Schillerstiftung von 1859

From Freimaurer-Wiki

Schillerstiftung von 1859

Der Schriftsteller und Feuilletonist Julius Hammer, brachte den Vorschlag ein, die "deutsche Schillerstiftung" für in Not geratene Künstler am 50. Todestages Friedrich Schillers zu gründen. Bei der Trauerfeier in Loschwitz kam dem Apfellogenbruder Hammer diese Idee. Sie wurde im Oktober des Jahr 1859 im Dresdner Zwinger (Zwingerpavillon) gegründet. Die Stadt Weimar wurde zum Sitz des Vereines bestimmt.

Br. der Schwerterloge Major Johann Friedrich Anton Serre lobte die "Schiller-Lotterie" aus, welche der Schillerstiftung 300.000 Taler einbrachte. Für viele Künstler war diese Institution ein wahrer Segen.

Auch heute noch gibt es diese Stiftung unter dem Namen "Schillerstiftung von 1859".

Generalsekretäre

  • Karl Gutzkow (schrieb den Skandalroman Wally die Zweiflerin; die Großromane: Die Ritter vom Geiste (9Bände); Der Zauberer von Rom (9 Bände)usw.
  • Hans Hopfen
  • Ferdinand Kürnberger
  • Julius Grosse
  • Hans Hoffmann
  • Oskar Bulle (unabhängiger Schriftsteller in Florenz, Verfasser eines Deutsch-Italienischen Wörterbuches)
  • Heinrich Lilienfein (Schriftsteller um 1920)
  • Werner Deetjen (Professor für Germanistik, Direktor der Anna-Amalie-Bibliothek)
  • Louis Fürnberg

Geförderte Dichter

  • Otto Ludwig (Schriftsteller, wurde im Gründungsjahr mit 400 Talern unterstützt)
  • Eduard Mörike
  • Wilhelm Raabe
  • Theodor Fontane
  • Detlev von Liliencron
  • Richarda Huch
  • Else Lasker-Schüler
  • Albert Ehrenstein
  • Arno Holz
  • Sarah Kirsch
  • Leonhard Frank
  • Johannes R. Becher
  • Theodor Däubler
  • Brigitte Reimann
  • Rainer Maria Rilke
  • Joachim Ringelnatz
  • Peter Rosegger
  • Ferdinand von Saar
  • Paul Scheerbart
  • Leopold Schefer
  • Johannes Schlaf
  • Wilhelm Schmidtbonn

und weitere 2978 Literaten

Preise gestern und heute

  • Schiller-Ring (goldener Siegelring mit Schillerporträt und dotiert mit 20.000,-Euro)
  • Förderpreis der Deutschen Schillerstiftung von 1859
  • Otto Braun-Ehrengabe Preisträger waren zum Beispiel 1997 Sigrid Damm und 1998 Adolf Endler)
  • Christian Ferber-Ehrengabe (Preis 500 Euro als monatliche Zuwendung auf Lebenszeit, Preisträger im Jahr 2000: Reiner Kunze)
  • Dr. Manfred Jahrmarkt-Ehrengabe(im Wert von 5.000 Euro)

Namhafte Stifter

  • Berthold Auerbach
  • Heinrich Brockhaus
  • Cäsar Flaischlen
  • Friedrich Ludwig Jahn
  • Marie Louise von François
  • Franz Liszt
  • Luise Reuter (Ehefrau von Fritz Reuter)
  • Kaiserin Augusta
  • Ludwig Bechstein
  • Marie von Ebner-Eschenbach
  • Philipp Eduard Devrient
  • Friedrich Wilhelm Hackländer
  • Karl von Holtei
  • König Maximilian II. von Bayern
  • Conrad Ferdinand Meyer
  • Johann Nestroy
  • Ferdinand von Saar
  • Ernst von Wildenbruch

Links