Tadeusz Kosciuszko

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 13:03, 19 April 2016 by Urbantactics (talk | contribs) (Externe Links beigefügt, Bild resize 350px)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Treppenhaus auf Schloss Śmiełów mit einem Meistertisch der Freimaurer, darauf eine Büste von Tadeusz Kościuszko Foto: Michał "Cronwood" Babilas

Andrzej Tadeusz Bonawentura Kościuszko

Kosciuszko, Thaddaus

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder von 1932


* 1746, † 1817 polnischer Nationalheld, leistete Kriegsdienste in der Armee Washingtons, kehrte 1786 nach Polen zurück und focht 1792 gegen die Russen. Nach der zweiten Teilung Polens lebte er in Leipzig und trat dann 1794 in Krakau als Diktator an die Spitze der polnischen Erhebung. Am 10. Oktober 1794 fiel er verwundet in russische Gefangenschaft, aus der ihn Paul 1796 entließ. Von da an lebte er im Auslande und starb 1817 in Solothurn, seine Gebeine wurden 1818 auf Anordnung des Kaisers Alexander in der Königsgruft des Wavel in Krakau beigesetzt. Sein Herz ruhte bis nach dem Umsturz 1918 in einer Urne im Polenmuseum in Rapperswil (Schweiz); dann nach Warschau gebracht. Kosciuszko war Freimaurer es ist jedoch nicht bekannt, wo er aufgenommen wurde.

Siehe auch

Links