Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Die Bauhütte

Aus Freimaurer-Wiki

Inhaltsverzeichnis

Die Bauhütte

Ausgabe 1858 Nr. 1

Organ des Vereins Deutscher Freimaurer

Deutsche freimaurerische Zeitschrift "Die Bauhütte"

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

begründet von Findel (s.d.) im Jahre 1858. Die Eigenart der Persönlichkeit Findels gab der Zeitung eine besondere Bedeutung. In diesem Blatte vereinigte das junge freimaurerische Deutschland alle Elemente, die an einer Weiterentwicklung der deutschen Freimaurerei Interesse zeigten. Findels geübte, aber auch sehr spitze Feder gab der Zeitung "Die Bauhütte" einen besonderen Reiz. Die älteren Jahrgänge haben in mancherlei Beziehung auch heute noch, besonders in den Beiträgen Findels, Michael Georg Conrads u. a. Aktualität. 1891 kam Findel in Geldschwierigkeiten. Ein Kreis von Freunden des Blattes, Gustav Maier, Fritz Auerbach, Ludwig Bangel u. a., gründeten daher eine Aktiengesellschaft zum Vertriebe der Zeitung, wobei deren Sitz von Leipzig nach Frankfurt verlegt wurde und Professor Gotthold deren Leitung übernahm.

Findel erhielt als Ablöse 20.000 Mk. Bis 1902 hatte Gotthold die Leitung; er gab sie, als er zum Großmeister gewählt wurde, an Reinhold Mahlau weiter. Die finanzielle Not der Nachkriegsjahre veranlaßte die Aktiengesellschaft, die Zeitschrift einzustellen. 1925 übernahm Alfred Unger die Zeitschrift von den Brüdern Mahlau und Bangel und führt sie seither unter dem alten Titel weiter.

Die Bauhütte

Freimaurer-Magazin. Herausgegeben in Leipzig von Br. J.G.Findel

Illustrierte Freimaurerzeitung 1858.06.24 Jg.1

Änderungen des Untertitels und des Herausgebers:

1859 - 1883 Zeitung für Freimaurer;
1884 - 1890 Organ des Lessingbundes deutscher Freimaurer;
1891 - 1920 Organ der Gesamt-Interessen der Freimaurerei / Hrsg. von der aus Frmr. gebildeten Aktien-Gesellschaft Bauhütte;
1925 Zeitschrift für die Gesamt-Interessen der Freimaurerei und Organ der Gesellschaft für frmr. Literatur;
1926 - 1932 Zeitschrift für deutsche Freimaurerei: Organ der Gesellschaft für frmr. Literatur.

Änderungen der Redaktionsangaben:

1891 - 1901 Christian Gotthold;
1901 - 1923 Reinhold Mahlau;
1915 - 1919 Vertreter für die Schweiz, Frankreich und Italien Wilhelm Schoeneberger;
1925 - 1932 Schriftleiter Alfred Unger.

Änderungen des Ortes u. Verlegers:

1863 - 1868 Leipzig: Foerster & Findel;
1869 - 1890 J. G. Findel;
1891 - 1923 Frankfurt a/M: Mahlau & Waldschmidt;
1925 - 1932 Berlin: A. Unger Text Deutsch.;

Die Bauhütte: Illustrierte Freimaurerzeitung

Herausgeber: Luppe, Hermann

Nebenautor: Findel, Josef Gabriel (1828-1905) (Hrsg.)

Datum: 1858.06.24

Quelle: Großpolnische Digitale Bibliothek

Prospect

Ausgabe 1858 Nr. 1

Inhaltsverzeichnis

Die Bauhütte 1858 Nr 1Inhaltsverz1.jpg

Autoren- und Sachregister

Die Bauhütte 1858 Nr 1Autorenregister.jpg
Die Bauhütte 1858 Nr 1Autorenregister2.jpg
Die Bauhütte 1858 Nr 1Autorenregister3.jpg

Abonnenten-Verzeichnis

Das Stöbern lohnt sich. Unter den Abonnenten findet man auch Namen wie Sr. Hoh. Ernst II., Herzog von Sachs.-Coburg-Gotha (Mstr. v. St.) in Gotha unter Loge "Ernst zum Compass"

Nach Ortsnamen sortiert. Bitte durch Anklicken auf lesbares Format vergrößern.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: