Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Arbeiter-Freimaurerbund und Großloge von Europa

Aus Freimaurer-Wiki

Arbeiter-Freimaurerbund und Großloge von Europa

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

ursprünglich "Arbeiter-Freimaurer-Essäer-Bund" in Verbindung mit dem "Orden der Bauherren". Nachkriegsgründung [Erster Weltkrieg] von kurzer Lebensdauer. Gründer und später Hochmeister war Wilhelm Quintscher, sein Nachfolger als Bundespräsident und Großmeister Alfred Richard Kurt Vogeldey in Plauen-Bornsdorf in Sachsen.

Die mit der rechtmäßigen Freimaurerei in keinem Zusammenhang stehende Bewegung wollte "einen internationalen Zusammenschluß aller Werkenden"; die Mitglieder sollten "sich in gemeinnützigen Taten der Nächstenliebe und Menschenpflicht gegenseitig helfen und ihre wirtschaftliche Selbsthilfe so ausdehnen, damit sie der wirtschaftlichen Erdrosselung entgehen... um so die Kräfte des in ihnen wohnenden göttlichen Geistes ihrem Ideal der Menschheitsveredelung zu widmen..."

Zu den Bundesarbeiten gehörten auch "in dem Bestreben ein gesundes, willensstarkes Geschlecht heranzubilden" Nacktkultur und Nacktsport. Mitglieder konnten Männer und Frauen sein.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: