Freimaurerische Quellenwerke

From Freimaurer-Wiki

Freimaurerische Quellenwerke

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


Bis in die Hälfte des 19. Jahrhunderts war der freimaurerische Historiker hauptsächlich auf das Studium der Originalakten angewiesen. Es ist in erster Linie der englischen Geschichtsforschung zu danken, daß die Freimaurerischen Quellenwerke in Nachdruck, zum Teil in Faksimile, einem größeren Kreise zugänglich gemacht wurden.

Hier sind zu nennen: die Ars Quatuor Coronatorum und die von der Quatuour Coronati Lodge in London herausgebrachten Masonic Reprints (Quatuor Coronatorum Antigrapha), Facsimilia der alten Constitutionen, die Caementaria Hibernica von Chetwode Crawley, in deutscher Sprache die "Quellen zur Geschichte der Freimaurerei", herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft zur Förderung freimaurerisch-wissenschaftlicher Forschung, das "Freimaurermuseum" herausgegeben vom Engbund in Bayreuth, die Schriften der wissenschaftlichen Kommission der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland, die Neudrucke der Prager Quatuor Coronati Vereinigung, von älteren Sammlungen die Acta latomorum von Thory u. v. a

Siehe auch