Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Goldene Waage

Aus Freimaurer-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Loge "Goldene Waage" in Quedlinburg

Quelle: C. Lennings allgemeines Handbuch der Freimaurerei, Band 1

Die Loge "Goldene Waage" i. Or. Quedlinburg der Großen Landesloge von Deutschland, wurde am 19. August 1846 gestiftet. Und stellt die 51. Johannisloge der Großen Landesloge dar.

1912 Einzug in das neu errichtete Haus in der Julius-Wolff-Str. 7

Diese Loge wurde 1935, wie alle Logen in Deutschland, im Rahmen des Göring-Erlasses zur Auflösung gezwungen.

Aufgrund des sowjetischen Besatzungsstatus und in Folge der Gebietszugehörigkeit zur DDR wurde diese Loge nicht wieder belebt.

Nach der Wiedervereinigung war das Haus als Kreisbibliothek vorhanden und zuvor in dieser Verwendung in Benutzung. Der Osten, der auch heute noch im "Cafe zum Freimaurer" zu sehen ist, war gut erhalten. Vorhänge und Vorbauten haben Teile der alten Substanz konserviert. Dennoch war das Gebäude marode und wurde vor wenigen Jahren abgerissen. Am selben Ort wurde ein DRK-Altersheim errichtet. Der Leiter des Ortsverbandes des DRK, Herr Funke, war maßgeblich daran beteiligt, dass in Erinnerung an das alte Logenhaus, Teile des Tempels in ein Cafe integriert und die davorstehenden Statuen geschaffen wurden. Der "sitzende MvSt" sieht Herrn Funke auch sehr ähnlich. Er selbst ist kein Freimaurer, war jedoch schon bei diversen Veranstaltungen der Loge "Zur beständigen Freiheit in Quedlinburg zu Gast. Neben den beiden Figuren ist ein kleiner Steinbrunnen mit 3 Obelisken auf denen Freiheit, Stärke und Schönheit zu lesen ist entstanden. Insgesamt wird dieses Ensemble aus Cafe, Statuen und Brunnen recht positiv in der Bevölkerung aufgenommen.

Statistisches

Quelle: Freimaurer Zeitung, Manuscript für Brüder, No. 9, März 1850

Am 19. August 1849 waren in der Loge 51 Mitglieder verzeichnet einschließlich dienender Brr., davon 30 Meister, 14 Gesellen und 7 Lehrlingen. Einheimische Brr. waren 44, auswärtige Brr. 7, 2 Ehrenmitglieder, 8 permanent besuchende Brr. In diesem Jahr waren 6 Brr. neu aufgenommen worden und ein Bruder entlassen.

Damaliger M.v.St. war August Wilhelm Wolff.

Bekannte Mitglieder

Quellen: Quedlinburger Annalen von 2008 (Beitrag von Herrn Volker Fritsch)

Siehe auch

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: