Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Cable-Tow

Aus Freimaurer-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Cable-Tow

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Cable-Tow.jpg

(engl.), Kabeltau, bei Prichard auch Cable rope. Seil, Strick, Tau zum Leiten oder Ziehen. Spezifisch angelsächsisch-freimaurerischer Ausdruck für die bindende Kraft der Königlichen Kunst. In Murray's "New English Dictionary" erscheint der Ausdruck nicht. Er will etwa besagen, daß der Freimaurer, der "eines Kabeltaus Länge" von der Loge entfernt wohnt, zu ständigem Erscheinen verpflichtet ist. Das Maß ist ganz willkürlich gewählt (3 Meilen, früher 5 bis 50 Meilen). Auf der Arbeitstafel des Lehrlingsgrades schliesst das mit vier Quasten (vier Kardinaltugenden) versehene Cable-Tow die übrigen Symbole ein.

In angelsächsischen Ritualen heißt es in Bezug auf die Hilfsverpflichtung: "If within the length of your Cable-Tow", d. h. "alles im Bereich Deiner Möglichkeiten".


Für seine Herleitung wird die Bibel (Hosea 11, 4 HOSEA 11 Ik nam hen op mijn armen, maar zij erkenden niet, dat Ik hen genas. Met mensenbanden trok Ik hen, met koorden der liefde; Ik was hun als degenen die het juk van hun kinnebak hieven. Ik neigde Mij tot hem, gaf hem te eten.)1 angegeben (s. auch Strick).

1 Hosea 11, 1
  (3) Ich nahm Ephraim bei seinen Armen und leitete ihn; aber sie merkten es nicht, wie ich ihnen half.
  (4) Ich ließ sie ein menschlich Joch ziehen und in Seilen der Liebe gehen und half ihnen das Joch an
  ihrem Hals tragen und gab ihnen Futter.
  Lutherbibel 1912

Der freimaurerische Begriff "Cable-tow" wurde vom Hebräischen Wort Kha Ble Tu entlehnt, sein Versprechen (Ezekiel xviii., 7). In den antiken Mysterien wurde der Initiant mit einer heiligen Schärpe ausgestattet, von der gesagt wurde sie besitze die Kraft den Träger vor Gefahren zu bewahren. Sie bestand aus einer Kordel aus drei mal drei Strängen, zusammengedrillt und an den Enden gebunden. Es war ein Symbol der dreieinigen Gottheit. (The Illustrated History of Freemasonry by Mose W. Redding)



Encyclopedia of Freemasonry, Mackey

According to the ancient laws of Freemasonry, "every brother must attend his Lodge if he is within the length of his cable tow." The old writers defined the length of a cable tow, which they sometimes called a cable's length, to be three miles for an Entered Apprentice. But, as we know, the expression is really symbolic. It was defined by the Baltimore Convention in 1842 to mean "the scope of a man's reasonable ability." (Source: An Encyclopedia of Freemasonry, Mackey.)

Siehe auch


In anderen Sprachen

English,


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: