseller wurde. Im Jahr darauf, also 1995, erschien dann der zweite Band des Werkes, worauf schließlich die erste Anzeige wegen Volksverhetzung sowie eine Beschlagnahmung seiner Bücher erfolgte. Und zwar sowohl in der Bundesrepublik Deutschland als auch in der Schweiz, unter anderem deshalb, weil Holey in den Veröffentlichungen ganz ungeniert auf die zensierten antisemitischen Protokolle der Weisen von Zion rekurriert.

Der Schriftsteller und Verleger Jan Udo Holey eröffnete 1995 eine Buchhandlung im Zentrum Nürnbergs. Es handelt sich um die "Andromeda"-Versandbuchhandlung, zu deren Verlagsangebot unter anderem auch Bücher von Alain de Benoist, einem Vertreter der Französischen sogenannten "Neuen Rechten" zählten, und deren Inhaberin zunächst Anke Herrmann war. Der Firmensitz von Andromeda befand sich "in einem symbolträchtigen Haus im Nürnberger Burgviertel, nahe dem Eingang zum sogenannten Führer-Bunker Adolf Hitlers" (http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Andromeda_Buchversand). Für rechte Esoteriker von besonderem Interesse ist der Mythos, hier befinde sich auch ein Zugang zur sogenannte "Hohlwelt", gemäß der pseudowissenschaftlichen Hohlwelt-Lehre des Johannes Lang, die 1932 veröffentlicht wurde und sich im Nationalsozialismus verbreitete.

Auch die Hohlwelt-Lehre feiert in aktuellen Verschwörungsvorstellungen fröhliche Urständ, denn man ist in gewissen Kreisen überzeugt, dass einige der damaligen Nazis sich in die hohle Erde zurückziehen konnten, wo sie ein innerirdisches Reich kolonialisiert haben, das nunmehr hochtechnisiert ist und das - jetzt kommt der Gipfel der Absurdität - das auch der wahre Ursprungsort für sogenannte UFOs sei, deren geheime Antriebsmaschinen ihrerseits Erfindungen der Nazis gewesen seien, nämlich Antigravitationsmaschinen nach den technischen Prinzipien des Ingenieurs Viktor Schauberger. Es darf auch verraten werden, wer die Theorie der Hohlen Erde und der unterirdischen Naziherrschaft heute wieder auferstehen lässt: Es handelt sich um Jan Udo Holey, nämlich in seinem Buch Die innere Welt, erschienen im Amadeus Verlag.

Das Verlagsprogramm von Holeys einstigem Andromeda Verlag beinhaltete wiederum Bücher des Grabert Verlages, seit 1985 Grabert/Hohenrain Verlags GmbH, mit eindeutig rechtsextremen Inhalten, wie zum Beispiel Wilhelm Stäglichs Buch Der Auschwitz-Mythos (1979). Schon mehrfach wurden Bücher des Grabert/Hohenrain Verlages indiziert, und zwar wegen des Tatbestandes der Volksverhetzung sowie Beleidigung und Verunglimpfung Verstorbener. Auch die einstige Inhaberin der Nürnberger Buchhandlung Andromeda, Anke Herrmann, wurde im November 2006 wegen ganz ähnlicher Tatvorwürfe verurteilt, woraufhin der Buchladen geschlossen werden musste. Allerdings hielt Herrmann die Verurteilung nicht davon ab, weiterhin als Buchhändlerin und rechte Aktivistin zu wirken, und so betreibt sie heute die rechtsorientierte Versandbuchhandlung "Franken-Bücher" mit Sitz in Eckental/Ebach. Natürlich ist auch Jan van Helsing im Programm der Franken Bücher zu finden.

Die einst beschlagnahmten Bücher van Helsings bzw. von Jan Udo Holey wurden ihm zurückgegeben, nachdem das Verfahren gegen ihn die Verjährungsfrist überschritten hatte. Nach einem Rückkauf vom Ewert-Verlag liegen alle Titelrechte seiner Bücher nun bei dem von ihm selbst gegründeten Fichtenauer „Amadeus Verlag“, in dem inzwischen zahlreiche weitere weltverschwörerische und dezidiert antifreimaurerische Bücher erschienen sind. Ich nenne nur einige Titel, zum Beispiel Geheimgesellschaften 3 - Krieg der Freimaurer - das ist ein Buch von Holey selbst, der damit seine beiden ersten Bücher ergänzt und das erst kürzlich erschienen ist. Laut Verlagsprogramm des Amadeus Verlages geht es in dem neuerschienenen Buch unter anderem um folgende Themen:

- Was die Neue Weltordnung darstellt, wie sie aufgebaut wurde und seit wann sie etabliert ist. - Welche Rolle Deutschland in der Neuen Weltordnung spielt. - Weshalb die Menschen einen Mikrochip implantiert bekommen. - Dass die Menschheit massiv dezimiert wird. - Die Bedeutung von Ritualmorden und Kinderblut. - Welche Rolle Luzifer in der Freimaurerei spielt. - Was im Jahr 2012 aus Sicht der Freimaurer auf die Menschheit zukommt. - Welche Rolle die Tempelritter in der Freimaurerei einnehmen. - Wieso deutsche Freimaurer überwiegend nationale Interessen vertreten und diverse Religionsgruppen in vielen deutschen Logen unerwünscht sind. - Dass es eine Art Meuterei in der Freimaurerei gibt und an manchen Stellen sogar Krieg untereinander herrscht.

Das sind nur einige wenige Punkte, nachzulesen im Programm des Amadeus Verlages. Andere Bücher des Verlages tragen beispielsweise folgende Titel: Geboren in der Lüge - Unternehmen Weltverschwörung, von Dan Davis, oder auch Jetzt reicht's! Lügen in Wirtschaft, Medizin, Ernährung und Religion, ein Buch, das von dem Unternehmer Johannes Holey, dem Vater von "Jan van Helsing" stammt, über den sein Sohn auf dem Umschlagtext schreibt, jener sei "ein lebenslanger Freiheitskämpfer gegen die Vermassung". Ergänzend bemerkt: Der Begriff der "Vermassung" wird in der Wirtschaftssoziologie als ein Terminus konservativer Kulturkritiker beschrieben, der sich gegen die "Massengesellschaft" in Gestalt von emanzipatorischen Bestrebungen, Parteien, und letztlich gegen die Demokratie richtet.

(http://www.wirtschaftslexikon24.net/e/vermassung/vermassung.htm)

Hier hat der Vater dem Sohn anscheinend einiges auf den Weg gegeben. Dazu gehört offenbar auch ein antifreimaurerisches Erbe, im Verlagsprogramm enthalten des Weiteren in Form von CDs und DVDs, so etwa die Titel Jan van Helsing im Gespräch: Freimaurer und Templer heute oder Wisse - Wage - Schweige - Freimaurerei enthüllt - eine DVD, deren Autor bekannt sein dürfte, sie stammt nämlich von Guido Grandt, jenem Mann, der im Jahr 2007 das Schwarzbuch Freimaurerei veröffentlicht hat, in dem es laut Untertitel ebenfalls um Geheimpolitik, Staatsterror, Politskandale geht, und zwar Von der Französischen Revolution bis zu Uwe Barschel. Guido Grandt ist Inhaber des gugra-Media-Verlages in Balingen und ist, wie auch sein Bruder Michael Grandt, tätig für einen weiteren Verlag aus der hier zu analysierenden Verschwörerallianz, nämlich für den Kopp Verlag (auf den ich noch näher zu sprechen komme).

Grabert, Hohenrain, Ewert-Verlag, Andromeda Verlagsbuchhandlung, Amadeus Verlag, gugra-Media, Franken-Bücher, Kopp Verlag - das zur Wiederholung sind verlegerische Institutionen mit einem mehr oder weniger umfangreichen antimasonischen Programm. Hinzu kommt eben das neue Medium von secret.tv. Im Jahr 2007 startete Udo Holey das Programm seines Internet-TV-Senders secret.TV, den er zunächst mit seinem Vater Johannes Holey und mit Freunden betrieb. Inzwischen hat Udo Holey diesen Sender allerdings verlassen und sich offenbar einer neuen Lebensaufgabe gewidmet, er hat nämlich ein neues Nachrichtenprogramm gegründet mit dem Namen Nexworld-TV. Nexworld-TV wiederum gehört zusammen mit secret.tv. zur Public Lounge Entertainment GmbH, einem Unternehmen aus Leonberg. Man kann eine Kooperation mit dem Kopp Verlag annehmen bzw. mit dessen Internetauftritt "Kopp Online", wo es nunmehr ein regelmäßig aktualisiertes Nachrichtenprogramm zu sehen gibt unter dem Titel "Kopp-Nachrichten". Von der Moderation bis hin zur farblichen Studiogestaltung ist dieses Programm den ARD-Nachrichten angepasst worden, und es wird - jetzt kommt eine wirkliche Überraschung - auch tatsächlich von einer ehemaligen ARD-Nachrichtensprecherin moderiert, nämlich von Eva Herman.

Eva Herman war von 1989 bis 2006 Sprecherin der Tagesschau. Im Jahr 2007 wurde sie aus den Diensten der ARD entlassen. Eva Herman hatte sich im gleichen Jahr mit einer Aussage über die deutsche Familienpolitik selbst ins politische Abseits gebracht:

"Wir müssen vor allem das Bild der Mutter in Deutschland auch wieder wertschätzen lernen, das leider ja mit dem Nationalsozialismus und der darauf folgenden 68er Bewegung abgeschafft wurde. ... Es war eine grausame Zeit, ... Aber es ist damals eben auch das, was gut war, und das sind Werte, das sind Kinder, das sind Mütter, das sind Familien, das ist Zusammenhalt – das wurde abgeschafft."

(http://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Herman)

"Das, was gut war" - nämlich "Werte" - transportiert Eva Herman heute auf dem neuen Nachrichtenkanal des Kopp Verlages, wobei sie auch die obengenannten Verschwörungsvorstellungen regelmäßig unters Volk trägt. Eine davon ist, die USA - genauer: deren Freimaurermächte - hätten den Anschlag auf das World Trade Center selbst inszeniert, um eine Legitimation zu haben für den Feldzug gegen Saddam Hussein: (http://www.youtube.com/watch?v=dd8sr_4uUyc).

Obgleich natürlich eine solche Gallionsfigur wie Eva Herman schon für sich genommen hohe Zuschauerquoten garantiert, trägt der Kopp Verlag auch durch seine Literaturtitel dazu bei, dass sich die deutsche Verschwörungsszene hier gut aufgehoben fühlen kann. Auch bei Kopp mischen sich illustre esoterische Titel über Ufos oder Jenseitskontakte wiederum mit politischen Inhalten, etwa mit jenem neuen Titel von Udo Ulfkotte, der da lautet Kein Schwarz - Kein Rot - Kein Gold. Armut für alle im "Lustigen Migrantenstadl". Im Verlagsprogramm von Kopp fehlen selbstverständlich auch nicht die überall im rechten esoterischen Lager anzutreffenden Flugscheiben der Nazis sowie die üblichen Spekulationen um das 9/11-Attentat, das angeblich von der US-Regierung selbst durchgeführt wurde, wie es ja neuerdings sogar der iranische Staatspräsident behauptet. Der Kopp Verlag nimmt sich insbesondere dieses Themas gern an, und fragt rhetorisch: Ist es wirklich so falsch, was Ahmadinedschad behauptet? In die gleiche Kerbe schlägt auch noch ein weiterer Internet-TV-Auftritt, der ebenfalls einem Verlag zuzuordnen ist, nämlich Im Blick, ein Magazin des Argo-Verlages.

Im Argo-Verlag erscheint auch die esoterische Zeitschrift Magazin 2000 plus. Aufmacher der aktuellen Ausgabe dieses Magazins ist der Artikel "Deutsche Freimaurerei am Ende", das ist die September/Oktober-Ausgabe, die soeben erschienen ist. Der Artikel selbst ist recht kurz und beinhaltet, wie alle anderen Artikel dieses Heftes auch, mehr Bilder als Textinformationen. Überhaupt ist auffällig, wie sehr alle genannten Verschwörungsinstanzen mit Bildern und Symbolen operieren, worauf allerdings hier nicht ausführlicher eingegangen werden kann, obwohl dies aus philosophischer Sicht ein sehr interessantes Thema wäre. Im Innern des Heftes Magazin 2000 plus wird die Titelheadline noch weiter ausdifferenziert, denn dort heißt es genauer "Ist die Freimaurerei finanziell am Ende?". Es geht darin um folgendes, ich zitiere:

"Brisante Insiderinformationen bestätigen den finanziellen Notstand in der Freimaurerei. Es geht um Korruption, Geldhandel und Veruntreuung - Handlungen, welche man bisher nur in der privaten Wirtschaft vermutet. Unter dem Deckmantel der "Brüderlichkeit" und "Menschlichkeit" gerät das Glaubensbild der Freimaurerei ins Wanken. [...] Autoren, die über dunkle Machenschaften und Blutopferrituale schreiben, haben nicht wirklich Einblick in die Freimaurerei. Im Gegenteil - da gibt es Brüder, sogar Hochgradbrüder, die das Wissen aller sogar kommerziell ausnutzen und in Büchern veröffentlichen. [...] Die Inanspruchnahme eines einzelnen auf solche Erkenntnisse ist widerlich und verwerflich. Somit befindet sich die Organisation der Freimaurer zumindest in Deutschland nicht nur finanziell, sondern auch moralisch am Ende."

