National Masonic Research Society

From Freimaurer-Wiki

National Masonic Research Society

(Nationale Freimaurerforschungsgesellschaft)

Forschungsgesellschaft in Iowa begründet 1914. Die Gesellschaft begann mit der Herausgabe der Zeitschrift The Builder im Januar 1915, mit Reverend Joseph Fort Newton als Chefredakteur.

Vorstand

Der Vorstand, alles Mitglieder der Großloge von Iowa (Grand Lodge of Iowa) bestand aus:

  • George E. Frazier, Präsident;
  • Newton R. Parvin, Vice-Präsident;
  • George L. Sehoonover, Sekretär,
  • Louis Block,
  • C. C. Hunt,
  • John W. Barry

ab 1921/1922

  • Ernest A. Reed aus New Jersey wurde Präsident in Jahr 1922,
  • R. I. Clegg, Ohio, Vice-Präsident;
  • C. C. Hunt, Iowa, Sekretär,
  • F. H. Littlefield, Missouri, leitender Sekretär und Schatzmeister
  • R. I. Clegg,
  • H. L. Haywood (wurde Herausgeber 1921),
  • Robert Tipton,
  • Dudley Wright,
  • Louis Block,
  • A. B. Skinner,
  • J. H. Tatsch, zugeordneter Herausgeber,
  • R. J. Meekren wurde zugeordneter Herausgeber im Jahr 1926

1913

Im Jahr 1913 wurde Bruder George L. Schoonover aus Anamosa, Ia. Großmeister der Großloge von Iowa. Ungefähr fünf Jahre später wurde er von dem Fakt tief beeindruckt, dass um die 3 Millionen Freimaurer, die in Amerika lebten, eine rapid steigende Zahl von freimaurerischen Studenten und von neuaufgenommenen Freimaurern existierten, die erfüllt waren vom Zeitgeist, und mehr und mehr wissen wollten "Um was es sich handelt."

Er war vertraut mit dem weltweiten Einfluss der Iowa Großlogen-Bibliothek und mit der Arbeit von Forschungslogen in England, aber er glaubte, dass die American Craft eine andere Art von Hilfsmittel bräuchte, nicht lokal begrenzt sondern landesweit, welches kein offizieller Arm irgend einer Großloge wäre, welches aber von jeder Großloge gebilligt würde und mit dem jede der Großlogen kooperieren könnte.

Er arbeitete einen Plan für eine nationale Gesellschaft aus, welche den Freimaurerstudien treu ergeben und ein Wegweiser in der Freimaurer Ausbildung sein sollte. Zusammengesetzt nicht aus Logen oder aus Großlogen, sondern aus individuellen Freimaurern, die sich freiwillig vereinigen wollten, und jeder eine kleine Summe als Mitgliedsbeitrag zahlen würden. Er glaubte auch, dass eine solche Gesellschaft ein Monatsmagazin bräuchte. Keine Freimaurer-Zeitung aber ein kompetent editiertes, gut gedrucktes, illustriertes Magazin, welches nicht von Werbeanzeigen getragen wird, sich aber wohlwollend mit den besten nichtfreimaurerischen Journalen vergleichen lässt.

Er glaubte auch, das so eine Gesellschaft auf eigenen Füßen stehen und aus der eigenen Tasche seine Finanzierung bestreiten müsste, vorher geprüft, anerkannt und offiziell bestätigt durch eine Großloge.

1914

Im Jahr 1914 legte er seinen Plan der Großloge von Iowa vor, und erhielt von ganzem Herzen Unterstützung. Obgleich Br. Schoonover kein Mann von großem Reichtum war, war er ein vermögender Mann, und trotz seiner eigenen Unkosten, erbaute er ein dreistöckiges, wundervoll konstruiertes Hauptquartiersgebäude in seiner Heimatstadt Anamosa, Ia., 23 Meilen außerhalb von Cedar Rapids. Die neuformierte Organisation wählte den Namen "National Masonic Research Society".



In anderen Sprachen

English,