Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Diethelm Lavater

Aus Freimaurer-Wiki

Lavater, Diethelm

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

Arzt und Ratsherr in Zürich, * 1740, † 1826, ein Bruder des berühmten Johann Caspar Lavater (s. d.).

Wurde 1765 in der Loge "Libanon zu den drei Cedern" in Erlangen aufgenommen, war Tischgenosse Goethes in Leipzig, wo er 1766 der Loge "Zu den drei Palmen" beitrat, Freund Schubarts, beteiligte er sich eifrigst an der Strikten Observanz, veranlaßte 1772 den Übertritt der Züricher Loge "La Discrétion" zu diesem System, worauf sie den Namen "Modestia cum Libertate" annahm und Lavater an iheë Spitze stellte.

Nach dem Anschluß an das Rektifizierte Schottische System (Chevaliers bienfaisants de la Cité Sainte) wurde Lavater Prior des schweizerischen Priorats; 1782 nahm er am Wilhelmsbader Konvent teil. Später zog er sich aber, zumal er eine Zeitlang den rosenkreuzerischen Bestrebungen seiner Zeit verfallen war, vom Logenleben fast ganz zurück.


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: