Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Osiris

Aus Freimaurer-Wiki

Osiris

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder


ägyptische Gottheit, Sohn des Erdgottes Keb und der Göttin Nut, die Personifikation der Sonne, Bruder und Gatte der Isis und Vater des Horus. Er repräsentiert das männliche Prinzip in der Götterlehre im Gegensatze zu Isis und wurde u. a. als von einem Auge überragtes Zepter dargestellt. An seine Person knüpften sich eigene Kulthandlungen und Mysterien, die im wesentlichen die Wiederauferstehung des nach dem Mythus durch seinen Bruder Seth (Typhon) ermordeten, in einem verschlossenen Kasten in die Fluten geworfenen, von Isis aufgefundenen, dann von dem Brudermörder zerstückelten und als Herr der Unterwelt zurückgekehrten Osiris und die siegreiche Rache seines Sohnes zum Inhalte hatten.

Daß ihn die alten Freimaurer, wie Mackey will, als Euklid in ihre Geschichte übernommen haben, entbehrt jedes Beweises. Da die Freimaurer ein Sonnenfest, den Johannistag, begehen, wird auch Osiris wiederholt allegorisch zur Freimaurerei in Beziehung gebracht.

Durch Mozarts Priesterchor aus der "Zauberflöte", "O Isis und Osiris", klingt sein Name auch wiederholt in den heutigen Logen an. Eine andere symbolische Bedeutung für die Freimaurerei kommt ihm jedoch nicht zu.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: