Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Pilgerlied, 1776

Version vom 26. April 2015, 12:44 Uhr von Romey9romey9 (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Inhaltsverzeichnis

„Den Weg des Lichts getrost zu wandeln“, 1776

Ein Loblied auf die freie Maurerei mit Variationen, 1776 bis 1801

Ausarbeitung: Roland Müller


Aus:
Johann Adolf Scheibe: Vollständiges Liederbuch der Freymäurer mit Melodieen, in Zwey Büchern. Kopenhagen und Leipzig 1776, 204-207,
mit der Kennzeichnung: E [= Eutin]

In der Vorrede (XII; datiert mit Februar 1775) schreibt Johann Adolf Scheibe, es sei „fast eben zu der Zeit“, d.h. 1771/72 (?), eine kleine Sammlung von Liedern in Eutin herausgekommen. Er bringt daraus die drei Lieder:
LXXI. Den Weg des Lichts getrost zu wandeln
Die zwei andern sind bereits erschienen in: Oden und Lieder. Hamburg, 1772

Das Lied stammt von Johann Daniel Siegfried Leonhardi.

Vertont von Johann Adolf Scheibe (1776), Franz Seydelmann (1782), Justinus Felsberg und Gottlob Benedict Bierey (1795)


Sofern die verschiedenen Versionen des Liedes Titel tragen, lauten sie:
Lob der Maurerey (1776, 1784)
Bemühungen des Maurers (1782, 1790)
Lehren der Maurerey (1787, 1788)
Studium des Maurers (1809)
Zur Tugend überhaupt (1814)
Die freie Maurerei (1841)

Die Version von 1776


Auch in:
Heinrich August Ottokar Reichard: Freymäurer-Lieder. 1776, 40-41
unter dem Titel: Lob der Maurerey
Lieder zum Gebrauch in den Logen. Breßlau 1777, 20-21
Lieder für Frey-Mäurer. Zwote Sammlung. 1780, 12-15
Allgemeines Gesangbuch für Freymäurer, 1784, 26,
unter dem Titel: „Lob der Maurerey“
Gesangbuch für Freymäurer. Königsberg 1787, 63-64,
unter dem Titel: Lehren der Maurerey
Auswahl der brauchbarsten maurerischen Gesänge herausgegeben von der Loge zum Morgenstern in Hof. 5801 [= 1801], 93-95
Lieder-Buch für die Große Landes-Loge von Deutschland zu Berlin und ihre Töchter-Logen. Berlin 1832, 149-150,
1857 und 1869, 272-273 (ohne die 3. Strophe)
mit der Angabe: Ged. v. …. 1778. – Comp. v. A. Seydelmann.


Einer.
Den Weg des Lichts getrost zu wandeln,
Den oft der Philosoph verfehlt,
Wenn er, um frey und schön zu handeln,
Statt Wahrheit sich ein Blendwerk wählt,
Lehrt [Reichard: Lehr] uns die freye Maurerey,
Die hohe Kunst, durch dreymal drey!
[1780, 1787: Was Weg des Lichts und Wahrheit sey
Lehrt uns die freye Maurerey.]

Chor.
Daß Weisheit, Schönheit, Stärke sey,
Blüh hier die Kunst durch dreymal drey!
[1780, 1787: Es blüh die edle Maurerey
Die freye Kunst durch Drey mal Drey.]


Einer.
Der Weisheit folgsam zuzuhören,
Der Weisheit, die vom Himmel stammt,
Und durch das Licht in ihren Lehren
[1780, 1787: Und durch den Lichtstrahl ihrer Lehren]
Zur Tugend unser Herz entflammt,
Lehrt uns die freye Maurerey,
Die hohe Kunst, durch dreymal drey!
[1780, 1787: Was Weisheit und was Tugend sey
Lehrt uns die freye Maurerey.]


Chor.
Daß Weisheit, Schönheit, Stärke sey,
Blüh hier die Kunst durch dreymal drey!
[1780, 1787: Es blüh die edle Maurerey
Die freye Kunst durch Drey mal Drey.]

Einer.
Den Reiz der Harmonie zu fühlen,
Der sich durch die Natur ergoß,
Als sie zu abgemeßnen Zielen
Schön aus dem Schooß der Gottheit floß,
Lehrt uns die freye Maurerey,
Die hohe Kunst, durch dreymal drey!
[1780, 1787: Was Harmonie der Schöpfung sey
Lehrt uns die freye Maurerey.]

Chor.
Daß Weisheit, Schönheit, Stärke sey,
Blüh hier die Kunst durch dreymal drey!
[1780,1787: Es blüh die edle Maurerey
Die freye Kunst durch Drey mal Drey.]

Einer.
Das Glück der Welt mit Lust zu mehren,
Aus allen Kräften wohl zu thun,
Und wenn sie gleich nicht dankbar wären,
Den Menschen dennoch wohl zu thun,
Lehrt uns die freye Maurerey,
Die hohe Kunst, durch dreymal drey!
[1780, 1787: Was Menschenlieb und Freundschaft sey
Lehrt uns die freye Maurerey.]

Chor.
Daß Weisheit, Schönheit, Stärke sey,
Blüh hier die Kunst durch dreymal drey!
[1780, 1787: Es blüh die edle Maurerey
Die freye Kunst durch Drey mal Drey.]


Einer.
Des Lebens Freuden zu genießen,
Den Weg [1832: Pfad] mit Rosen zu besä’n [1832: bestreun],
Und wenn wir hier die Arbeit schließen,
Durchs Grab ins Leben einzugehn,
[1832: uns jener beß’ren Welt zu freun:]
Lehrt uns die freye Maurerey,
Die hohe Kunst, durch dreymal drey!
[1780, 1787: Daß Todt und Leben Wohlthat sey
Lehrt uns die freye Maurerey.]

Chor.
Daß Weisheit, Schönheit, Stärke sey,
Blüh hier die Kunst durch dreymal drey!
[1780,1787: Es blüh die edle Maurerey
Die freye Kunst durch Drey mal Drey.]
E.

Eine veränderte Version, 1782



Eine veränderte Form in:
Gesänge für Maurer mit neuen Melodieen. Dreßden 1782, 106-107,
unter dem Titel: XXVIII. Bemühungen des Maurers.
Sammlung auserlesener Freymaurer-Lieder. 1790, 160-161,
unter dem Titel: Bemühungen des Maurers
Vollständiges Gesangbuch für Freimaurer, 1801, 50-51.
Lieder für Freymaurer. Hannover. 1809, 38-39,
unter dem Titel: Studium des Maurers (leicht verändert)
Auswahl maurerischer Gesänge. Zum Gebrauch der gerechten und vollkommenen Loge Libanon zu den drei Zedern im Orient von Erlangen. 1812, 48-49 (verändert und ohne die 3. Strophe),
Gesänge für die Loge Ernst zum Compaß in Gotha. Fortsetzung 1817, 122-123,
Maurerische und gesellschaftliche Lieder zur Gebrauch der Großen Landes-Loge von Deutschland in Berlin und ihrer Töchter-Logen. Berlin: W. Dieterici 1817, 171-172,
Liederbuch des Logenbundes im Königreiche Hannover. 1835, 79-80 (leicht verändert)
Lieder zum Gebrauch der unter Constitution der Großen Loge zu Hamburg vereinigten Logen. 1855, 225-226 (abgewandelt)


Den Pfad des Lichts getrost zu wandeln,
Den oft der kühne Denker fehlt,
Wenn er, um groß und schön zu handeln,
Für Wahrheit sich ein Blendwerk wählt —
Dis Brüder, sey des Maurers Ruhm!
Die Weisheit euer Heiligthum!

Chor.
Dis Lernen sey des Maurers Ruhm!
Die Weisheit unser Heiligthum!

Der Gottheit folgsam zuzuhören.
Die uns zum bessern Seyn erhebt,
Und durch das Licht der hohen Lehren
Zur Tugend unser Herz belebt —
Dis Brüder etc.

Chor.
Dis Lernen etc.

Den Reiz der Harmonie zu fühlen,
Der sich durch die Natur ergoß,
Als sie zu abgemeßnen Zielen
Schön aus dem Schoos der Gottheit floß —
Dis Brüder etc.

Chor.
Dis Lernen etc.

Das Glück der Welt mit Lust zu mehren,
Aus allen Kräften wohlzuthun,
Und wenn sie gleich nicht dankbar wären
Den Menschen dennoch wohlzuthun. –
Dis Brüder etc.

Chor.
Dis Lernen etc.

Des Lebens Freuden zu genießen.
Den Weg mit Rosen zu bestreun,
Und wenn wir hier die Arbeit schließen
Uns beßrer Welten zu erfreun —
Dis Brüder etc.

Chor.
Dis Lernen etc.


Eine weitere Variante, 1788


Eine weitere Variante in:
Auswahl von Freymäurerliedern, Durch die E. Loge Muse Urania gesammlet. 1788, 42-43,
unter dem Titel: XXXIII. Lehren der Maurerey
Auswahl von Freymaurerliedern zum Gebrauch der gerechten und vollkommenen Loge Günther zum stehenden Löwen im Orient von Rudolstadt. 1794, 74-76


Den Weg des Lichts getrost zu wandeln,
Den mancher Erdensohn verfehlt,
Wenn er, um frey und schön zu handeln,
Statt Wahrheit sich ein Blendwerk wählt,
Was Weg des Lichts und Wahrheit sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Chor.
Es blüh‘ die edle Maurerey,
Die freye Kunst durch dreymal drey!

Der Weisheit folgsam zuzuhören,
Der Weisheit, die vom Himmel stammt,
Und durch den Lichtstrahl ihrer Lehren,
Zur Tugend unser Herz entflammt,
Was Weisheit und was Tügend sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Chor.
Es blüh‘ die edle Maurerey,
Die freye Kunst durch dreymal drey!

Den Reiz der Harmonie zu fühlen,
Der sich durch die Natur ergoß,
Als sie zu abgemeßnen Zielen
Schön aus dem Schooß der Gottheit floß,
Was Harmonie der Schöpfung sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Chor.
Es blüh‘ die edle Maurerey,
Die freye Kunst durch dreymal drey!


Das Glück der Welt mit Lust zu rmehren,
Aus allen Kräften wohl zu thun,
Und, wenn sie auch nicht dankbar wären,
Den Menschen dennoch wohl zu thun [1794: wohlzuthun],
Was Menschenlieb‘ und Freundschaft sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Chor.
Es blüh‘ die edle Maurerey,
Die freye Kunst durch dreymal drey!

Des Lebens Freuden zu genießen,
Den Weg mit Rosen zu besä‘n,
Und, wenn wir hier die Arbeit schließen,
Durch’s Grab in’s Leben einzugehn,
Daß Tod und Leben Wohlthat sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Chor.
Es blüh‘ die edle Maurerey,
Die freye Kunst durch dreymal drey!


Eine weitere veränderte Version, 1801


Eine weiter veränderte Version in:
Lieder zum Gebrauch der unter der Constitution der Grossen Provinzial-Loge von Hamburg und Nieder-Sachsen arbeitenden Logen. 1801, 44-45
Gesänge für Freymaurer im Auftrage der Loge Apollo besorgt von H. A. Kerndörffer. Leipzig 1814, 112-113,
unter dem Titel: Ermunterungen – 1) Zur Tugend überhaupt
Lieder zum Gebrauch der unter der Constitution der Großen Loge zu Hamburg vereinigten Logen. 1823a, 50-51
Sammlung Maurerischer Lieder zum Gebrauch der zum Sprengel der Provinzial-Loge von Niedersachsen gehörigen Logen. Hamburg 1823, 155-156
Auswahl von Liedern für die Freimaurer-Loge Balduin zur Linde in Leipzig, 1824, 97-98 (verändert)
Neues Gesangbuch für die große National-Mutterloge zu den drei Weltkugeln in Berlin, 1841, 75-76 (ohne die letzte Strophe),
unter dem Titel: Die freie Maurerei
Gesänge für Brüder Freimaurer. Gedruckt unter Leitung eines Mitgliedes der St. Johannis-Loge Julia Carolina zu den drei Helmen in Helmstedt 1845, 80-81

Den Weg des Lichts getrost zu wandeln,
Den mancher Erdensohn verlor,
Wenn er, im Dünkel, groß zu handeln
Den Ruhm zum Führer sich erkohr;
Was dieser Weg des Lichtes sey,
Lehrt uns die freye Maurereyi.

Der Weisheit folgsam zuzuhören,
Die erst dem Daseyn Werth verleiht,
Und durch die Klarheit ihrer Lehren
Der Tugend alle Herzen weiht –
Was Weisheit und was Tugend sey,
Lehrt uns die freye Maurerey

Den Reiz der Harmonie zu schätzen
Der sich durch die Natur ergießt,
Und nun [1845: nur] nach ewigen Gesetzen
Durch aller Wesen Busen fließt, –
Was Harmonie der Schöpfung sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Das Glück der Menschheit zu vermehren,
Aus allen Kräften recht zu thun,
Den Menschen stets im Menschen ehren,
Dem [1823, 1823a, 1845: Selbst] Undankbaren wohl zu thun. –
Was Menschenlieb‘ und Freundschaft sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.

Des Lebens Freuden zu genießen,
Nicht ängstlich in die Zukunft sehn,
Und wenn wir hier die Arbeit schließen.
Durch’s Grab ins Leben einzugehn –
Daß Tod und Leben Wohlthat sey,
Lehrt uns die freye Maurerey.


Die ursprüngliche Version?



In Wilhelm Graupenstein: Geschichte der St. Johannis-Loge zur goldenen Kugel in Hamburg, 1870, 71-72,
findet sich das Lied in der Version, in der es an der Trauerfeier vom 30. November 1798 zum Andenken an den Stifter der Loge gesungen wurde.

Den Weg des Lichts getrost zu wandeln,
Den mancher Erdensohn verfehlt,
Wenn er, im Dünkel, gross zu handeln,
Für Wahrheit sich ein Blendwerk wählt,
Was dieser Weg des Lichtes sey,
Lehrt uns die freie Maurerei.

Der Weisheit folgsam zuzuhören,
Der Weisheit, die vom Himmel stammt,
Und durch den Lichtstrahl ihrer Lehren,
Zur Tugend unser Herz entflammt —
Was Weisheit und was Tügend sey,
Lehrt uns die freie Maurerei.

Den Reiz der Harmonie zu schätzen,
Der sich durch die Natur ergiesst,
Und nun nach ewigen Gesetzen
Durch aller Wesen Kräfte fliesst —-
Was Harmonie der Schöpfung sey,
Lehrt uns die freie Maurerei.

Das Glück der Menschheit zu vermehren,
Für sie zu wirken, nie zu ruhn,
Und wenn sie auch nicht dankbar wären,
Den Menschen dennoch wohl zu thun —
Was Liebe wirkt, was Wohlthun sey,
Lehrt uns die freie Maurerei.

Des Lebens Freuden zu geniessen,
Nicht ängstlich in die Zukunft sehn,
Und wenn wir hier die Arbeit schliessen,
Durch’s Grab in’s Leben einzugehn —
Dass Tod und Leben Wohlthat sey,
Lehrt uns die freie Maurerei.


Msgruenklein.gif

Ausgearbeitet von Dr. phil. Roland Müller, Switzerland / Copyright © by Mueller Science 2001-2015 / All rights reserved - ESOTERIK von Dr. phil. Roland Müller

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: