Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Bund unabhängiger St. Johannislogen

Aus Freimaurer-Wiki

Bund unabhängiger St. Johannislogen

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

in Deutschland 1902 gegründete Winkellogenvereinigung. Von den stiftenden irregulären Bauhütten war eine (in Freiburg), ursprünglich eine (suspendierte) Odd Fellowsloge. Organ waren die "Bausteine, Bundesorgan der unabhängigen St. Johannislogen Deutschlands", Hauptloge die Bismarckloge (s. d.) in Berlin, die dann 1910 in die Großloge von Preußen, genannt "Royal York zur Freundschaft", überging und als "Louise zur gekrönten Schönheit" neugeweiht wurde. 1903 fand in Berlin ein Kongreß statt, der alle isolierten Logen sammeln sollte. 1906 hörte der Bund zu bestehen auf, 1907 wurde er auf einem Delegiertentag in Wittenberge wiedererrichtet. 1909 ging er abermals ein, nachdem sich mittlerweile mehrere seiner Logen von Bauhütten des Deutschen Großlogenbundes hatten regularisieren lassen. (Vergl. Eberhardt: "Winkellogen".)

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: