Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Amerikanische Einwanderungsfrage

Aus Freimaurer-Wiki

Amerikanische Einwanderungsfrage

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


Die vor dem Weltkriege [Anmerk. 1. Weltkrieg] von den Vereinigten Staaten von Nordamerika im wesentlichen freigegebene Einwanderung, veranlasste deutsche Freimaurer, Hilfsorganisationen ins Leben zu rufen, die den meist ratlosen Einwanderern in den ersten Tagen mit Rat und Tat zur Seite stehen sollten.

Die im Jahre 1840 einsetzende Bewegung gegen die deutschen Einwanderer führte zur Bildung des Ordens der Hermannssöhne, an dessen Gründung Freimaurer hervorragend beteiligt waren.

Die Verschärfung der Einwanderungsgesetze nach dem Weltkriege wird derzeit vom Organ der Südlichen Jurisdiktion von Nordamerika des A. u. A. Schottischen Ritus aus patriotischen Motiven nicht nur vertreten, sondern als, ungenügend betrachtet. (Nach einer Statistik des Einwanderungskommissars McClatchy sind seit 1921 in die Staaten 5,000.000 Menschen eingewandert, darunter 2,000.000 unter Umgehung der Gesetze!)


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: