Robert Freke Gould

From Freimaurer-Wiki
Revision as of 11:23, 23 January 2022 by Giovanni Grippo (talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Gould.jpg

Gould, Robert Freke

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

ursprünglich englischer Offizier, *1836, † 1915, machte den Taipingaufstand in China mit, zog sich 1863 ins bürgerliche Leben zurück und wurde Rechtsanwalt. 1855 in der Royal Navy Lodge in Ramegate aufgenommen, wurde er Großbeamter der Großloge von England. 1886 war er einer der neun Gründer der Quatuor Coronati Lodge, wurde ihr Meister, und blieb bis zuletzt eines ihrer führenden, gelehrtesten Mitglieder. Zahlreiche historische Untersuchungen faßte er in seinem Hauptwerke, "The History of Freemasonry" (1882-1887) in sechs Bänden zusammen, von dem auch eine gekürzte Ausgabe: "Concise History of Freemasonry" (letzte Ausgabe 1924, bearbeitet von Fr. Crowe, ergänzt bis in die letzte Zeit) erschienen ist. In den "Transactions" der Quatuor Coronati Lodge veröffentlichte Gould, der mit dem belgischen Peeters-Baertsoen-Preis ausgezeichnet wurde, zahlreiche Beiträge, ferner erschienen zahlreiche Einzeldarstellungen (vergl. Wolfstiegs Bibliographie). Goulds Geschichte, von der jetzt Dudley Wright eine Neuausgabe vorbereitet, ist eines der Standardwerke der freimaurerischen Geschichtsschreibung. Gould und sein Kreis haben erst die wissenschaftliche Historiographie der Freimaurerei begründet.

Portraits aus "The History of Freemasonry"

Video

Siehe auch

Englischsprachige Themenseiten im Freimaurer-Wiki

Links

The History of Freemasonry auf Phoenixmasonry

Auf Archive.org