Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Schwesternlogen

Aus Freimaurer-Wiki

Schwesternlogen

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder

Logenfeierlichkeiten unter Zuziehung von Schwestern. Nicht in allen Systemen, in der angelsächsischen Freimaurerei überhaupt nicht, üblich.

Diese Logenarbeiten finden nach einem eigenen Ritual im Tempel statt, wobei das eigentliche freimaurerische Gebrauchtum in veränderter Form zur Darstellung kommt. Die Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“ hat 1889 entschieden, daß Schwesternlogen nur zulässig sind, wenn weder das eigentliche freimaurerische Ritual noch die maurerische Bekleidung in Anwendung kommen, und wenn die Loge ihres beweglichen Schmuckes, mit Ausnahme des Altars, entkleidet wird. Auch in anderen Systemen finden die Schwesternlogen ohne maurerische Bekleidung statt. Mitunter wird das Johannisfest als Schwesternloge begangen.

In der angelsächsischen Maurerei finden diese Zusammenkünfte als "Ladies Nights" außerhalb des Tempels statt, mitunter aber auch, in Amerika, als Empfang im Tempel, wobei der Meister vom Stuhl und die beiden Aufseher als amtierende Beamte den maurerischen Schmuck anlegen.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: