Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Traktat: QAnon "Sinn-Haft" von Alexander Walter

Aus Freimaurer-Wiki


Header800.jpg

Die Gefahr von Verschwörungsideologien

Viele können es sicher nicht mehr hören, sind genervt von dem Thema. Ehrlich gesagt ich auch. Ich habe keine Lust mehr mich in die schwer nachvollziehbare Welt von Verschwörungsmythen, Verschwörungstheorien und Verschwörungsideologien hineinzudenken.

Als Freimaurer allerdings ist man nicht selten Gegenstand dieser Vorstellungen, die sich zwar regelhaft als Reaktion auf Kontrollverlust einstellen, dennoch mitunter psychotischen Charakter aufweisen können.

Und ich weiß einfach gerne, wie gefährlich ich so lebe. Denn wenn ich als Freimaurer innerhalb solcher Denkstörungen zum Feind gemacht werde, dann ist die entstandene Feindschaft leider alles andere als irreal.

So musste ich mich nun mit QAnon befassen. Eine kaum zusammenfassbare Aneinanderreihung abstruser Vorstellungsinhalte. Und doch professionell medial aufbereitet und in Kanälen platziert, die genau jene labilen Persönlichkeiten erreichen, die empfänglich dafür sind.

Also geistige Brandstiftung genau dort, wo Geister leicht Feuer fangen. Gerne wird dabei zu Gewalt oder gar Mord aufgerufen, indem Feindbilder unvorstellbarer Bösartigkeit gemalt werden. Und der Pinsel illustriert, wie so häufig, gerne Politiker, obskure Eliten oder Freimaurer.

Ich bin durchaus in der Lage, den Blödsinn, der sich dabei so ausgedacht wird, mit Humor zu nehmen. Aber, und das zeigt sich nach dem Wochenende, an dem Rechtsextreme, Impfgegner und Verschwörungsgläubige in Berlin gemeinsam auf die Straße gegangen sind, um so deutlicher, man muss das auch ernst nehmen. Die Verklärung von Fakten, der Aufruf zu Unvernunft, Hass und Gewalt, fallen in Deutschland teilweise auf fruchtbaren Boden.

Verschwörungsideologien anzuhängen und dabei durch Impfverzicht oder Weigerung des Tragens einer Maske andere Menschen potentiell zu gefährden, ist kein sozial erwünschtes Verhalten.

Auf gleicher Basis allerdings noch einen Schritt weiterzugehen und Gewalt gegen Dinge und Menschen auszuüben, ist nicht nur sozial inadäquat, nicht nur ethisch und moralisch verwerflich, sondern auch kriminell.

Aus der geistigen Brandstiftung ist längst eine physische geworden. So kam es Ende 2019 beispielsweise zu einem Anschlag auf das Kölner Logenhaus. Politiker werden nicht nur mit Morddrohungen eingeschüchtert, im Juni 2019 wurde Walter Lübcke leider tatsächlich erschossen.

Und im November 2019 wurde Fritz von Weizsäcker bei einem Vortrag, den er kostenfrei zur Information über die Fettleber hielt, von einem Zuhörer erstochen.

Die Taten, zu denen QAnon und ähnliche aufrufen, werden längst begangen. Ich bin kein Politiker und einer Elite gehöre ich als blinder Physiotherapeut ganz sicher auch nicht an. Aber ich bin Freimaurer und daher erklärter Feind innerhalb solcher Verschwörungsideologien.

Was Du wissen solltest ist, dass Du, wenn Du mit diesen Menschen zusammen auf die Straße gehst oder deren populistischen Inhalte teilst und so Propaganda für deren Verwirrung und Verklärung machst, mindestens indirekt zu Gewalt aufrufst. Und zwar zu Gewalt gegen diejenigen Menschen, die sich bemühen die Gesellschaft positiv mitzugestalten.

Willst Du das wirklich?

6. August 2020


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: