Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Benutzer:Kai Stührenberg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freimaurer-Wiki

(Freimaurerischer Weg)
(Mein Bild von der Freimaurerei)
Zeile 55: Zeile 55:
 
Ich nehme den Begriff Toleranz sehr ernst und daher wende ich mich gegen jede ausgrenzende Auseinandersetzung über den vermeintlichen Widerspruch von Aufklärung, Gottesglaube, Humanität und Esoterik.  
 
Ich nehme den Begriff Toleranz sehr ernst und daher wende ich mich gegen jede ausgrenzende Auseinandersetzung über den vermeintlichen Widerspruch von Aufklärung, Gottesglaube, Humanität und Esoterik.  
  
Daher glaube ich auch an Obödienzübergreifende Arbeit. Wer sind wir, dass wir entscheiden, was gut oder schlecht für den die freimaurerische Reise eines Bruders ist? Wenn jemand aktiv ist, viele Lehrarten besucht und sich mit den unterschiedlichen Systemen auseinandersetzt können wir doch nur von ihm lernen und sollten ihn in seinem Tun bestärken un d niemals behindern.
+
Daher glaube ich auch an Obödienzübergreifende Arbeit. Wer sind wir, dass wir entscheiden, was gut oder schlecht für den die freimaurerische Reise eines Bruders ist? Wenn jemand aktiv ist, viele Lehrarten besucht und sich mit den unterschiedlichen Systemen auseinandersetzt können wir doch nur von ihm lernen und sollten ihn in seinem Tun bestärken und niemals behindern.
  
 
Für mich liegt in unterschiedlichen Lehrarten und Philosophien kein Widerspruch sondern die Chance, die Freimaurerei für viele Menschen interessant zu machen und echte Toleranz im freimaurerischen Sinne zu leben.  
 
Für mich liegt in unterschiedlichen Lehrarten und Philosophien kein Widerspruch sondern die Chance, die Freimaurerei für viele Menschen interessant zu machen und echte Toleranz im freimaurerischen Sinne zu leben.  
 +
 +
Einheit in der Vielfalt - ist für mich die Versicherung von Toleranz, Modernität und Relevanz der Freimaurerei im neuen Jahrtausend.
  
 
Nur wenn wir als Freimaurer echte Nächstenliebe und Offenheit leben, können wir auch in der profanen Welt etwas bewirken.  
 
Nur wenn wir als Freimaurer echte Nächstenliebe und Offenheit leben, können wir auch in der profanen Welt etwas bewirken.  

Version vom 23. Juni 2019, 16:09 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Kai Stührenberg

Podium FM 2018 kl.jpg


Vita

Geboren in Bremen 1964, verheiratet, drei Kinder. Ich wohne in Bremen.

Nach Lehre als Elektroanlageninstallateur Zivildienst und Studium als Betriebswirt war ich viele Jahre als Selbständiger, Marketing- und Vertriebsleiter und Trainer beschäftigt. Danach war ich siebzehn Jahre als Wirtschaftsförderer tätig und bin und jetzt Referatsleiter in der Bremer Verwaltung.

Seit 1982 bin ich als semiprofessioneller Musiker aktiv (www.kaistuehrenberg.net).

Seit Anfang der 90er Jahre beschäftige ich mich intensiv mit Philosophie, Esoterik, Religion, Soziologie, Politik und Psychologie.

Ich glaube an eine gerechte Welt, in der alle Menschen eine faire Chance haben, Ihr Leben zu leben und ihren wahren Willen zu erkennen.


Freimaurerischer Weg

  • Meister in der 3WK Loge "Zum Silbernen Schlüssel" Matr. Nr. 638 im Orient Bremen. Aufnahme am 24. April 2014, Beförderung am 4. Juni 2016, Erhebung am 9.3.2017. Zur Zeit übe ich das Amt des zugeordneten Redners aus.
  • Seit April 2017 Schatzmeister des Fördervereins Freimaurer Wiki e.V..
  • Annahme bei der Albert Pike Lodge 1067 im Orient(ACGL) am 25.11.2017. Hier bin ich zur Zeit Musikmeister und Ambassador.
  • Aufnahme im Inneren Orient der Großen Loge Royal York zur Freundschaft am 8. Juni 2018
  • Erlangung des Royal Arch Grades (VII) im Kapitel Adam Kraft No. 3 York Ritus Hannover am 12.9.2018 in Detmold
  • Aufnahme zum Tempelritter in der Preceptory #15 Albert Pike am 15.12.2018 in Hannover
  • Aufnahme als Royal & Select Master (VIII/IX) im Adam Kraft Council #18 UD (of Cryptic Masons Int, YR), Hannover am 2.2.2019

Mein Bild von der Freimaurerei

Ich bin ein bekennender Freimaurer, weil mir die ethisch moralische Aussage und Werteorientierung des Bundes wichtig ist, als Beispiel für andere Menschen in unserer Gesellschaft.

Kern der Freimaurerei ist für mich neben dem Kreis der vertrauten Brüder vor allem das Ritual mit der Symbolik, die ich in vielen Punkten aus hermetischer und gnostischer Sicht interpretiere.

Ich glaube dass es ein Gewinn für den Bund wäre, wenn die Freimaurerei sich ihrer spirituellen Wurzeln wieder mehr bewusst wird und lernt, sie als Schatz anzunehmen. Ich glaube, dass der Bund dadurch seine Bedeutung in der Zukunft sichern könnte, weil er den Menschen, in einer Zeit, in denen es weder an Zerstreuung noch an Beschäftigung mangelt und der "moderne" Mann vielen zeitlichen Herausforderungen ausgesetzt ist, einen echten Mehrwert bieten kann.

Ich nehme den Begriff Toleranz sehr ernst und daher wende ich mich gegen jede ausgrenzende Auseinandersetzung über den vermeintlichen Widerspruch von Aufklärung, Gottesglaube, Humanität und Esoterik.

Daher glaube ich auch an Obödienzübergreifende Arbeit. Wer sind wir, dass wir entscheiden, was gut oder schlecht für den die freimaurerische Reise eines Bruders ist? Wenn jemand aktiv ist, viele Lehrarten besucht und sich mit den unterschiedlichen Systemen auseinandersetzt können wir doch nur von ihm lernen und sollten ihn in seinem Tun bestärken und niemals behindern.

Für mich liegt in unterschiedlichen Lehrarten und Philosophien kein Widerspruch sondern die Chance, die Freimaurerei für viele Menschen interessant zu machen und echte Toleranz im freimaurerischen Sinne zu leben.

Einheit in der Vielfalt - ist für mich die Versicherung von Toleranz, Modernität und Relevanz der Freimaurerei im neuen Jahrtausend.

Nur wenn wir als Freimaurer echte Nächstenliebe und Offenheit leben, können wir auch in der profanen Welt etwas bewirken. Und genau in der Kombination von innerem und äußerem Weg liegt für mich die große Kraft und Faszination der Freimaurerei.

Vielleicht sogar ihr Geheimnis...  

Siehe auch

Ausgewählte Zeichnungen und Beiträge von mir


Vorträge, deren Botschaft ich für essentiell halte

Links


Harris Tracing Board 1. Grad - Dieses Bild symbolisiert für mich den freimaurerischen Weg zum Licht sehr treffend.