(Magazin 2000plus, Nr. 288, S. 20-21)

Es geht in dem Artikel im Wesentlichen um die angebliche Unterschlagung von Millionenbeträgen - genannt werden drei Millionen Euro - durch die Landesloge in Berlin. Interessant ist die Argumentationsstrategie des nicht namentlich aufgeführten Autors dieses Artikels. Eine interessante Wende in der Argumentation der Verschwörung-Apologeten ist es, wenn hier plötzlich der moralische Verfall des Freimaurertums diagnostiziert wird. Allerdings ist diese Argumentation auch nur konsequent, insofern ja die rhetorische Strategie der rechten Propagandisten relativ leicht durchschaubar ist: Man wirft den anderen einfach das vor, was man selbst insgeheim anstrebt oder vertritt, also Lügen, antidemokratisches Verhalten, Staatsterror oder eben einfach nur Amoralität. Es ist die unheilige Allianz derjenigen, die die unheilige Allianz von Freimaurern, Hochfinanz und Judentum propagieren - so hatte ich eingangs gesagt. Gefährlich ist die Verquickung von Esoterik oder Spiritualität mit rechter Politik, wofür der Argo Verlag bzw. das Magazin 2000 plus und der Internet-Ableger Im Blick geradezu mustergültiges Anschauungsmaterial liefern. Zeitgleich mit der aktuellen Anti-Freimaurer-Ausgabe des Magazins 2000 plus erschien soeben auch das Heft Extra 10 aus demselben Verlag. Titelstory: "Das deutsche Reich existiert".

4. Fazit: Der Freimaurerei ist der Krieg angesagt worden

Der "Krieg der Freimaurer", den Jan Udo Holey mit seinem neuen Buchtitel propagiert, entpuppt sich auf der Folie des strategischen Verkehrens als Krieg der rechten Politszene gegen die Freimaurer. Die extreme Rechte hat der Freimaurerei den Krieg angesagt und handelt sehr konsequent. Bezeichnenderweise trägt auch ein weiterer Internet-Fernsehsender besagter Kategorie diesen Titel - er heißt Infokrieg-TV. Hinter Infokrieg-TV scheinen potente Geldgeber zu stehen, die im Goldgeschäft engagiert sind. Auffällig oft tritt die niederländische ABN Amro-Bank als Werbeträger auf: (http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Infokrieg.tv)

Offenbar deckt sich die Zielgruppe der Infokrieger sodann mit denen der EU- und Euro-Skeptiker, und es gibt erstaunliche Allianzen zwischen diesen Gruppen mit secret.tv und dem Kopp-Verlag, deren gemeinsamer Film "Warum überall Geld fehlt - Gib mir die Welt plus 5 Prozent" einen erkennbar antisemitischen Ton anschlägt. Bemerkenswerterweise wurde der Film von dem Scientologen Michael Kent in Kooperation mit dem "Neue Impulse Treff e.V." produziert, einem überregionalen Scientology-Netzwerk mit rechtsextremen Tendenzen, das vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

Mit meiner kurzen Analyse verschwörerischer Verflechtungen von anti-masonischen Verlagen, Buchhandlungen, Internetauftritten, Vereinigungen und natürlich auch von Personen habe ich aufzeigen wollen, dass es sich bei der gegenwärtigen Stilisierung der Freimaurerei als Inbegriff des „Bösen“ tatsächlich um einen gewaltsamen Kampf handelt, nämlich um einen Krieg mit der Waffe der Information unter Zuhilfenahme neuester Medienkanäle und moderner Technologien. Ja - für viele sind Freimaurer noch immer "die Bösen", aber nicht primär, weil Freimaurer in der Öffentlichkeit eine zu geringe positive Selbstdarstellung bieten, sondern deshalb, weil es starke politische wie sektiererische Interessengruppen gibt, die das populäre Bild der Freimaurerei massiv manipulieren und unter Einsatz aller medialen Mittel in die gewünschte Richtung verfälschen.

Man hat der Freimaurerei den Krieg erklärt. Meine Schlussbotschaft hat deswegen einen appellativen Charakter: Es geht hier um weit mehr als nur um eine "Imagekrise der Freimaurerei" in Deutschland. Die Bilder, die in den Köpfen der deutschen Gesellschaft mittlerweile entstanden sind, sind mutwillig gemachte Bilder, und zwar mit einer erkennbaren politischen Intention gemachte Bilder - das gilt es zu beachten. An dieser Stelle kommt eine wichtige Unterscheidung zum Tragen, nämlich die zwischen Innenbetrachtung und Außenbetrachtung der Freimaurerei. Aus der Innenperspektive ist es nicht möglich, die politische Dimension zu thematisieren, sind FreimaurerInnen doch gehalten, Politik im inneren Diskurs zu vermeiden. Aus der Außenperspektive jedoch, die ich hier als wissenschaftliche Metaperspektive bezeichnen möchte, ist eine solche politische Thematisierung dringend geboten.

[[Datei:Freimaurerhetze.jpg|500px|left]

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: