Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Friedrich Adolf Geißler

Aus Freimaurer-Wiki

Friedrich Adolf Geißler

Geboren wurde er am 4. Oktober 1868 in Döhlen, das liegt in der Nähe von Dresden. Er war Schriftsteller und Musikkritiker und wohnte auf der Strehlener Str. 50 in Dresden.

Einige Beispiele seines literarischen Werkes

Romane und Gedichtbände:

  • Die Mäusekönigin oder Wie der Wald in die Stadt kam: Original-Weihnachtsmärchen in 5 Bildern
  • Sturmvögel. Neue Gedichte in Ernst und Scherz, herausgegeben 1917 im Verlag „Das Größere Deutschland, Dresden“.
  • Helenas Heimat: Schauspiel in 3 Aufzügen herausgegeben 1917 im Verlag „Das Größere Deutschland, Dresden“.
  • Der falsche Rembrandt, Roman erschienen 1914 im Herrmann Hillger Verlag Berlin, Leipzig
  • Das Lied von der Hamsterfahrt. Erschienen 1919 im Strom-Verlag
  • "Kronpflicht", Schauspiel in 4 Akten

Aphorismen:

  • Kunst genießen heißt nichts andres als sein eignes Selbst im Kunstwerke widerspiegeln. Darum ist der wahre Kunstgenuß durchaus subjektiv.
  • Heitern Sinnes frische Kraft Ist es, die Gesundheit schafft!
  • Die Liebe ist nicht blind, wie man zu sagen beliebt, sie sieht nur mit anderen Augen als die Gleichgültigkeit.

Logenzugehörigkeit

Friedrich Adolf Geißler war Mitglied der Loge „Zum goldenen Apfel“ i. Or. Dresden und Ehrenmitglied in der Loge "Zu den drei Schwertern und Asträa zur grünenden Raute" i. Or. Dresden.

Er starb am 12. April 1931 in Dresden


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: