Maurerische Tuberkulosenführsorge

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 10:20, 1 February 2019 by Urbantactics (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)

Maurerische Tuberkulosenfürsorge

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


In den Vereinigten Staaten wirkt eine von der Großloge von New Mexico angeregte Hilfsaktion für Tuberkulose unter dem Namen National Masonic Tuberculosis Sanatoria Association.

Da die Vereinigten Staaten eine Sozialversicherung im europäischen Sinne nicht kennen, gehen die meisten gemeinnützigen Anstalten unter Leitung und Aufsicht des Public Health Service Survey auf Kosten privater Initiative. Daher erklärt es sich auch, daß die meisten großen Körperschaften bei Errichtung gemeinnütziger Institutionen in erster Linie an ihre eigenen Mitglieder und deren Familien denken. Es ist errechnet worden, daß von den ungefähr 3.250.000 amerikanischen Freimaurern alljährlich 4300 an Tuberkulose sterben. Wird die Familienzahl für diese Aktivmitglieder errechnet, so ergibt das eine maurerische Population von ungefähr 16.000.000. Die Tuberkulosenhilfsaktion soll sich in erster Linie diesem maurerischen Bevölkerungsanteil zuwenden. Anfänge sind bereits gemacht. Die Entwicklung wird aufgehalten durch die Belastung der amerikanischen Freimaurer durch andere große Hilfsaktionen (die Mississippikatastrophe führte allein 500.000 Dollars aus maurerischen Hilfsmitteln diesem Einzelzwecke zu) und durch einen in den amerikanischen Großlogen tief eingewurzelten Partikularismus. Anfänge in den Südstaaten versprechen jedoch guten Erfolg.