Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Rezension: Helmut Reinalter: Typologien des Verschwörungsdenkens

Aus Freimaurer-Wiki

Rezensionen.jpg

Aus der Schweizer Zeitschrift Alpina Nr. 5/2005

Verschwörungstheorien und kein Ende

In der Reihe «Quellen und Darstellungen zur Europäischen Freimaurerei», die im Studien Verlag von Helmut Reinalter in Innsbruck herausgegeben wird, ist ein neuer Band mit dem Titel Typologien des Verschwörungsdenkens erschienen.

Leider müssen wir Freimaurer uns immer wieder mit diesen vielen Verschwörungstheorien auseinander setzen, obwohl es genügend andere, interessantere Themen gäbe. Der Band vereinigt die Arbeiten von hervorragenden Spezialisten auf diesem Gebiet. Sie hatten sich im Oktober 2002 in Innsbruck zu einer Tagung getroffen, um die Grundlagen, die Definitionen und Begr i ffe der Verschwörungstheorien seit der Französischen Revolution in Europa zu diskutieren. Die Vorträge dieser Tagung liegen nun in Buchform vor und geben einen guten Überblick. Helmut Reinalter bedauert allerdings im Vorort, dass ein Aspekt nicht behandelt werden konnte, nämlich die Rolle der Jesuiten im Verschwörungsdenken, weil der vorgesehene Referent nicht teilnehmen konnte und sich kein Ersatz finden liess.

Ein Artikel von Eduard Gugenberger über «die Verschwörung der Ausserirdischen» ist mir in die Augen gesprungen. Da wird von einem Jan van Helsing berichtet, der weiss, dass die Menschheit vor 50'000 Jahren durch Ausserirdische mit einer genetischen Manipulation geschaffen worden sind. Seither seien ganze Legionen von Aliens auf unserem Planeten gelandet. Auch heute noch sollen sie zu Millionen unter uns leben und Politik, Wirtschaft und Technik kontrollieren.Dass sich seit Ende des letzten Weltkrieges die Berichte über unheimliche Begegnungen der dritten Art mehrten, sei ein deutliches Zeichen dafür, dass uns grosse Auseinandersetzungen bevorstehen. Dabei stünde die Menschheit unter dem Bann einer riesigen Verschwörung der US-Regierung, die angeblich abgestürzte UFOs samt deren Insassen in unterirdischen Basen versteckt hielte. CIA, Vatikan, Club of Rome, die Bilderberger, Illuminati, Templer und natürlich auch die Freimaurer, hinter denen wiederum die Juden steckten, nutzten die Technik der Aliens zur Manipulation und zur Kontrolle der Menschheit.

Mikrowellenstrahlung, Strichcode- Botschaften, «künstliche Krankheiten» wie AIDS dienten ihnen als Mittel zur Errichtung einer NWO, einer neuen Weltordnung. Die geheimnisvollen «schwarzen Männer» mit ihren schwarzen Hubschraubern, lebten in parallelen Welten, die wir nicht wahrnehmen könnten. Sie wären die Sturmtruppen des ZOG, des «Zionist Occupied Government» und verständigten sich durch geheime Nachrichten, die in bestimmten Symbolen,wie auf dem Dollarschein, in den Logos internationaler Organisationen, und durch subliminale Blitzbefehle in Werbespots enthalten wären. Während die guten, weissen Aliens der Menschheit Glück und Liebe brächten, und uns vor Naturzerstörung und der atomaren Gefahr warnen wollten, arbeiteten die kleinen grauen Männchen – die «Greys» – angeblich mit den mächtigen Verschwörern zusammen. Offenbar glaubt eine nicht allzu kleine Fan-Gemeinde alle diese Behauptungen und nimmt sie als wahr hin.Welche Rolle dabei die Freimaurerei spielen soll, geht aus dem Bericht nicht hervor. Es kann aber auch nichts schaden, wenn man sich auch über den Aspekt der Verschwörungstheorie ins Bild setzt.

Alfred Messerli über:
Typologien des Verschwörungsdenkens.
Herausgegeben von Helmut Reinalter.
Studien Verlag.
ISBN 3-7065-4023-1 Bestellung: SCHOPF


Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: