Rudi Rabe

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 08:03, 13 May 2014 by Rudirabe37 (talk | contribs)
Eine Grafik meines 2009 verstorbenen Freundes Paul Flora. Raben mochte der Tiroler Künstler besonders gern: in seiner Umwelt und als Motive; zum Beispiel im Zyklus 'Die Raben von San Marco'.

Rudi Rabe ist das Pseudonym eines österreichischen Journalisten:

Über mich: "Ich bin Mitglied einer Loge der Großloge von Österreich. Seit ich im Unruhestand bin, lässt es meine Zeit zu, mich mit der Freimaurerei über die persönlich gelebte und erlebte Arbeitspraxis hinaus zu beschäftigen: mit dem Sinn der Freimaurerei, ihren Grundlagen, ihrer Geschichte und ihrer Gegenwart. Genauer: der Freimaurereien, weil es die Freimaurerei als einheitliches Etwas ja gar nicht gibt.

Ein Pseudonym wählte ich, weil es in Österreich üblich ist, die Mitgliedschaft bei einer Freimaurerloge zwar nicht geheim zu halten aber auch nicht vor sich her zu tragen. Auch wenn die österreichische Großloge wie alle anderen Großlogen entgegen absurder Verschwörungstheorien keine Geheimgesellschaft ist - schließlich sind die Mitgliedslogen samt den Vorständen bei der Vereinsbehörde gemeldet - behandeln wir unsere Mitgliederlisten traditionell diskret.

Ich schätze, ja ich bewundere die Arbeit der Gründer und Verwalter des Freimaurer-Wikis. Die Website ist ein Baustein zeitgemäßer Bemühungen, unsinnige Vorstellungen über und Vorurteile gegen die Freimaurerei abzubauen. Um das zu unterstützen, beliefere ich das Freimaurer-Wiki regelmäßig."



Zu meiner Wiki-Arbeit: "Als ich Ende 2010 begann, für das Freimaurer-Wiki zu schreiben, kümmerte ich mich vor allem um Österreich. Die meisten Artikel, die ich vorfand, basierten auf dem 'Internationalen Freimaurer-Lexikon' 1932. Sie waren interessant, gelegentlich veraltet, aber vor allem konnten sie die Zeit nach 1932 nicht berücksichtigen: Und das ist ja doch schon eine sehr lange Zeit. Also füllte ich viele dieser Lücken nach und nach auf, schrieb neue Stichwörter und sammelte die Links in einem übersichtlichen Österreichportal.

Mit der Zeit wuchsen meine Themen über Österreich hinaus: vor allem nach Deutschland, England sowie zu den östlichen und südöstlichen Nachbarn Österreichs. Wichtig ist mir auch die sogenannte 'Dunkle Zeit', also die Dokumentation des Nazi-Terrors gegen die Freimaurerei. Und schließlich die Rezension von Büchern. Manchmal organisiere ich zu speziellen Themen auch andere Autoren.

Zu einer aktuellen Übersicht der von mir selbst geschriebenen Einträge kommen Sie, wenn sie auf dieser Seite ganz oben rechts, dort wo 'Kategorie' steht, den Wiki-Link 'Rudi Rabe' anklicken." Das wäre die elegante interne Lösung. Es ginge aber auch ganz bequem über einen externen Link: Rudi Rabe im Freimaurer-Wiki

Und wenn Sie mir schreiben wollen: rudi.rabe@aon.at

Herzliche Grüße aus Wien, Rudi Rabe