Freimaurer-Wiki

| Impressum | Datenschutz

Alphonse Mucha

Aus Freimaurer-Wiki

Alphonse Muchawww.jpg
Der Freimaurer Alphonse Mucha vor dem Svantovit-Thema (Rügen) aus seinem slavischen Epos. Montage Jens Rusch
Alphonse MuchaC.jpg

Inhaltsverzeichnis

Alphonse Mucha (1860 - 1939)

"Mehr als früher wächst in unserer Zeit die Erkenntnis, daß wir für unser Geistesleben eine bestimmte gesellschaftliche Formation brauchen, die bei aller Freiheit und Freisein genug Kraft und Stärke hätte, den Einzelnen eine richtige Basis und Stütze in den Lebensstürmen zu leisten. Die Freimaurerei alleine und einzig erfüllt diese Bedingungen. Und wenn auch immer die ganze Maurerei heute nichts anderes wäre, als ein stiller Versuch, die Seelen der Menschen ohne dogmatischen Zwang zu einigen und dadurch in ihnen die Kraft und die Schönheit zu fördern, welche unschätzbare Verdienste hätte sie schon dadurch gewonnen !"

Alphonse Mucha als Freimaurer

Ausführlich beschriebener Werdegang im Traktat: Alfons Mucha, Künstler und Freimaurer

Die freimaurerischen Arbeiten des weltbekannten tschechischen Jugendstil-Künstlers Alphonse Mucha wurden jetzt wiederentdeckt! Sie waren von einer tschechischen Familie zunächst vor den Nationalsozialisten und danach vor dem kommunistischen Regime versteckt worden.

Der Fund umfasst größere Arbeiten und Entwürfe, die für tschechische Logen bestimmt waren, Schmuck und Schmuck-Entwürfe sowie einige Schwarzweißaufnahmen aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Diese Dinge wurden erstmals durch den Mucha-Forscher und Sammler Jacques Huyghebaert zunächst als Repros einer Kommission im Canonbury Freimaurerforschungszentrum in London vorgestellt.

Seither sind weitere freimaurerische Arbeiten Muchas, die man vorher nicht zuordnen konnte, entdeckt worden. Darunter bemerkenswerterweise auch Arbeiten, die sich bereits in der Bibliothek und im Museum der Freemasons Hall in London befanden.

Alphonse Mucha (1860-1939) ist vermutlich der berühmteste Exponent der Kunst Nouveau Art (Jugendstil), die enorme Popularität in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts genoß. Als junger Maler zog er in den zwanziger Jahren nach Paris, wo er Ruhm und Reichtum errang, auf und stellte eine außerordentliche Reihe Juwelen für den Pariser Goldschmied Fouquet her. Dort wurde er dann 1989 auch zum Freimaurer. Während des ersten Weltkriegs, ging er als leidenschaftlicher tschechischer Nationalist in seinen Heimatstaat zurück und nahm aktiv am Aufbau der Tschechoslowakei teil, in den Ruinen des Österreichisch-Ungarischen Reiches.

Dort in Prag, half er, die erste ungarische Loge 1922 zu gründen, und empfing den 33º des Obersten Rates der Tschechoslowakei. Als Maler und Bildhauer konzentrierte sich Mucha auf die symbolischen und allegorischen Arbeiten, die gewöhnlich durch die patriotischen und historischen Themen inspiriert wurden, und ein Großteil seiner Arbeit wird von durchdachtem Symbolismus durchdrungen. Abgesehen von seinen verschiedenen Freimaurerkreationen stellte er auch Buntglasfenster für die Kathedrale der Stadt her und entwarf die ersten Banknoten des Landes und auch Briefmarken. Er starb 1939, krank und in Verzweiflung, nur einige kurze Wochen nachdem sein geliebtes Vaterland an die Nazis gefallen war.

Ausstellung in Kutna Hora

1a Kutna Hora 2.jpg

Vitrine aus dem Mucha-Museum in Prag.

Galerie: Mucha-Bijoux

Galerie: Mucha-Exlibris

Mit freundlicher Erlaubnis durch Frau Sabine Schemmrich, Museum Schloß Burgk

Galerie: Mucha-"Kanonen", entworfen von Alphonse Mucha

Kanonen (Trinkgläser), entworfen von Alphonse Mucha

Die Abbildungen wurden uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Josef Novak Untertitel: Designed by Alphonse Mucha and made from Bohemian Glass.

Videos

Schloß Zbiroh, fünfzig Kilometer südwestlich von Prag Richtung Pilsen: Hier wurde die ‘La Sincérité’ 2006 gegründet. Die Wahl dieses Ortes hat einen besonderen Grund: Die Patenloge dieser dritten Gründung war die Loge ‘Alphonse Mucha No 7’ in Prag, benannt nach dem berühmten tschechischen Künstler Alphonse Mucha (1860 bis 1939). Dieses Schloss gehörte ihm.
Foto: flickr.com/creative commons - giborn_134

Siehe auch

Links

fotografia con permisso de Rosmar2008 : Autoretrato con la regalía masónica de Soberano Gran Comendador de Checoslovaquia, 1923.
-Initiated 1898, Paris
-founder of Czech Freemasonry
-Sovereign Grand Commander
-Supreme Council
-Ancient and Accepted Scottish Rite
Mit freundlicher Genehmigung von Josef Novak. Die Reproduktion stammt aus dem Buch : Walter Jacobi, Golem... metla Čechů (Der Golem... eine Geisel der Tschechen), Prag, Orbis Verlag, 1942.
Zbiroh.jpg
"Allegoria masonica" con permisso de Raoul Hernandez
Plakát-Mucha.jpg


318218 10150881073872688 906615178 n.jpg
Mit freundlicher Genehmigung von Josef Novak


In anderen Sprachen

English,


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt

Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: