Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Hauptseite

Aus Freimaurer-Wiki

Zitat des Tages:
"Draußen liegt, neben dem, was richtig und dem was falsch ist, ein riesiges Feld. Dort werden wir uns treffen." Mevlana Rumi

SenkrBanner.jpg
Weitsichtige Männer wie Lennhoff, Posner, Binder, Wolfstieg, Albert Mackey, Kloß, Begemann, Keller, Sonnenkalb, Kneisner, Schiffmann, Gottfried Josef Gabriel Findel, Kekule von Stradonitz, Dosch und Schauberg bemühten sich um eine objektive Darstellung der Freimaurerei. Freimaurer-Wiki setzt die Aufgabe in digitaler Form fort. Enzyklopädien und Lexika)
Modestia.jpg
Unser Redaktionsmitarbeiter Rudi Rabe führt in seiner Rezension: Alfred Messerli – Der Stempel des Geheimnisvollen in eines der schönsten Bücher über die Schweizer Freimaurerei.
Geschichte bild 03.png
Mitten auf der Straße, in der Nacht vom 12. auf den 13. Mai 1933 erschoss sich der Bankier und Freimaurer Cäsar Wolf aus Angst vor den Nazis. Sein Grab in Ohlsdorf galt jahrelang als verschollen. Jetzt wurde es wiederentdeckt.
Titelseite.jpg
In der Galerie Charim in Wien zeigte Joanna Rajkowska im Mai und im Juni 2014 Exponate unter dem Titel "The Light of the Lodge".
Logo vglvd.jpg


Eine bildhafte Übersicht über die Organisationsstruktur der deutschen Freimaurerei, erarbeitet von Volker Neuhäuser.
Oswald Wirth.jpg


Eine verdienstvolle deutsche Erstausgabe der Schriften von Oswald Wirth in der Übersetzung von Br Stefan Legat. Die Buch-Cover stammen von Br Jens Rusch.


Carl von Hase.jpg


Auf sogenannten "Instruktions-Tafeln" wurden Freimaurer mit den Lehrinhalten ihres betreffenden Grades vertraut gemacht.
MimiTheodor Vogel.jpg
Allwöchentlich werden in tausenden von Freimaurerlogen sorgsam erarbeitete Reden und "Zeichnungen" von gebildeten Brüdern und Schwestern ihren Logenmitgliedern vorgetragen. Nur sehr selten werden Auszüge daraus in Büchern für den internen Gebrauch publiziert. Wir überarbeiten und editieren diese Artikel für unsere Traktate-Sammlung. Die Freimaurer-Wiki-Redaktion bittet deshalb um die Mail-Zusendung von Reden und Zeichnungen.
Franz Anton von Zauner.jpg

Identität.jpg

QC.jpg
Sie sind von einer Original-Bronze kaum noch zu unterscheiden. Detailgenaue Scans und hochpräzise plastische Druckmethoden ermöglichen 3D-Replikas von Bronzen.
Freimaurer Aufrührer Juden.jpg
Das Internet ermöglichte das, wovon Ludendorff geträumt hätte: Freimaurerhetze auf Youtube und auf Tausenden von unkontrollierbaren websites. Dieser Flut von unerträglicher Dummheit und Fanatismus kann man nur objektive und ungeschönte Aufklärung und Dokumentation entgegenhalten. Aus genau diesem Grund haben wir dieses Freimaurer-Wiki 2009 gegründet. Kategorie:Anti-Freimaurerei
Nieuw-Tableau-Tubantia-EL.jpg
Unverzichtbare rituelle Komponente jeder Freimaurerloge ist die Arbeitstafel, auch Arbeitsteppich, Tapis oder Trestle-Board genannt.
Dodekaeder-anim.gif
Freimaurer leiten ihre Herkunft von den Gilden der Dombauer und ihren Steinmetz-Bruderschaften her. Unverzichtbare Kenntnisse in Geometrie, Mathematik und anderen Wissenschaften waren Voraussetzungen für die Baukunst dieser Berufsstände. Auch die hiervon abgeleiteten Philosophien prägten die Freimaurerei.
Klein.jpg
Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig gilt als eines der bedeutendsten Freimaurer-Denkmale Deutschlands. Seine Errichtung verdankt der Bau dem Wirken des Leipziger Architekten und Freimaurers Clemens Thieme.
Alphonse Mucha.jpg


MiniPandit Motilal Nehru.jpg

Immer häufiger landen wertvolle Urkunden und Regalia, wie diese Aufnahmeurkunde von August Mangelsdorf aus dem Jahre 1826 bei Ebay, obwohl sie nach dem Tode eines Freimaurers eigentlich in den Besitz seiner Loge zurück gelangen sollten. Man mag das beklagen, ändern kann man es offensichtlich nicht. Aus diesem Grunde hat die Redaktion des Freimaurer-Wiki begonnen, solche Kostbarkeiten aus den eigenen Rücklagen zu erwerben.
Von Hund.jpg
Gustav Meyrink.jpg

Durch unsere internationalen Kooperationen erhalten wir kostbares Material in mehreren Sprachen, darunter auch Dokumente, die man in Deutschland oft nur schwer findet. Wertvolle Artikel in englischer, spanischer und französischer Sprache warten darauf, übersetzt zu werden. Sprachkundige Brüder sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Beispiel: Es: La Orden de la Estricta Observancia. Abbildung links: Karl Gotthelf von Hund und Altengrotkau


Franzoesisch.gif
Die Geschichte der Frauenlogen und der gemischten Logen reicht weit zurück. Das Bild zeigt die Gründer des Droit Humain, Georges Martin und die Freimaurerin Maria Deraismes (1828-1894) in Paris. Siehe auch: En: Philosophical Testament of Mary Deraismes
Albert Mackey.jpg


Eine spektakuläre Handarbeit von Br. Igor Ferrer: Die Bundeslade für den Hochgrad Royal Arch.
703588 10151314093052279 981922136 o.jpg

MiniRobert Macoy.jpg

Viele Logengebäude werden durch wunderschöne Bleiglasfenster verschönt. Einen besonders begabten Bruder stellen wir auf einer englischsprachigen Seite vor: En: Ryan Flynn, von ihm stammt das großartige Fenster der linken Abbildung.
Gerahmter Oberg.jpg

Lovis Corinth.jpg

Die älteste deutsche Loge mit der Matrikelnummer 1 ist "Absalom zu den drei Nesseln". Ihre Namensentwicklung ist lebhaft: Absaloms Namen. Siehe auch: 275 Jahre-Feiern 2012: Eine kleine Illustrierte von Rudi Rabe; 225-Jahr-Feiern 1962; Kaiserhofloge. Der erste Meister vom Stuhl war Georg Wilhelm Ludwig von Oberg.
Nettelbladt.jpg


Vanitas vanitatum.gifVanitas-Symbole oder auch "memento mori" sind keine allein freimaurerische Errungenschaft. Siehe auch: Virtus Junxit. Dreidimensional dargestellt von Horus Vision.

Hirsvignette.jpg
Hirsvignette.jpg
Historische Logen-Siegel, Urkunden und Symbole vorwiegend deutscher Freimaurer, die Materialien stammen aus dem Material Dresdner Logen, das im Preußischen Geheimen Staatsarchiv gelagert ist, die Siegelsammlung ist ein neuer Bestand, der 2006 von der Dresdner Loge "Zu den drei Schwertern und Asträa zur grünenden Raute" erworben wurde.
Zwitter.jpg
Wir haben im Freimaurer-Wiki vor einiger Zeit damit begonnen, "Zeichnungen" , Reden und andere Ausarbeitungen und Aufsätze unter einer Rubrik mit dem Titel "Traktate" zu veröffentlichen. Weltweit werden tagtäglich akribisch ausgearbeitete Vorträge von Brüdern und Schwestern in tausenden von Logen gehalten, abgeheftet und in die Großlogen-Archive expediert. Editierte Texte solcher Beiträge sind hier willkommen. Ein Beispiel, zu dem die Abbildung links gehört: Traktat: Transsexualität und Freimaurerei
Fahne.jpg


Ein von den Gilden übernommener Freimaurerbrauch, bei feierlichen Anlässen ein Banner vorantragen zu lassen.
Konrad Ekhof.jpg


Diese Illustrationen zeigen Victorianische Schautafeln , Momentaufnahmen der europäischen Freimaurerei aus dieser Zeit mit überraschenden Informationen für Kenner. Die Hamburger Großloge, die Großloge der eklektischen Union Frankfurt a.M. und wunderschöne Regalia der Royal York zur Freundschaft in Berlin geben Hinweise auf Kontinuität und Wandel. Die Abbildungen stammen aus der "History of Freemasonry" von Robert Freke Gould, bemerkenswerterweise aus dem Jahre 1885.
Roeder.jpg
Für Freimaurer von ganz besonderer Bedeutung: Knotensäulen, wie man sie im Würzburger Dom oder auf dem kleinen adligen Friedhof des Hauses Schleswig- Holstein-Sonderburg-Glücksburg nahe Schloss Louisenlund findet. Dort steht die einzige Säule dieser Art in Norddeutschland. Eine ausführliche Aufarbeitung wurde dem Freimaurer-Wiki vom ehemaligen Dezernenten für Volkskunde am Landesmuseum Schloss Gottorf Dr. Heinrich Mehl und seinem Bruder, dem Landschaftsarchitekten Dipl.-Ing. Ulrich Mehl zur Verfügung gestellt. Die Abbildung zeigt ein Grabmal auf dem Ahrensburger Friedhof, gestaltet vom Steinmetzmeister Rolf H. Röder.


Templersiegel.jpg

Rudolf Penzig.jpg

Die Geschichte der Templer ist eng mit der Freimaurergeschichte verbunden. Den Tempelrittern und der Legende um Jacques de Molay sind mehrere Seiten im Freimaurer-Wiki gewidmet.
Kenning.JPG
Er war nicht nur ein äußerst engagierter Freimaurer, der größte Teil der weltweit verbreiteten Holzschnitte und Illustrationen stammt von George Kenning. Als Tribut an Kenning hat der Freimaurer Templer Shop eine Edition auf Kanonen gefertigt:
Edition.jpg
Abbildung 6 Kenning.jpg
Ordenshaus4.jpg
Das alte Ordenshaus der Großen Landesloge in der Eisenacher Straße in Berlin wurde während des Zweiten Weltkriegs durch Bombentreffer und Plünderungen schwer beschädigt.
Miniatur.jpg
Von wegen "Geheimgesellschaft"! An vielen Logenhäusern prangen wunderschöne und unübersehbare Giebel und Fresken.
SchautafelNorwegen.jpg
Norwegische Logen verfügen über einen heraldischen Reichtum und haben eine interessante Entwicklungsgeschichte.

Kanone4.jpg
Diese Trinkgefäße werden auch Kanonen genannt, weil mit ihnen symbolisch ein Salutschuss abgefeuert wird. Diese schönen Kanonen schuf der Jugendstilkünstler Alphonse Mucha.

AOUWsenkr.jpg
Auf unseren Seiten in englischer und spanischer Sprache erfährt man Außergewöhnliches. Beispielsweise, dass die Großloge des Ancient Order Of United Workmen die erste Loge war, die ihren Mitgliedern eine Lebensversicherung anbot.
Schwedenkiste2.jpg
Schwedenkiste1.jpg

Die sogenannte Schwedenkiste ist ein zwanzig Foliobände umfassender Dokumentenbestand, in dem die Papiere von bedeutenden Freimaurern und Illuminaten überliefert sind.

SidGravesBuffaloSoldiers8.jpg
Du glaubst, alles über Freimaurerei zu wissen? Das Freimaurer-Wiki erweitert diese Informationen möglicherweise ein wenig. Wie wär´s beispielsweise mit den Brüdern der Buffalo Soldiers oder dem Freimaurer-Kanonenboot "USS Baron DeKalb"?


Studley tool box 1.jpg
Maurerische Werkzeuge im doppelten Sinne. Piano-Bauer Bruder Henry O. Studley pflegte seine Werkzeuge mit Hingabe.
DudleyPW2.jpg
Wer unbedingt ein freimaurerisches "Geheimnis" ergründen möchte, sollte am Besten mit den Freimaurer-Uhren beginnen. Ihre wahre Schönheit verbergen sie oft in ihrem Innersten.

SOL MASON.jpg
Der Fotograf Sid Graves dokumentiert für das Freimaurer-Wiki Gräber und sepulkrale Monumente auf amerikanischen Friedhöfen.
Cabinetcard19a.jpg
Viele wertvolle Historische Fotos aus der Sammlung Jerry Stotler wurden uns durch die Kooperation mit dem nordamerikanischen Freimaurer-Onlinemuseum "Phoenixmasonry" zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns beim Kurator der Sammlung, Bruder Dave Lettelier.
Apron.jpg
Das typische, weltweit benutzte freimaurerische Kleidungsstück ist der Schurz. Freimaurer sehen hierin eine Reminiszenz an ihre Ursprünge in den Steinmetz-Zünften der Dombauhütten.
Puttimini.jpg
Gar nicht einmal selten: Putti mit Insignien der Dombau-Kunst.
Gaensemarkt.jpg
Freimaurerische Bronzen findet man als Kleinplastiken, wie die hier abgebildete von Jens Rusch ebenso, wie monumentale Statuen herausragender Persönlichkeiten im öffentlichen Raum, wie hier links Gotthold Ephraim Lessing.
Lionel Logue.jpg


Der weltbekannte Jugendstil-Künstler Alphonse Mucha war überzeugter Freimaurer und Mitbegründer der Freimaurerei in der Tschechoslowakei. Jetzt fand man bislang versteckte freimaurerische Arbeiten aus seinem Atelier.
"Mehr als früher wächst in unserer Zeit die Erkenntnis, daß wir für unser Geistesleben eine bestimmte gesellschaftliche Formation brauchen, die bei aller Freiheit und Freisein genug Kraft und Stärke hätte, den Einzelnen eine richtige Basis und Stütze in den Lebensstürmen zu leisten. Die Freimaurerei alleine und einzig erfüllt diese Bedingungen. Und wenn auch immer die ganze Maurerei heute nichts anderes wäre, als ein stiller Versuch, die Seelen der Menschen ohne dogmatischen Zwang zu einigen und dadurch in ihnen die Kraft und die Schönheit zu fördern, welche unschätzbare Verdienste hätte sie schon dadurch gewonnen !"


Joseph Ignace Guillotin.jpg


Die wertvollsten Dokumente freimaurerischer Organisationsformen und -Regeln werden in Basel und Edinburgh verwahrt. Im Freimaurer-Wiki finden Sie jetzt die Übersetzungen des Regius-Poems und der Schaw-Statuten von 1598 und 1599 in der Bearbeitung von Roland Müller, sowie die ältesten Zunftordnungen verschiedener Steinmetz-Organisationen. Darunter u.a. die Verordnung für die Steinmetzen von St. Giles, den Edinburgher Siegelbrief, die Torgauer Steinmetzordnungund die Trierer Steinmetzen-Zunftordnung. Die Älteste Zunft-Urkunde 1248 stammt aus Basel.
Steinmetz5.jpg
Freimaurer leiten ihre Herkunft von Steinmetz-Bruderschaften ab. Im Straßburger Münster bildete sich der Mittelpunkt der deutschen Dombauhütten; hier entstand auch die älteste Ordnung der Steinmetzen zu Straßburg, datiert auf das Jahr 1459. Weitere maßgebende Bauhütten gab es u.a. in Köln, Bern, Zürich, Wien. Aus der Straßburger Steinmetzordnung von 1563 geht hervor, dass sich die Bauhütten nicht nur konfessionell bezogene Richtlinien gaben, sondern dass ebenfalls ethische und soziale Aspekte Eingang fanden.
BuchRegius.jpg
Das älteste überlieferte Dokument über Maurerei ist das berühmte Regius-Poem um 1389. Eine Handschrift auf Pergament, gebunden in russischem Leder, zeugt von einer Gesinnung am Bau, die fast 400 Jahre später ihre deutlichen Spuren in den "Alten Pflichten" von 1723 wiederfindet.
Aleister Crowley.jpg

Sie gehören zu den imposantesten Gebäuden in aller Welt. Ihr Ursprung im europäischen Mittelalter setzte mehr als nur eine komplexe Organisation voraus. An den Idealen der Entstehungsgeschichte der Dome, Münster und Kathedralen orientieren sich weltweit die Werte und Rituale der Freimaurer.


Freigärtner-Akazie.jpg
Der inhaltliche Bezug der Freigärtner zur Freimaurerei ist zwar evident, erlebte jedoch sehr eigenständige Ausformungen.


King George VI.jpg


Ein Schlüssel zu Dan Brown: FOBs sind freimaurerische Schmuckkugeln, die sich zu symbolgefüllten Kreuzen und Pyramiden öffnen lassen. Sammlung Bro Mike Martin.
Charlie Chaplin.jpg

Es gab eine Zeit, in der es schick war, seine Erhebungs-Urkunde,ins Büro zu hängen.Wir zeigen auf einer Extra-Seite einige schöne Exemplare aus dem Phoenixmasonry-Museum.
Bijou3.jpg
Die künstlerisch oftmals sehr hochwertigen Logenabzeichnen nennt man Bijoux. Es ist in vielen, nicht in allen Logen üblich.
MiniCabanis.jpg

Es gibt Freimaurer-Grabsteine, freimaurerische Gräberfelder, ja es gibt sogar Mausolea wie das Demmler-Mausoleum in Schwerin und das Pyramiden-Mausoleum in Sterling. In Schottland und den USA gibt es Freimaurer-Friedhöfe. In der Ikonographie dieser Monumente manifestiert sich freimaurerische Überzeugung über den Tod hinaus. Wer darin zu lesen versteht, erfährt mehr, als in manchem Buch über Freimaurerei.
Exlibris6.jpg
Die Bezeichnung "Exlibris" bedeutet "Aus den Büchern". Freimaurer-Exlibris sind sehr selten und stellen für Sammler eine besondere Kostbarkeit dar. Bevorzugte Technik war und ist der Kupfertiefdruck. Ihr Ursprung wird in mittelalterlichen Kloster-Scriptorien vermutet. Mönche versahen die Buchzeichen mit Bannsprüchen.
Aristide Briand.jpg

Es gibt nicht mehr viele Goldschmiede wie Tomas Ostermann in Neu-Ulm. die sich der Bijou-Herstellung mit künstlerischer Hingabe widmen. Mühsames Modellieren und handwerkliche Feinstarbeit setzen eine gewisse Beseeltheit voraus.
Ludwig Börne.jpg

Man nennt das Freimaurer-Alphabet, eine Geheimschrift, auch "Hühnerstallcode" oder "Noachitische Schrift".

HerderVign.jpg
Der Philosoph Johann Gottfried Herder wurde im Juni 1766 in der Rigaer Loge "Zum Schwert" auf- und angenommen. Trotz seiner eher passiven Mitgliedschaft übte er großen Einfluss auf die kommende Freimaurerei und spätere Freimaurer aus. So wirkte er bspw. in enger Zusammenarbeit mit dem Theaterwissenschaftler Friedrich Ludwig Schröder an einer Reform der Freimaurerrituale. Br. Robert Matthees hat in seiner Ausarbeitung unter anderem verschiedene Auszüge von Briefen aus den Jahren 1800 bis 1803 zusammengestellt, die einige Gedanken Herders bei dieser Arbeit beleuchten sollen.
Robert Burns.jpg

Elias Ashmole.jpg

Kaum eine andere Grafik regte so zur Interpretation an, wie Dürers 1514 entstandene "Melancholia", genauer: Melencolia § I. Künstler, Mathematiker und Neurologen analysieren das symbolträchtige Werk. Engagiert und umfangreich sind die Ausarbeitungen von Dr. Ernst Theodor Mayer: "Dürer illustriert mit Melencolia § I nicht nur die "Illuminatio" sondern sich selber auf der Höhe seines Schaffens, und zwar mit seinem Heräsie-Vorwürfe fürchtenden, daher mehrfach verschlüsselten Selbstbild." Siehe auch: Tetractys
LeuchteimNordenHaukeMormann.jpg
In größeren Städten arbeiten oft mehrere Logen in entsprechend stattlichen Gebäuden, die nicht selten ihren Ursprung in der Gründerzeit oder zur Jahrhundertwende des vergangenen Jahrhunderts haben. Wir zeigen besonders schöne Logenhäuser in einer wachsenden Galerie.
Albrecht Wolfgang zu Schaumburg-Lippe.jpg

Die Lieder von Howie Damron sind die hingebungsvollste und stolzeste musikalische Botschaft: "Proud to be a Mason"





This Freemasonry-Wiki is a comprehensive platform, an online-magazine for any on the Internet scattered information, dedicated to further education of Masons worldwide. Unofficially, committed and with a positive attitude to Freemasonry. Founded in October 2009 by Jens Rusch and Peter Rohde. Support welcome.

GeschichteBanner3.jpg

Stimmen zum Freimaurer-Wiki

Wir unterstützen das Freimaurer-Wiki:

QC-Button.jpg
ButtonAbsalom.jpg
Theodor Vogel.jpg
Drei.jpg
YunusButton.jpg
Roland2.jpg


An dieser Stelle könnte auch auf die Seite Deiner Loge verwiesen werden. Erleichtert Interessierten das Suchen! Info: Redaktion.

FreimaurerTemplerShop.jpg
Das Freimaurer-Wiki bekommt keine offizielle Unterstützung und ist auf Spenden und Sponsoren angewiesen. Die Pflege der Inhalte betreiben wir ehrenamtlich. Sie möchten, dass dieses Freimaurer-Lexikon erhalten bleibt? Dann unterstützen Sie uns bitte. Auch kleine Spenden helfen!

To shed ligth, where there is darkness; to iluminate; to seth truth and facts versus conspiracy theorists is a good and a worthy cause. If you are able to give support, if you have something to spare, please do so. I do personally vouch for Brother Jens Rusch, the founder and motor of FREIMAURER-WIKI
Rolf Keil, WM, Lodge Lessing No. 769 Frankfurt Germany.
ÖFlag.jpg
FlaggeSchweiz.jpg


Boehm BILD.jpg

"Mit Karlheinz Böhm verliert die Welt einen mutigen Visionär und unerbittlichen Kämpfer für Gerechtigkeit"

AASRSiegel.jpg

Manuskripte und Statuten Die alten Pflichten von 1723 Halliwell/Regius Manuskript
Matthew Cooke Manuskript
Torgauer Steinmetzordnung
Kölner Urkunde 1535
Dowland-Manuskript
Schaw-Statuten von 1598 und 1599
Aitchison’s Haven 1598-1605
Gesetze der Loge von Aberdeen
Wallace-Heaton-Manuskript
Kirkwall Scroll
Älteste Zunft-Urkunde
Trierer Steinmetzen-Zunftordnung
Edinburgher Siegelbrief
Verordnung für die Steinmetzen von St. Giles
Freibrief für die Herren von Roslin
Ordnungen und Verbände der alten Steinmetzen

Alle Seiten in alphabetischer Ordnung.

Kategorien zur schnelleren Orientierung.

Die neuesten 100 von
derzeit 3.758 Beiträgen:

  1. Meyerbeer
  2. Tom Mix
  3. Karl Wilhelm Massenbach
  4. Giuseppe Mazzoni
  5. The megaphone
  6. John J. Robinson
  7. Meister vom Scheine des Lichts
  8. Friedrich Wilhelm Otto Ludwig Reden
  9. Josef Franz Ratschky
  10. François Vincent Raspail
  11. August Neidhardt Gneisenau
  12. James Abraham Garfield
  13. François Bonaventure du Mont Gages
  14. Richard Jordan Gatling
  15. Théophile Gauthier
  16. Edward Gibbon
  17. Léon Gambetta
  18. Ludwig August von Guionneau
  19. Ferdinand Groß
  20. Karl Heinrich von Groddeck
  21. Grock
  22. Carlo Goldoni
  23. Maurice Greene
  24. Ludwig Friedrich von Froriep
  25. Ferdinand Freiligrath
  26. Jonas Furrer
  27. Foyer fraternel
  28. William Forbes
  29. Douglas Elton Ulman Fairbanks
  30. Imre von Ivinka
  31. Charles F. Irwin
  32. Dummheit
  33. Charles Dupaty
  34. Jan Heinrich Dombrowski
  35. Eugen Diederichs
  36. August Philipp Friedrich Dönhoff
  37. Ludwig August Karl Dönhoff
  38. Thomas Dehler
  39. Nicolas Dalayrae
  40. Georges Jacques Danton
  41. Johannes Maria Verweyen
  42. Heinrich Vogl
  43. CLIMAF
  44. Frauen-Großloge von Spanien
  45. Frauen-Großloge von Belgien
  46. Frauen-Großloge der Schweiz
  47. Centre de Liaison International de la Maçonnerie Féminine
  48. England: Die Öffentlichkeitsarbeit der UGLE
  49. Hawai
  50. Greinemann
  51. Griff
  52. Ludwig Greinemann
  53. Luther Burbank
  54. Evelyn Briggs Baldwin
  55. Ignaz Brüll
  56. Albert Emil Brachvogel
  57. Rezension Wenn ich meine Werkzeuge niederlege i
  58. Beauseant
  59. Balustre
  60. Abakus
  61. Baculus
  62. Sanctus Albanus
  63. John Alcock
  64. Peter Agoston
  65. Heinrich Christoph Jussow
  66. Joseph Xaver Elsner
  67. Edmond Ebout
  68. Exklusivität
  69. The Equinox
  70. Wörterbuch 2
  71. Enthusiasmus
  72. John Entick
  73. 3D-Replikas von Bronzen
  74. Amerikanische Einwanderungsfrage
  75. Einsegnungsritual des Schottischen Ritus
  76. Egoismus
  77. Ebbe und Flut
  78. Catulle Mendes
  79. Meliorismus
  80. Treue Schotten der alten Schnur
  81. Montenegro
  82. Bosnien und Herzegowina
  83. Agrippa von Nettesheim
  84. Compagnia della Cazzuola
  85. Essäer
  86. Maximilian Vrhovac
  87. Kroatien
  88. Nicolaus Stone
  89. Leopold Sonnemann
  90. Georgias Wilhelmus Eques a Sole Aureo
  91. Thomas Dunckerley
  92. Seelogen
  93. Marcel Sembat
  94. Zaghlul Pascha
  95. Joseph Quantin
  96. Quest
  97. Edgar Quinet
  98. Quecksilber
  99. Schwefel
  100. Loge der schwedischen Armee


Zerschmettert.jpg
966582 4586565834104 965711355 o.jpg
BFBijou.jpg
LaFayette Medaillon.jpg



This bronze was created by Br Jens Rusch as a reminiscence of the founding fathers of German Freemasonry at the occasion of the 275th anniversary of the founding of the first German Masonic lodge in Hamburg. Workshop "Royal Art"
Workshop Königliche Kunst.
Freimaurerische Karitas am Beispiel der Aktion "STARK gegen KREBS"
To whom it may concern. Lodge Lessing No. 769 within the United Grandlodges of Germany has given the honorary Membership to our Brother Jens Rusch. A wonderful artist, and a beacon of light for masonic virtues! And a very fine Man! Bro Rolf Keil
Wunderschöne Relikte der Freimaurergeschichte, wie diese Jugendstilplakette findet man im Freimaurer-Wiki in Hülle und Fülle. Diese Sammlung wurde nur möglich durch brüderliche Kollegialität, wie sie uns beispielsweise von Anfang an durch Phoenixmasonry gewährt wurde.
Universeller Kalender zum Einstellen der maurerischen Zeitrechnung.


Unter "Pegasus" haben sich Künstler der verschiedensten kreativen Disziplinen innerhalb der Freimaurerei organisiert.
Wir bauen einen Büchernachweis über alle freimaurerischen Publikationen in allen Weltsprachen auf und sind für Hinweise dankbar.
Bücher
Libros masonicos
Masonic Books
Bitte unbedingt beachten:
Rezensionen



Suspice.jpg
Facebooklogo.jpg


»Hätten die Freimaurer Lennhoff und Posner im letzten Jahrhundert bereits die Möglichkeiten des Internets zur Verfügung gehabt, hätten sie vermutlich ihr Standardwerk, das »Internationale Freimaurer Lexikon«, nicht gedruckt, sondern ebenfalls nach dem Wikipedia-Prinzip veröffentlicht. Immerhin ging es damals wie heute darum, der interessierten Allgemeinheit einen möglichst verständlichen Einblick in die vielfältige und symbolträchtige Welt der Freimaurerei zu ermöglichen und Wissen vor dem Vergessen zu bewahren. Da nun Wikis vom Mitmachen leben, wünsche ich diesem Projekt neben vielen kritischen Lesern in Personalunion engagierte Autoren. Wie heißt es so schön? Wissen ist die einzige Ressource, die sich vermehrt, wenn man sie teilt! – eine zutiefst freimaurerische Idee. Viel Freude also beim Mitteilen.« Philip Militz

Liedgut.jpg


Weitere neue Artikel.

Alle Seiten in alphabetischer Ordnung.

Kategorien zur schnelleren Orientierung.


Hetzschriften und Verleumdungskampagnen sind der Dauerbrenner im Geleitzug eines weltumspannenden Erfolgskonzeptes. Verlage bauen ihre Existenz auf Hetzschriften und oft haarstreubende Publikationen auf, Autoren versuchen sich als "Enthüller" zu profilieren. Auf diesen Seiten finden Sie Beispiele: Hetzschriften, Anti-Freimaurerei, Rezension: Guido Grandt: Schwarzbuch Freimaurerei,Ludendorff, Konspirationstheorien, Leo Taxil,Freimaurerhetze heute
Wenn Sie wissen möchten woher Ihre Eltern Ihre Vorstellung nährten, Freimaurer müßten sich nach zweimaligem Helfen umbringen und würden Kinderblut trinken - hier sehen Sie eine ihrer "Informationsquellen": Hetzschriften und die Propaganda-Ausstellung Das nationalsozialistische "Logenmuseum in Chemnitz"




Plakette1717.jpg


1aTuerklopfer.jpg
Die Forschungsloge Quatuor Coronati veröffentlicht in der Ausgabe TAU 1 / 2014 einen komprimierten Artikel über die Entstehungsgeschichte und Zielsetzung des Freimaurer-Wiki.


STARKwww.jpg
Logo FHW.jpg



Disclaimer.jpg

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …





Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: