Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Zu den drei Säulen (Triebel)

Aus Freimaurer-Wiki

Johannisloge:

"Zu den drei Säulen"

Orient: Triebel
Matr.-Nr.:
Gründungsdatum:
arbeitete bis:
20. Oktober 1806
1821
Großloge:


Die Bauhütte "Zu den drei Säulen" wurde nach heftigen Widerständen in der Stadt Guben in der Niederlausitz vom Freiherr von Hundt errichtet. Sie arbeitete dort von 1767 bis 1780 ohne einen Gubener Bürger jemals aufzunehmen. Trotzdem war sie der Mittelpunkt in der ganzen Niederlausitz.
Besondere Verdienste um die Loge hat sich der M.v.St. Kaspar Ehrenreich von Walther und Croneck erworben, welcher Hauptmann in Guben war. Er soll bei dem Versuch Gold und Edelsteine zu machen 1773 gestorben sein.

Die Loge siedelte im Jahr 1806 in die südlich von Guben gelegene Stadt Triebel um und wurde am 20. Oktober 1806 eingeweiht. Sie ging im Jahre 1821 wieder ein.

Quelle: Allgemeines Handbuch der Freimaurerei von C. Lenning Bd. 1


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …







Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: