Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Zur Gans und zum Bratrost

(Weitergeleitet von Gans und Bratrost)

Alte Londoner Schilder: The Goose & Gridiron
"Früher im St. Paul's Churchyard. Vom originalen Wirtshausschild ist das jetzt im Guildhall Museum."
'Freemasonry Today', das Magazin der 'Großloge von England' (UGLE), schrieb 2016: "Unfortunately, and rather surprisingly, there appear to be no mementos of this historic tavern situated in what was St. Paul’s Church Yard and the only surviving item, now in the Museum of London, is the pub sign." (siehe unten bei den Links)

Inhaltsverzeichnis

Taverne
"Zur Gans und zum Bratrost"

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Das Ale house at the Goose and Gridiron, einstmals in London am St. Pauls Churchyard gelegen, in der am 24. Juni 1717 die Gründung der ersten Großloge erfolgte, stand schon zur Zeit vor der großen Feuersbrunst von 1666, die fast ganz London zerstörte. Das Wirtshaus hieß nach einer der ersten Londoner Musikgesellschaften "Mitra". Nach dem Brand wurde es neu aufgebaut und auf den Namen "Lyra" umgetauft. Der musikalische Verein "Apollo", der den Singschwan im Wappen führte, pflegte sich dort zu versammeln. Einem Scherz des Wirtes, eines originellen Patrons, verdankt der Name "Gans und Bratrost" seine Entstehung. Um die Musikanten zu necken, ließ er über dem Eingang den Schwan und die Leier durch eine Gans ersetzen, die auf einem Bratrost klimperte. 1897 wurde das Schild anläßlich des Abbruches des Hauses den Sammlungen des Guildhall Museums einverleibt.



Die Taverne "Goose and Gridiron" und die vier originalen Logen.

By Ralph Omholt (Seattle, Washington - USA)
Source: Phoenixmasonry
Frei übersetzt von H. Thorandt

Das Bierhaus "Zur Gans und zum Bratrost" lag in einer Gegend Londons die als St. Paul´s Kirchenhof bekannt war. Der Name war eine Verfälschung oder eine Parodie, auf den Zweig der Musikgesellschaft "Schwan und Lyra" die sich in diesem Bierhaus trafen. Das Gebäude wurde mit fünf Stockwerken errichtet inklusive dem Erdgeschoss. Der größte Speisesaal im 2. Stock maß nur 4.32 Meter mal 6.46 Meter.

Die Freimaurer-Geschichte bezeichnet dieses Gasthaus, in dem sich die vier Londoner Logen am 24. Juni 1717 trafen, als den Ort, an dem sich die erste Großloge von London und Westminster konstituierte. Eine Loge in Mitten der vier "Alten Logen", die sich hier trafen hatte den Namen des Bierhauses angenommen.

Dr. Anderson erzählt uns, das eine Großloge "pro tempore" im Jahr 1716 in der Apfelbaum-Taverne gegründet wurde, die keinen Großmeister wählte und keine Regularien oder Gesetze irgendeiner Art entwarf. Dieses Treffen hatte zum Ergebnis, das man überein kam, sich am 24. Juni des folgenden Jahres im Bierhaus "Zur Gans und zum Bratrost" zu treffen und eine Großloge zu gründen. Dieses berühmte Treffen am 24. Juni 1717 (am Geburtstag Johannes des Täufers)wurde als Jahresversammlung und Festmahl ausgewiesen.

Drei zusätzliche Treffen wurden anschließend in den originalen Hauptregularien festgelegt, eines zu Michaelis im September, eines nach Weihnachten am 27. Dezember dem Geburtstag von Johannes dem Evangelisten, und eines zu Mariä Verkündigung am 25. März. Es gibt keine Aufzeichnungen das diese spezifizierten Treffen tatsächlich stattfanden. Während dieses Organisationstreffens, wählten die vier Logen Anthony Sayer, als dem ältesten Meistermason und Meister einer Loge, zu ihrem Großmeister, und stimmten überein, jedes Jahr ein Großes Festmahl abzuhalten.

Sayer berief seine Großaufseher und ordnete den Meistern und Aufsehern der Logen an, die Großoffiziere jedes Vierteljahr zu einem Gespräch zu treffen. Es ist wert zu erwähnen, das die Organisation nur für diese beiden Zwecke begonnen wurde. Das moderne "Handwerk" begann mit einer geplanten Feier! Die vier originalen Logen, die die erste Großloge bildeten, werden als "Die vier alten Logen". bezeichnet. Sie wurden durch die Namen der Wirtshäuser oder Bierstuben, in denen sie sich trafen bekannt. Der Unterschied zwischen Bierhaus und Taverne, wenn es denn einen gab, ist sicherlich belanglos.

Dr. James Anderson notiert die "vier alten Logen" als:

  1. "Zur Gans und zum Bratrost Bierhaus" in St. Pauls Kirchenhof.
  2. "Zur Krone Bierhaus" in Parker's Lane nah bei Drury Lane
  3. "Apfelbaum Taverne" in der Charles Street, Covent Garden.
  4. "Zum Römer und den Trauben Taverne" Channel Row, Westminster.

Die originale Liste der Logen, welche im Jahr 1725 publiziert wurde, enthielt nicht nur den Ort, die Straße und die Daten der nächsten nächtlichen Treffen, sondern auch eine bildliche Darstellung des Namens oder des Zeichens des jeweiligen Bierhauses oder der Taverne. Die erste Loge auf der Liste wurde durch ein Bild von einer Gans und einem Bratrost repräsentiert neben den Worten: "St. Paul's Churchyard, every other Mond from ye 29th of April inclusive".

Coil´s Enzyklopädie informiert uns das die Loge, die sich ursprünglich im Bierhaus "Zur Gans und zum Bratrost" im Jahr 1717 traf, ununterbrochen bis 1729 an diesem Standort zusammenfand und dann in die "Kings- oder Queen´s Arms" Taverne im selben Gebiet Londons umzog, wo sie einen längeren Zeitraum blieb. In der "Engraved List of Lodges" aus dem Jahr 1760 heißt es, sie hätte den Namen "Westindische und amerikanische Loge" angenommen. 1770 änderte sich der Name in die "Lodge of Antiquity".

In den 70er Jahren des 18. Jahrhunderts wurde William Preston (der "Vater" des Mansonic Monitor), ein masonischer Schriftsteller und Ritualist zum Meister vom Stuhl gewählt und erneuerte das Ansehen und die Würde der Loge. Später wurden sowohl der Herzog (Duke) von Sussex als auch der Herzog von Albany für lange Zeit Stuhlmeister.

Obwohl der Name der Loge geändert wurde ist die abstammende Loge noch aktiv. Derzeit trifft sie sich in den Freimaurer-Tavernen und in der Freemason´s Hall in London. Während das Bierhaus abgerissen wurde, wurde das physikalische Symbol der Gans in den Archiven der Freimaurer erhalten. Trotz einer Vielzahl von Zeichnungen die sie in einer hinreichenden bildlichen Darstellung zeigen, waren die Archivare doch überrascht festzustellen, dass die Gans eigentlich in einer Krone stand. Das Symbol wurde erst kürzlich restauriert.

Im Interesse der Gerechtigkeit muss natürlich auch auf die Geschichte der drei anderen Logen eingegangen werden.

Die zweite Loge, die sich ursprünglich im Bierhaus "Zur Krone" traf, glaubt im Jahr 1712 entstanden zu sein. Sie zog im Jahr 1723 in die "Queens Head" Taverne in Turnstile/Holborn. Dann zog sie in die Bierhäuser "Green Lettice", "Rose und Traube" und in das "Rose and Buffloe". Im Jahre 1730 traf sich die Loge im Bierhaus "Bulle und Tor" im Londoner Stadteil Holborn. Die Loge tritt zum letzten Mal in Erscheinung auf der "Engraved List" aus dem Jahr 1736; und wurde von der Rolle im Jahr 1740 gestrichen. Einen Antrag für ihre Wiederherstellung wurde später eingereicht und abgelehnt aus dem Grund, das keiner der Patentanmelder Originalmitglied der Loge in der Zeit ihres Bestehens war. Auf diese Weise kam es zum tragischen Untergang einer der vier "alten Logen".

Die dritte Loge welche sich ursprünglich in der Apfelbaum-Taverne in der Charles Street, Covent Garden im Jahr 1717 traf zog etwa 1723 ins "Queen´s Head, Knaves Acre. Gemäß Dr. Andersons Konstituionsbuch von 1738, kam es nach dem Umzug ins Queen´s Head zu verschiedenen Formen von Meinungsverschiedenheiten unter den Mitgliedern dieser Loge, die in einer neuen Konstitution für die Loge gipfelte.

(Given that none of the original 'Four Old Lodges' was expected to hold warrants, Dr. Anderson's information implies that there must have been a break in the continuity of this Lodge, necessitating a new authorization. However, the known history does not imply that there was a significant interruption as had occurred with the Crown Lodge.) noch zu übersetzen

24.06.1717: Vier Londoner Logen gründen im Gasthaus Goose and Gridiron die "Großloge von London und Westminster" und wählen Anthony Sayer zum ersten Großmeister.

Leider ist die Freimaurer-Geschichte nicht freundliche mit der Loge umgegangen. In der Zeit um 1755 zog die Loge in das Bierhaus "Fisch und Glocke" (Fish and Bell) auf die Charles Straße am Sohoplatz um, wo sie sich deren Mitglieder bis 1768 trafen. Im Jahre 1768 zog die Loge in das Gasthaus "Zum Rehbock" auf der Oxfordstraße um, nun hieß sie "Loge zur Standhaftigkeit" und blieb dort bis 1793. Im Jahr 1818 verschmolz sie mit der "Old Cumberland Lodge", welche 1753 konstituiert wurde. Sie war seit dieser Zeit als "Standhaftigkeit und Alt Cumberland Loge Nummer 12" bekannt. Der Namenswechsel und der Wechsel des Status sorgte für so viel Verwirrung, das fast ein ganzes Jahrhundert die Identität der Loge verloren ging.

Die Wurzel der Verwirrung begann mit der Akzeptanz der neuen Befugnis im Jahre 1723. Die neue Befugnis führte zu dem Schluss, dass die Loge ursprünglich in diesem Jahr organisiert worden sei. In der Substanz scheint diese Loge die alte Apfelbaumloge zu sein. Offensichtlich jedoch However it was apparently technically ruled to be a new lodge, having had a warrant forced upon it. Such is a tragedy of Masonic history, as the preliminary meeting for the organization of the Premier Grand Lodge was held at the Apple Tree Tavern in 1716, with the first Grand Master, Anthony Sayer, a member of the Lodge. The fourth Lodge which met at the Rummer and Grapes in 1717 had George Payne, the second and fourth Grand Master, Dr. Desaguliers, the third Grand Master, and several others who became Grand Masters, together with Dr. James Anderson, as members. The Lodge moved to the Horn Tavern in 1723, taking the name, "Horn Lodge." In 1764 a new Lodge was formed at the Horn, with the effect of the decline of the old Lodge. In 1774, it consolidated with Somerset House Lodge. In 1818, it once again consolidated with a younger lodge, "Royal Inverness Lodge". The old Lodge now works as "Royal Somerset House and Inverness Lodge No. 4."


Siehe auch

Links



In anderen Sprachen

English,


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: