Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Rezension: Christopher Hodapp: Freimaurerei für Dummies

(Weitergeleitet von Rezension: Freimaurerei für Dummies)

Rezensionen.jpg

Rezension: Christopher Hodapp: Freimaurerei für Dummies

Erhältlich bei SCHOPF

Aus „Alpina“ 3/2009

Freimaurer für Dummies

Der Titel des Buches kann einem im ersten Moment etwas verwirren. Was hat denn Freimaurerei mit Dummy zu tun? Trotz anfänglichen leichten Hemmungen schaut man sich das Paperback an und ist sehr bald erstaunt über den Inhalt. Da hat sich offenbar ein Kenner der Materie die Mühe genommen, das komplexe Gebilde, was die Freimaurerei wohl ist, klar zu gliedern und verständlich zu erklären.

Gleich zu Beginn erfahren wir also, dass es sich beim Autor Christopher Hodapp um einen langjährigen amerikanischen FM handelt. Und zu Beginn seiner FM-Jahre hat der Autor wohl die gleichen Erfahrungen gemacht, wie viele von uns. Kaum jemand war in der Lage, Unterlagen oder Manuskripte zu beschaffen, die einfach und verständlich die Geschichte, Besonderheiten und Gebräuche der Freimaurerei dalegen. Und wohl deshalb machte sich der Autor dahinter, ein solches, offensichtlich fehlende Manuskript zu erstellen. Was dabei herausgekommen ist, darf sich wirklich sehen lassen.

Ein Dummy, das wissen wir ja alle schon längst, ist eine Attrappe, ein lebloses Ding. Der Autor hat seine Erkenntnisse auch so geschrieben, dass der Leser diese entgegennehmen kann, ohne mit persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors konfrontiert zu werden. Die Informationen werden wertfrei und recht objektiv geliefert.

Neben dem Kapitel über die „historische“ Freimaurerei allgemein wird sehr kurz, aber doch recht klar, ihre Geschichte seit 1723 beschrieben. So wird auch wieder einmal verständlich, warum es in Europa noch immer Diskussionen über Regularität und Zuständigkeiten gibt und wohl noch längere Zeit geben wird. Anschliessend werden Strukturen, Organisation, Symbole etc. beschrieben.

Auch Hoch und Nebengrade werden erwähnt und zwar recht ausführlich, sodass hier gelegentlich in Vergessenheit geraten könnte, dass die blaue Freimaurerei eigentlich nur 3 Grade kennt. Die erste, englische Auflage erschien 2005 in den USA als „Freemasons for Dummies“ und bereits 2006 folgte „Freimaurer für Dummies“. Das Buch liest sich sehr gut, ist spannend geschrieben und bietet auch einem „versierten“ Freimaurer gute, entspannende Unterhaltung.

Urs Schneider, Humanitas in Libertate, St.Gallen über:
Christopher Hodapp: Freimaurer für Dummies
Wiley-Verlag, Weinheim, ISBN 978-3-527-70268-8
FREEMASONS FOR DUMMIES
John Wiley and Sons Ltd, Hoboken, ISBN 978-0-7645-9796-1

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: