Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Horus

Aus Freimaurer-Wiki

Horus

Horus kommt - für manche vielleicht überraschend oder wenig bekannt – auch in der Freimaurerei eine gewisse Bedeutung zu. Zahlreiche Nennungen innerhalb der freimaurerischen Literatur tragen dem Rechnung. Erwähnt seien hier:

Deutsch

Die Figur stammt in der Tat aus der ägyptischen Mythologie und stellt den Gott Horus, den Sohn der Isis und des Osiris, dar. Auf den in Ägypten verbreiteten Urbildern erscheint Horus als kleines Kind. Der ägyptische Name „Hor-pa-chered“ bedeutet „Horus, das Kind“. Die Griechen formten diesen Namen um zu „Harpokrates“.
Der eifersüchtige Seth ermordet und zerstückelt Osiris. Isis sucht und findet die Einzelteile, setzt sie zusammen und zeugt mit diesen ihren Sohn Horus. Für die Freimaurerei sind „die folgenden Motive relevant: das Motiv von Tod und Wiedergeburt des Osiris, das häufig für Initiationen verwendet wird; das Motiv der Suche der Isis (im Sinne einer Versinnbildlichung der freimaurerischen Suche); und das Motiv des Horus als Sohn einer Witwe. Auch das Motiv des rituellen Zwiegesprächs, das sich bis heute ... in der Freimaurerei gehalten hat, stammt (möglicherweise) aus diesem ... Mythos.“
Auch Horus, der Sohn des von seinem Bruder Seth getöteten Osiris und der Isis, wird als "Sohn der Witwe" bezeichnet.
Ein Bild des ägyptischen Gottes Horus mit einem ausgestreckten, rechtwinklig abgewinkelten Arm …
Osiris, ägyptische Gottheit, Sohn des Erdgottes Keb und der Göttin Nut, die Personifikation der Sonne, Bruder und Gatte der Isis und Vater des Horus.
Isis brachte ihrem Gatten einen nachgeborenen Sohn zur Welt, es war Horus, der später seinen Onkel Seth zum Kampf herausforderte;
Die Vorliebe für ägyptische Vorbilder kommt auch noch in der heutigen Freimaurerei zum Ausdruck: in Logennamen (Isis, Harpocrates zur Pyramide, Horus, Sphinx u. a.) sowie in der Ausstattung vieler Tempel.
Haprocrates, aus dem ägyptischen Har-pi-Chrati, d. i. Horus, das Kind, der Gott der Verschwiegenheit.
In der ägyptischen Mythologie ist Horus der Gott der Leiter - kleine Leitern wurden als Amulette getragen. Die Vorstellung vom himmlischen Land, das nur mit Hilfe der Sonnenleiter erreicht werden könne, liegt dem Symbol zugrunde. Nach einer ägyptischen Legende wurde Horus nach seiner Ermordung von Osiris mittels einer Leiter wieder ins Leben zurückgeführt.
Der Mond war das Symbol der passiven Leistungsfähigkeit der Natur zu produzieren, das Weibliche, deren lebensspende Kraft und Energie der Mann war. Er war das Symbol der Isis, der Astarte, und der Artemis oder Diana. Der „Herr des Lebens“ war die Höchste Gottheit, über beiden, und manifestiert durch beide; Zeus der Sohn des Saturn, wurde König der Götter; Horus, Sohn des Osiris und der Isis, wurde der „Herr des Lebens“, Dionysos oder Bacchus, wie Mithra, wurde der Urheber des Lichts und des Lebens und der Wahrheit.

Englisch

The symbol of universal nature among the Egyptians was the right-angled triangle, of which the perpendicular side represented Osiris, or the male principle; the base, Isis, or the female principle; and the hypothenuse, their offspring, Horus, or the world emanating from the union of both principles.
The Moon was the symbol of the passive capacity of nature to produce, the female, of which the life-giving power and energy was the male. It was the symbol of Isis, Astarte, and Artemis, or Diana. The "Master of Life" was the Supreme Deity, above both, and manifested through both; Zeus, the Son of Saturn, become King of the Gods; Horus, son of Osiris and Isis, become the Master of Life; Dionusos or Bacchus, like Mithras, become the author of Light and Life and Truth.
… that legend which, representing a murder or a death, and a restoration to life, by a drama in which figure Osiris, Isis and Horus, Atys and Cybele, Adonis and Venus, the Cabiri, Dionusos, and many another representative of the active and passive Powers of Nature, taught the Initiates in the Mysteries that the rule of Evil and Darkness is but temporary, and that that of Light and Good will be eternal.
The Egyptian Deity called by the Greeks "Horus," was Her-Ra, or Har-oeris, Hor or Har, the Sun.
The three lights represent the Sun, the Moon, and Mercury; Osiris, Isis, and Horus; the Father, the Mother, and the Child; Wisdom, Strength, and Beauty; Hakamah, Binah, and Daath; Gedulah, Geburah, nd Tepareth.
Above the Time-God Horus, the Moon-Goddess or Earth-Goddess Isis, and the Sun-God Osiris of the Egyptians, was Amun, the Nature-God;

Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: