Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Uniter

Aus Freimaurer-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Unvereinbarkeitserklärung

Aus gegebenem Anlass veröffentlichten die Vereinigten Großlogen von Deutschland — Bruderschaft der Freimaurer — am 27. November 2019 eine Unvereinbarkeitserklärung.

Die Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) und die ihnen angehörenden Großlogen und Logen fußen auf der verfassungsrechtlichen Grundordnung unseres Landes.

Gedankengut, das dieser Ordnung und den demokratischen Grundprinzipien unseres Landes entgegensteht, ist mit den Grundgedanken, Prinzipien und Tugenden der Freimaurerei nicht vereinbar.

Dies ist insbesondere der Fall bei Erklärungen und Handlungsweisen, wie sie seit einiger Zeit seitens gewisser Gruppierungen und ihrer Sympathisanten (u.a. UNITER e.V., Reichsbürger) publiziert und praktiziert werden.

Die VGLvD und ihre Großlogen rufen ihre Logen zu erhöhter Aufmerksamkeit gegenüber den beschriebenen Tendenzen und erforderlichenfalls zu personellen Konsequenzen auf.

Christoph Bosbach, Großmeister der Vereinigten Großlogen von Deutschland



Die Unvereinbarkeitserklärung wurde unterzeichnet von allen in den Vereinigten Großlogen zusammengeschlossenen Großlogen, vertreten durch die Großmeister der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland, der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland, der Großen National-Mutterloge zu den drei Weltkugeln, der American Canadian Grand Lodge und der Grand Lodge of British Freemasons Germany.

Statement

von Alexander Walter

Manchmal müssen es Grenzen sein

Schon Gotthold Ephraim Lessing hat in "Ernst und Falk. Gespräche für Freimaurer" 1778 geschrieben: "Recht sehr zu wünschen, dass es in jedem Staate Menschen geben möchte, die über die Vorurteile der Völkerschaften hinweg wären und genau wüssten, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört."

Daraus geht einerseits hervor, dass Patriotismus als Tugend aufgefasst werden kann, andererseits, dass er es nur bis zu einer gewissen Grenze bleibt.

Als Freimaurer ist man einem tugendhaften Leben verpflichtet, insofern in gewisser Weise auch einem gesunden Patriotismus, der die Demokratie und andere Völker, Nationen und Länder achtet, respektiert und wertschätzt.

Als Physiotherapeut bin ich einem Berufsethos verpflichtet, der mir gebietet meinen Mitmenschen nach besten Möglichkeiten hilfreich bei der Verhinderung und Bekämpfung von Krankheiten und Symptomen, sowie bei der Gesunderhaltung zur Seite zu stehen. Dabei gibt es keine Einschränkungen oder Bevorzugungen aufgrund von Religion, Nationalität oder sozialem Status.

In beiden Kontexten taucht nun der Verein Uniter auf. Robert Möritz ist Physiotherapeut in Köthen, dem Geburtsort meiner Mutter in Sachsen-Anhalt, wo er sich für die CDU engagiert. Er ist gestern aus dem Verein Uniter ausgetreten, um sich von Rechtsextremismusvorwürfen zu distanzieren. Jene werden außer durch die Mitgliedschaft bei Uniter auch durch eine 3 Hakenkreuze umfassende Tätowierung (schwarze Sonne), sowie seine Tätigkeit als Ordner bei einer Neonazi-Demonstration und Nähe zu bekannten Neonazis gespeist.

Leider ist der Verein Uniter aus der Freimaurerei heraus gegründet worden. Dazu müssen wir stehen, diese Verantwortung müssen wir übernehmen. Kurz gesagt wurde die ursprünglich humane Idee der organisierten Fürsorge für Soldaten, Polizisten und Sicherheitskräfte pervertiert und ein fragwürdiger Zusammenschluss offenkundig verwirrter Menschen ging aus ihm hervor.

Uniter wurde zum Prüffall für den Generalbundesanwalt und für verschiedenste Sicherheitsbehörden der Länder. Gründe waren unter anderem Verbindungen der Mitglieder zu den Terroristen vom NSU, zu der Chatgruppe Nordkreuz, Preppern und zu anderen menschen- und demokratiefeindlichen Organisationen, Gruppen und Individuen im rechtsextremen Milieu, wie auch die Durchführung paramilitärischer Übungen bei Uniter.

Ich störe mich massiv an der durch Uniter praktizierten Pervertierung freimaurerischer Werte in Kombination mit der Verklärung der fundamentalen Einstellungen, die jeglichem medizinischem Handeln zu Grunde liegen sollten.

Manchmal müssen es Grenzen sein. Und manchmal muss man diese Grenzen selber setzen. Für mich ist es heute so weit. Durch meine berufliche Tätigkeit als Physiotherapeut und durch meine Mitgliedschaft in einer Freimaurerloge, die aus einer Feld- und Militärloge hervorgegangen ist, habe ich gelernt, ein gewisses Verständnis für Menschen zu entwickeln, für die Patriotismus sehr wesentlich ist und die, aus dieser zentralen Bedeutung heraus, die sie ihm einräumen, ihn missinterpretieren. Bis zu einem gewissen Grad wird das noch nicht zum Problem.

Patriotismus aber hört spätestens da auf Tugend zu sein, wo er nicht mehr Vaterlandsliebe, sondern Vaterlandshass ist, wo man in Ausübung seines Berufs und durch seine Tätigkeiten nicht einem Land und den dort lebenden Menschen dient, sondern diese und das dort bewährte Rechtssystem zu unrecht bekämpft.

Lessing fordert uns auf, "genau" zu wissen, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört. Und damit demarkiert er das dem Patriotismus inhärente Problem. Wo ist das?

Zugegeben nicht einfach zu beantworten und es sind durchaus individuelle herangehensweisen erlaubt. Was nicht erlaubt ist, sind Hinwendungen zum Extremismus und Terrorismus. Viel früher schon müssen Differenzierungsfähigkeit und Trennschärfe des Einzelnen dazu führen, dass er nicht Gruppierungen angehört, die sich gegen unsere Verfassung richten. Und das darf ich von jedem Bruder und jedem Kollegen erwarten.

Und von jenen Brüdern und Kollegen, die zu dieser Differenzierungsfähigkeit und Trennschärfe nicht fähig sind, will ich mich sehr deutlich abgrenzen. Die einen verstehen ihr Hobby nicht, die anderen verfehlen ihr Beruf. Die tragische Armseligkeit, die darin liegt, mag mehr oder weniger gefährlich sein, das sollen andere prüfen. Aber sie ist in jedem Fall rufschädigend für mich.

Mit völligem Unverständnis muss ich auch den Brüdern und Kollegen begegnen, die versuchen diese rechtsextremen Abwege in irgendeiner Form zu relativieren. Wer so für Grenzen und Nationalismus eintritt, der sollte sich einmal damit befassen, wo die Grenze zwischen gesundem Patriotismus und krankhaftem Nationalismus verläuft. Denn manchmal müssen es wirklich Grenzen sein.

Uniter bei Wikipedia

Der Verein „Uniter e. V.“ ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Stuttgart. Entsprechend seiner Eigendarstellung versteht er sich als Netzwerk ehemaliger und aktiver Angehöriger von Sicherheitskräften, mit dem Zweck der Kontaktpflege und eigenen Weiterbildung. „Uniter“ ist ein lateinisches Wort und bedeutet „in eins verbunden“. Der Verein steht im Verdacht, Teil eines rechtsextremen Netzwerks zu sein. Ebenso sollen autokratische Regime unterstützt werden.

Der Verein geriet in das Blickfeld staatlicher Organe und der Medien, als ein KSK-Mitglied, gegen das im Rahmen der Terrorermittlungen gegen Bundeswehrsoldaten 2017 ermittelt wurde, sich ebenfalls als Uniter-Mitglied herausstellte. Auch der Vorgesetzte der Polizeibeamtin Michele Kiesewetter war Mitbegründer von Uniter und wurde vom NSU-Untersuchungsausschuss des thüringischen Landtags vernommen.[8] Auch ein Mitarbeiter des Landesamtes für Verfassungsschutz Baden-Württemberg war, wie 2019 bekannt wurde, Mitglied des Vorstandes von Uniter. Er ist nicht mehr für den Verfassungsschutz tätig, sondern wurde versetzt.

Am 15. März 2019 meldete derStandard.at, dass auch der Attentäter von Christchurch auf das Umfeld von Uniter verlinkte. Der Verein ist nach einem taz-Artikel der offizielle Teil des „Hannibal-Netzwerkes“.

Siehe auch

Links

  • ZEIT CDU-Politiker Robert Möritz verlässt Verein Uniter

Die Neonazivorwürfe gegen Robert Möritz belasten die Koalition in Sachsen-Anhalt. Der Verein Uniter steht im Verdacht, Verbindungen zum rechtsextremen Milieu zu haben.

  • Uniter Nord bei Facebook
  • Sebastian Erb/Alexander Nabert/Martin Kaul/Christina Schmidt: Hannibals Reisen, taz-Recherche zu rechtem Netzwerk, 15. März 2019.
  • https://www.winkelmass-magazin.de/die-geheimloge-p-2/: Die Geheimloge P2 im Winkelmaß-Magazin
  • http://www.heise.de/tp/artikel/46/46905/1.html:
    Italienisch-masonische Verschwörungstheorien "upgedatet" (Dezember 2015)
  • STERN "Hannibal" und seine Wölfe: Was hat der dubiose Verein "Uniter" vor?
  • MDR Das steckt hinter der "Schwarzen Sonne" und dem Verein Uniter
  • TAZ Versagen mit Nazi-Tattoo. Die CDU und ihr Generalsekretär zeigen Solidarität mit dem extrem rechten Möritz.
  • Das ERSTE Video: Uniter: Paramilitärisches Training für Zivilisten?
  • FAZ Gefahr durch Rechtsextreme in der Bundeswehr?
  • SPIEGEL Rechte Netzwerke: Uniter-Mitgründer und Ex-KSK-Soldat 'Hannibal' scheidet aus Bundeswehr aus

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: