Ungarische freimaurerische Zeitschriften

From Freimaurer-Wiki

Historisch: Ungarische freimaurerische Zeitschriften

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Sie existieren infolge des Verbotes der Freimaurerei nicht mehr.

  1. "Hajnal" (Morgenröte), Organ des Gr-Orients von Ungarn (1871-1888), Herausgeber Belá Erdödi-Harrach, seit 1887 Ludwig Abafi und Moritz Gelléri.

  2. a) "Kelet" (Orient), Organ der Symbolischen Großloge von Ungarn (1889-1919), herausgeber Moritz Gelléri (bis 1909), Adolf Soltész (bis 1913), Ludwig Purjesz (bis 1919).

    b) "Orient", Deutsche Ausgabe des "Kelet", geleitet von Eduard Payr.

  3. "Dél" (Mittag), Herausgeber Max Bakonyi (1908/09).

  4. "Galilei", Herausgeber Julius Sgalitzer (1899). Dazu kam das von Mitgliedern der Loge "Eötvös" gegründete Politische Tagsblatt.

  5. "Világ" (1910-1926), Leiter Josef Yartin, Ludwig Bálint, Ödön Gerö, 1912-24 Ludwig Purjesz, 1925/26 Géza Feleky. Das Blatt wurde 1926 verboten.

Siehe auch