Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Altersschichtung in den Logen

Aus Freimaurer-Wiki

Altersschichtung in den Logen

Quelle: Lennhoff, Posner, Binder Verfasst 1932

Freimaurerei ist eine geistige Angelegenheit des reifen Mannesalters. Im allgemeinen erfolgt der Beitritt erst um das dritte Lebensjahrzehnt herum.

In den angelsächsischen und romanischen Logen fehlt es nicht an jungem Nachwuchs. Dagegen wurde in Deutschland in der Nachkriegszeit [Anm.d.Red: I. Weltkrieg] die Beobachtung gemacht, daß die Logen überaltern, d. h., daß der junge Nachwuchs fehlt, Statistiken die in dieser Beziehung angelegt wurden, so von Paul Selter, Solingen, haben ein Durchschnittsalter von über 50 Jahren ergeben. Dieses Mißverhältnis ist in Deutschland aus den schweren wirtschaftlichen Verhältnissen nach dem Weltkriege zu erklären. Auch zieht die extreme politische Strömung derzeit viele jüngere Elemente von den Logen ab.

Dagegen hat die gegnerische Propaganda auf die Mitgliederbewegung in den deutschen Logen nur wenig Einfluß zu verzeichnen, da sie sich zumeist an Leute richtet, die ohnehin keine Neigung zur Freimaurerei haben.

Demographische Entwicklung

Aktuelle Statistiken


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: