Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Johann Christian Friedrich Schneider

Aus Freimaurer-Wiki

Schneider, Johann Christian Friedrich

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

deutscher Komponist und Musiktheoretiker, * 1786, † 1853, Organist an der Thomaskirche in Leipzig, Hofkapellmeister in Dessau, schrieb Oratorien ("Das Weltgericht" u. a.), Kantaten, Kammermusik, Opern, Symphonien, Lieder, Verfasser des "Elementarbuchs der Harmonie und Tonsetzkunst", Ehrendoktor der Universität Halle, war Mitglied der Loge "Balduin zur Linde" in Leipzig. Gleich ihm war ein glänzender Lehrer sein Bruder: Johann Gottlob Schneider


Quelle: Allgemeines Handbuch der Freimaurerei von C. Lenning, Bd. 3, F. A. Brockhaus, 1867

Dieser berühmte und hochverdiente Kapellmeister und Tondichter wurde in Alt-Waltersdorf (Lausitz) in Sachsen geboren und zwar den 3. Jan. 1786.

Sein Vater war erst Zwillichweber, dann Schulmeister und wurde bald nach der Geburt seines Friedrich Lehrer und Organist für Alt und Neugersdorf. Schon als kleiner vierjähriger Springinsfeld musste Friedrich nicht nur Lesen und Schreiben, sondern auch die Noten lernen, was ihm viele Mühe machte, wenn auch die liebende Mutter nachhalf.


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: