Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz | Aktuelle Version

Rose of Minden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freimaurer-Wiki

K
K
 
Zeile 24: Zeile 24:
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==
 
*[[En: The Rose of Minden]]
 
*[[En: The Rose of Minden]]
*[[The Grand Lodge of British Freemasons in Germany]] GLBFG
+
*[[The Grand Lodge of British Freemasons in Germany]]
  
  
 
==Links==
 
==Links==
*http://theroseofminden.de
+
*Website der Loge: http://theroseofminden.de
 +
*Website der Grand Lodge of British Freemasons in Germany: https://gl-bfg.org
  
 
{{SORTIERUNG:RoseofMinden}}
 
{{SORTIERUNG:RoseofMinden}}
 
[[Kategorie:Logenseiten]]
 
[[Kategorie:Logenseiten]]

Aktuelle Version vom 13. Mai 2020, 11:19 Uhr

20160816 Rose of Minden 2016 No BG Colour V2.png

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] The Rose of Minden

Minden gehörte in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg zur britischen Besatzungszone. Englische Brüder gründeten hier 1972 die Feldloge „The Rose of Minden“, die nach dem Abzug der britischen Truppen aus Minden heute in Herford weiterbesteht.

[Bearbeiten] Die Geschichte der "Rose of Minden"
nach einem logeneigenen Text

20. Jahrhundert: The Rose of Minden Lodge Nr. 918 wurde am 28. Oktober 1972 im Logentempel "Zur Roten Erde 524", Unter den Linden 34, in Herford (Nordrhein-Westfalen) geweiht. Nachdem die Loge einige Jahre in Minden gearbeitet hatte, übersiedelte sie wieder "nach Hause" in den Tempel zu Herford, wo sie gegründet worden war.

18./19. Jahrhundert: Der Name der Loge wurde damals gewählt, um an die Aktionen von Soldaten der sechs britischen Infanterieregimenter zu erinnern, die an der Schlacht bei Minden am 1. August 1759 teilnahmen. Es wird berichtet, dass die Soldaten Rosen pflückten, die "reichlich auf dem Schlachtfeld wuchsen", diese in ihren Kopfschmuck setzten, und dass die Soldaten des 20. Regiments dann mit Rosen auf den Hüten kämpften. Rosen wurden in der Folge zu einem Symbol, das mit der Schlacht bei Minden in Verbindung gebracht wurde.

Diese Schlacht wurde während des Siebenjährigen Krieges geschlagen. Die Armeen Preußens und Großbritanniens waren gegen die französische Armee verbündet. Nach der Niederlage Frankreichs wurden die französischen Kolonialarmeen zur Sicherung der Heimat aus Übersee zurückbeordert, so dass Großbritannien die Kontrolle über die bis dahin französischen Territorien in Kanada und Indien übernehmen konnte.

Heutzutage feiern fünf Regimenter der Britischen Armee jährlich den "Minden Day" und tragen an diesem Tag Rosen im Kopfschmuck. Es gab auch eine "Minden Band" in der Queens Division der Britischen Armee, die sich leider im August 2018 auflöste.

Der 20. Regiment (Kingsley's Regiment - später The Lancashire Fusiliers, und noch später Teil des königlichen Regiments der Füsiliere), hatte in früheren Zeiten eine angeschlossene Freimaurerloge, die Loge Nr. 63 (später Minden Lodge genannt). Diese gehörte zur Großloge von Irland, das früher ein Teil des britischen Königreichs war. Die historische Mindener Loge war am 12. Januar 1737 gegründet worden. Sie wurde am 6. November 1801 stillgelegt, dann im Februar 1812 wieder eingesetzt, und schließlich 1869 als nicht arbeitend eingestuft.

21. Jahrhundert: The 1972 wiedergegründete "Rose of Minden Lodge" arbeitet in englischer Sprache. Sie folgt der englischen freimaurerischen Verfassung und Tradition. Ihre Mitglieder kommen jedoch aus ganz verschiedenen Ländern. Natürlich gibt es Brüder mit britischem Hintergrund, aber auch ein großes Kontingent deutscher Staatsbürger sowie Vertreter aus verschiedenen anderen Teilen der Welt.

[Bearbeiten] Kontakt

[Bearbeiten] Siehe auch


[Bearbeiten] Links