Samuel Adams

From Freimaurer-Wiki

Samuel Adams

Samuel Adams

Einer der Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika ist Samuel Adams. Er engagierte sich sehr stark für die Befreiung Amerikas von den Engländern und gehörte zu den "Sons of Liberty", war aber kein Freimaurer.

Geboren wurde Samuel Adams am 27. September 1722 in Boston oder am 22. September 1722 in Quincy im Bundesstaat Massachusetts. Sein Vater war Diakon und erfolgreicher Bierbrauer (noch heute existiert die Brauerei). Samuel A. studierte am Harvard College und legte 1743 den Master of arts in Politik ab.

Politisches Leben

Adams war Steuereintreiber. Im Jahr 1789 wurde er zum Vize-Gouverneur von Massachusetts ernannt und in den Jahren 1794 bis 1797 zum Gouverneur von Massachusetts gewählt. Er kritisierte das englische Steuerstystem in den Kolonien und organisierte massgeblich die Boston Tea Party mit.

Adams folgte Thomas Jefferson und wurde ein Demokratischer-Republikaner in der Zeit, als die ersten politischen Parteien in 1790iger Jahren gegründet wurden.

Er starb am 2. Oktober 1803 in seiner Heimatstadt Boston.

Ergänzung

Quelle: Wikipedia

Samuel Adams (* 16. Septemberjul./ 27. September 1722greg. in Boston, Massachusetts; † 2. Oktober 1803 ebenda) war ein US-amerikanischer Staatsmann und Revolutionär. Er war ein Gegner der britischen Kolonialpolitik während des Nordamerikanischen Unabhängigkeitskrieges und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten. Von 1794 bis 1797 war er zudem Gouverneur von Massachusetts.

Leben

Adams besuchte das Harvard College und begann nach seinem Abschluss 1740 ein Jurastudium. Anschließend arbeitete er als Büroangestellter und wurde später Kaufmann. Er führte nach dem Tode seines Vaters das Familienunternehmen, eine Brauerei, weiter. Nach 20 Jahren musste er das nie sehr rentable Geschäft endgültig aufgeben. Anschließend konzentrierte er sich auf die Politik. Ab 1756 arbeitete er acht Jahre lang als Steuereinnehmer in Boston. Von 1765 bis 1774 war er Mitglied im Unterhaus des General Court von Massachusetts.

Die heute existierende Biermarke Samuel Adams der Boston Beer Company geht nicht auf die damalige Brauerei zurück.

Samuel Adams war einer der wichtigsten Kämpfer für die amerikanische Unabhängigkeit und als Redner sehr bekannt. Als Adams 1773 die Boston Tea Party organisierte, die am 16. Dezember stattfand, erlangte er große Popularität. Später gehörte er als Mitglied im Kontinentalkongress zu den Mitunterzeichnern der Unabhängigkeitserklärung.

1780 gehörte Samuel Adams zu den Gründungsmitgliedern der American Academy of Arts and Sciences.

1789 übernahm Samuel Adams das Amt des Vizegouverneurs von Massachusetts, das er bis 1793 innehatte. Anschließend (1794–1797) wurde er Gouverneur dieses Staates. Den Bestrebungen der Föderalisten um Alexander Hamilton, George Washington und John Adams, die Kompetenzen der Zentralregierung zu erweitern, trat er entgegen; er schloss sich der Demokratisch-Republikanischen Partei an.

Samuel Adams war der Onkel des Kongressabgeordneten Joseph Allen (1749–1827) und Großonkel von Charles Allen (1797–1869), der ebenfalls Kongressmitglied war. Er war außerdem ein Cousin von Präsident John Adams.

Siehe auch

Links