Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Arbeitsloge

Aus Freimaurer-Wiki

Arbeitslogen

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)


Die Freimaurerei ist im wesentlichen eine Einrichtung des Bürgertums. Sie hat es, von Ausnahmen abgesehen, verabsäumt, mit den arbeitenden Schichten des Volkes Fühlung zu nehmen und dadurch Beziehungen zur Arbeiterklasse im allgemeinen verloren. Bei dem heutigen hohen Stande der Organisation der arbeitenden Schichten ist eine Annäherung auch kaum mehr denkbar (s. Sozialdemokratie). Bezeichnend für die Kurzsichtigkeit des bürgerlichen Freimaurers war die beabsichtigte Gründung eigener Arbeiterlogen, die gesondert von den eigentlichen Freimaurerlogen geführt werden sollten. Wenig bekannt ist, daß Wilhelm I. als Prinzregent sich der Hilfe der Freimaurer versichern wollte, um durch sie für die Hebung des Arbeiterstandes wirken zu lassen. Dieser Appell ist vollkommen ohne Widerhall geblieben. Heute [1932] steht der Arbeiter der Freimaurerei zumeist entweder teilnahmslos oder aus Klassengegensatz feindlich gegenüber.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: