Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Axel Voss

Version vom 3. Mai 2019, 15:44 Uhr von Aelredus (Diskussion | Beiträge)

Axel Voss.jpg
Auszug aus einem Artikel im Magazin HÖRZU Wissen, Ausgabe 4 im August 2015

Inhaltsverzeichnis

Axel Voss

Curriculum vitae

geboren 1965 in Essen, studierte Kunstgeschichte und Kommunikations-Design in Florenz, Erwachsenenbildung in Kaiserslautern. Er ist Fachbereichsleiter für Kunst- und Kulturgeschichte, sowie Philosophie an der VHS Duisburg,

Lehrende Tätigkeit

seit 2006 zertifizierter erwachsenen-pädagogischer Dozent und Referent an folgenden Bildungseinrichtungen / auf Fachtagungen

(Auswahl):Volkshochschulen Essen und Duisburg (u.a. „Freimaurerei“, Studium Culturale)

Institut für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur, Mannheim

Symbolon – Gesellschaft für wissenschaftliche Symbolforschung, Marburg (hier mit freimaurerischem Bezug: „Die Zahl 3 in der Freimaurerei“, „Freimaurerische Symbolik im Schwetzinger Schloßpark“)

C.G. Jung-Gesellschaft, Köln

Martin Luther Forum Ruhr, Gladbeck

Die Themenbereiche umfassen u.a. Kunst-, Religions- und Kulturgeschichte und Philosophie auch speziell mit freimaurerischen Inhalten.

Interessensschwerpunkte im Bereich Semiotik, Ästhetik, sowie der Symbolik in der Kunstgeschichte – hier in Besonderen im religionswissenschaftlichen Bereich (Mythen, Mysterienkulte, Gnosis, Religionsphänomenologie) und in der religiösen europäischen Kunst (Antike, frühes Christentum, Renaissance).

www.symbology.de

Seit 2009 Vorstandsmitglied bei Symbolon – Gesellschaft für wissenschaftliche Symbolforschung e.V.. Öffentlichkeitsarbeit und Ausrichtung der internationalen Tagungen.

www.symbolforschung.org

Seit 2011 Gründer und Leiter der „Mythological RoundTable“-Gruppe Essen, die sich in monatlichen Treffen und Exkursionen mit der Funktion von Mythen auf Basis der Arbeiten Joseph Campbells auseinandersetzt.

www.mrt-essen.de

Darüber hinaus ist Axel Voss Mitglied in der Sokratischen Gesellschaft e.V., der Deutschen Dantegesellschaft, des Nietzsche-Forums München, der Joseph Campbell Fundation sowie der C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

1995 Aufnahme in die Loge „Beethoven zur ewigen Harmonie“ i.O. Bonn. Von 2013 bis 2017 dort Meister vom Stuhl

www.loge-beethoven.de

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: