Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Humidor als Fez

Aus Freimaurer-Wiki

HiramSalomon 3.jpg

Inhaltsverzeichnis

Humidor als Fez

Von Mark Riemann

Hiramlogo.jpg

Hat man die Schwelle von einem Zigarren-Gelegenheitsraucher zu einem Zigarren-Genussraucher überschritten, so kommt man als bekennender Aficionado an notwendigen Zigarren-Accessoires nicht vorbei. Und das Herzstück des begleitenden Zigarren-Accessoires ist und bleibt der Humidor.

Fängt man in der Regel mit kleinen Truhen mit manueller Befeuchtung an, so gibt es nach oben keine Beschränkungen. Und eines steht fest, der persönliche Humidor wird immer größer. Und verfügt man über mehre Aufenthaltsorte, die man regelmäßig besucht, so hat man neben einem großen Humidor an seinem Hauptstandort, auch schnell noch einen Humidor im Ferienhaus oder bei guten Freunden.

Aber immer bleibt der Humidor eine sehr persönliche Angelegenheit, so könnte man vielleicht sogar sagen: „Zeige mir den Inhalt deines Humidors, dann sage ich dir was für ein Aficionado du bist.“

Diese Personifizierung mit seinem Humidor kann man aber auch noch weiter entwickeln. Und so gibt es für bekennende Shriner den ganz persönlichen Humidor in der Form eines Fezes (stumpfer Kegel), dem Erkennungszeichen der Shriner.

HiramSalomon 2.jpg

Doch vorerst: was sind Shriner eigentlich?

Ich zitiere aus Wikipedia: Die Shriner sind ein gemeinnütziger Orden, der zur Freimaurerei gehört. Ihr Motto lautet: " Das Lächeln eines Kindes macht es allemal lohnend“. Gegründet wurde der Orden 1871 durch den Arzt Walter M. Fleming und den Schauspieler William I. Florence. Das Hauptquartier der Shriner liegt in Florida. Die Shriner beschreiben sich selbst als eine Bruderschaft gegründet auf Freundschaft, Freude und den freimaurerischen Prinzipien der brüderlichen Liebe, Fürsorge und Wahrheit.

Diese Humidore werden in Handarbeit aus hochwertigem Zedernholz in kleinen Chargen liebevoll hergestellt. Von außen werden diese im typischen Fez-Rot lackiert und mit den Symbolen der Shriner hochwertig verziert. Am Deckel des Humidors ist eine schwarze Quaste angebracht. Der Humidor wird von oben befüllt, die Zigarren werden wohl mehr stehend als liegend eingelagert. Ein manuelles Befeuchtigungssystem muß man selber einbringen.

Mit einem solchen Humidor bekennt sich der Aficionado gleich zu mehreren Leidenschaften und Lebenseinstellungen. Der Besitzer ist Freimaurer, möchte über die spezielle freimaurerische Gruppe der Shriner sich wohltätig monetär, wie auch persönlich mit Spaß und Freude einbringen. Der einzige Lohn, den er erhaschen möchte, ist ein Kinderlächeln.

Siehe auch

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: