Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

York Ritus Hamburg

Aus Freimaurer-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Logo von York Ritus Hamburg

Der York Ritus ist ein System ergänzender und weiterführender Erkenntnisstufen zur symbolischen Maurerei, dessen Mitgliedschaft den Meistergrad (3. Grad der Johannismaurerei) und die Mitgliedschaft in einer 'blauen' Loge voraussetzt. In Hamburg wird der Ritus von drei Abteilungen präsentiert:

  • Kapitel der Maurer vom Königlichen Bogen "La Valette" Nr. 10, gegründet am 24. September 1960 unter der Verfassung von Obersten Grosskapitel der Maurer vom königlichen Bogen von Deutschland im Verband von General Grand Chapter Royal Arch Masons INTERNATIONAL.
  • Konzil der Kryptischen Maurer "Hamburg" Nr. 8, gegründet am 12. Juni 1964 unter der Verfassung von Grosskonzil der kryptischen Maurer von Deutschland im Verband von General Grand Council Cryptic Masons INTERNATIONAL.
  • Komturei der freimaurerischen Tempelritter "Simon von Utrecht" Nr. 6, gegründet am 23. April 1977 unter der Verfassung von Grand Encampment of Knight Templar of the United States of America.

Geschichte

Nach 1945 haben amerikanische Freimaurer diesen Ritus mit nach Deutschland gebracht und auch für interessierte deutsche Brüder geöffnet. Am 15.09.1956 wurde das Großkapitel der Maurer vom Königlichen Bogen von Deutschland gegründet.

Seit 1959 korrespondierte der Gefährte Rolf Appel mit dem Großsekretär der RAM, um eine Charter für ein Kapitel in Hamburg zu bekommen. Am 05.11.1960 beschließt das Großkapitel der RAM von Deutschland, dass das Kapitel LaValette in Hamburg eine Charter bekommt.

Am 06.02.1960 war bereits eine Deputation dazu ausgefertigt worden. Am 29. Oktober 1960 wurde durch Ryoji Beutner und Peter M. Rasmussen das Kapitel installiert.

Der Name erinnert an die Stadt La Valette auf Malta, 1566 vom Großmeister der Johanniter Joseph de la Valette gegründet, wo sich die letzten 300 Ritter gegen eine Übermacht von Osmanen vergeblich verteidigt hatten. Was müssen das für Kämpfer gewesen sein, die mit nur 300 Mann einem ganzen Heer, über Monate standgehalten haben - bis alle tot waren. So R. Appel in einer Namenserklärung 1961. Der Name war auf dem Gipfel des Kalten Krieges durchaus politisch gedacht.

Unser Kapitel war das erste, mit rein deutschen Mitgliedschaften. Mitglieder waren Ärzte, Rechtsanwälte, Großkaufleute, Juristen, Verleger, Beamte des gehobenen Levels und Brüder, die sich freiberuflich Unabhängigkeit erarbeitet hatten.

Das Hamburger Ritual ist das Ursprungsritual in deutscher Sprache und diente als Vorlage für alle nachfolgenden deutschsprachigen Kapitel. Von hier aus wurden die Kapitel in Duisburg, Bremen und Lübeck gegründet. Das Kapitel in Nürnberg bekam aus Hamburg besondere Impulse.

Kontakt

York Ritus, Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg

Email: secretary@york-ritus-hamburg.de

DFlag.png

Siehe auch

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: