Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Freimaurer-Wiki:Portal

Aus Freimaurer-Wiki

Freimaurer-Wiki Kategorie-Header.png

Inhaltsverzeichnis

Freimaurer-Wiki:Portal


Wichtiger Hinweis: Uns erreichen immer wieder Korrekturvorschläge und Änderungswünsche zu einzelnen Artikeln. Soweit diese nicht meinungsabhängig sind, sondern einer encyclopädischen Überprüfung standhalten, nehmen wir diese auch gern vor. Es kommt aber auch vor, dass uns diese Vorschläge überlasten. Daher wiederhole ich an dieser Stelle den dringenden Hinweis, dass jedermann/frau genau wie beim Mutterschiff unseres Instrumentes, dem Online-Lexikon Wikipedia, befugt ist, Artikel selbst zu editieren. Dafür ist lediglich eine einmalige und kostenlose Registrierung erforderlich. --Jens Rusch 14:58, 7. Dez. 2012 (CET)


Das Freimaurer-Wiki erhält keinerlei offizielle Unterstützung und ist auf Spenden und Sponsoren angewiesen. Nur so kann es erhalten, verbessert und ausgebaut werden. Auch kleine Zuwendungen tragen zum Erhalt bei.
"Das Wissen im Wissen"
Beiträge im Freimaurer-Wiki entsprechen,wenn nicht ausdrücklich anders definiert, den Creative Commons. Nur so machen Netzwerke zur Vermittlung von Wissen Sinn, also die Weitergabe oder "Teilung" bei Quellen-und Autorenangabe und unveränderter Zitation.
These dolls may look ancient but they aren’t. Matryoshkas date from 1890, and are said to have been inspired by souvenir dolls from Japan. Matryoshkas are rumoured to be the inspiration for the layer look, too. They might be. Matryoshkas are used metaphorically, as a design paradigm, known as the “matryoshka principle” or “nested doll principle”. If the outer layer is peeled off, a similar layer exists within

Geschichtsschreibung der Freimaurerei

Zitat: Diese Werke sind, was hervorgehoben zu werden verdient, allgemein zugänglich. Es liegt kein Geheimnis über ihnen. Es sind die informierten und informierenden Werke der Freimaurerei, und wer sie benützt, wird es nicht notwendig haben, sich an die sehr trüben Quellen der gegnerischen Literatur wenden zu müssen. Lennhoff, Posner, Binder

"Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt: Schnellere Pferde". Henry Ford

Vorangestellt sei die Erinnerung an die tiefgreifende Rede Helmut Schmidts vor Freimaurern am 22.10.2000, in der er die Brüder zu mehr Öffentlichkeitsarbeit aufforderte: »Ihr Freimaurer tut so viel Gutes, ihr müsst auch darüber reden.«

Trennlinie800px.jpg

Es hat mit Propaganda gar nichts zu tun, wenn von Zeit zu Zeit Neutralen und Gegnern Gelegenheit geboten wird, sich über die Freimaurerei zu unterrichten. Lennhoff und Posner im Artikel "Verteidigung".

Trennlinie800px.jpg

Die Rechtsanwälte Harmuth und Kollegen vertreten das juristische Protektorat für das Freimaurer-Wiki.
Wer ander’n etwas vorgedacht,
wird jahrelang erst ausgelacht.
Begreift man die Entdeckung endlich,
so nennt sie jeder selbstverständlich.
(Wilhelm Busch)

3mal3.gif

Stimmen zum Freimaurer-Wiki

Die Rückmeldungen zum Freimaurer-Wiki sind so zahlreich geworden, dass wir ihnen eine eigene Seite eingerichtet haben: Stimmen zum Freimaurer-Wiki

Regularitätshinweis

Das Thema Regularität ist im Rahmen der gültigen, regulären Gesetzbücher unmissverständlich definiert. Im Internet werden jedoch auch "irreguläre" Logen häufig so dargestellt, als wären sie reguläre Logen. In vielen Foren und Blogs wird diese Frage polarisierend erörtert. Um Missverständnisse zu vermeiden, und journalistischer Sorgfaltspflicht zu genügen, weisen wir darauf hin, daß die nachfolgend beschriebene Einrichtung/Loge/Großloge über keine Anerkennung durch die UGLE resp. VGLvD verfügt. Wir sind der Meinung daß eine pluralistische Darstellung aktueller Freimaurerei in einem Online-Lexikon alle Facetten maurerischen Wirkens gleich respektvoll behandeln muss. Wir bitten darum, in den oben genannten Bezeichnungen keine Wertung zu sehen.

Diesen Hinweis haben wir den Lexikon-Seiten vorangestellt, die nicht den Kriterien der VGLvD und der UGLE entsprechen. Wir haben lange mit uns gerungen, sind aber dann zu dem Entschluss gelangt, dass eine objektive, pluralistische Darstellung des Facettenreichtums freimaurerischen Denken und Handelns ohne diese Informationen nicht redlich, nicht klug und auch nicht sachlich wäre.--Jens Rusch 20:20, 21. Mär. 2012 (CET)

Stimmen zum Thema "Regularitätshinweis" finden sich hier: Stimmen zum Freimaurer-Wiki#Regularitätshinweis

Trennlinie800px.jpg

"Öffentlichkeitsarbeit"

Disclaimer.jpg

Der Versuch, eindeutige Positionen der verschiedenen Lehrarten in Deutschland auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, ist nicht immer einfach. In Bezug auf das Freimaurer-Wiki trifft das anscheinend in ganz besonderem Maße zu. Das hat mehr oder weniger zwangsläufig dazu führen müssen, daß wir eine eigene Position definieren mußten, ganz einfach, weil das Medium noch zu neu ist. Die deutsche Auffassung von Arkanum und Regularität hat sich in der Vergangenheit primär an den Richtlinien und an der vorgelebten methodischen Stringenz der UGLE (United Grand Lodge of England) orientiert. Dieses mit Fug und Recht, denn nach wie vor bestimmt die UGLE die Kriterien regulärer Freimaurerei in internationalem Rahmen.

Nun darf man sicher hoffen, daß sich die deutschen Großlogen auch in Bezug auf die jüngsten Entwicklungen in der Definition einer zeitgemäßen öffentlichen Darstellung mit einem wachen Seitenblick auf die UGLE entwickeln.

Vielleicht kann das Freimaurer-Wiki dabei förderlich sein. Wir erlauben uns künftig in unserem englischsprachigen Teil die von der UGLE offiziel geförderten Videos und andere Beispiele einer zeitgemäßen Öffentlichkeitsarbeit vorzustellen: View of Freemasonry --Jens Rusch 10:40, 4. Nov. 2010 (CET)

Trennlinie800px.jpg

Nota bene

... bei aller Kritik

Bei aller Kritik am Internet: Heute sind Dinge machbar, von denen unsere Eltern nicht einmal träumen konnten. Die Geschwindigkeit ist davon sicherlich für viele noch beängstigend, bietet aber enorme Vorteile. Ein Beispiel dafür, weshalb unser Freimaurer-Wiki so schnell gewachsen ist: Nach den aktuellen Nachrichten über die sensationellen Funde aus dem freimaurerischen Mucha-Nachlass suche ich permanent nach weiteren Fundstücken und stieß gestern am späten Abend auf einige Entwürfe Alphonse Muchas für Freimaurer-Kanonen aus böhmischem Kristall. Heute bereits erreichten mich diese Abbildungen und die Genehmigung zur Veröffentlichung:

MuchakanonenBalken.jpg
Dieses Beispiel mag belegen, daß solche "Funde" auf herkömmlichen Wege mehr dem Zufall als der Recherche unterliegen würden und auf postalischem Wege ein vielfaches an Zeitaufwand beansprucht hätten. --Jens Rusch 09:42, 23. Aug. 2010 (CEST)

Heute erreichten die Freimaurer-Wiki-Redaktion zwei aufbauende Mails von Brüdern, die den Werdegang unseres interaktiven Lexikons von Beginn an begleiten. Daraus möchte ich gern zwei Zitate zur Kenntnis bringen, über die ich mich ganz besonders gefreut habe:

Stabile Seitenlage

"Als Unfallmediziner möchte ich Euer Werk als "in einer stabilen Seitenlage befindlich" bezeichnen. Nach den anfänglichen Hinfälligkeiten spürt man jetzt, daß sich der Patient aus eigenen Kräften erheben könnte. Vielleicht wäre ein wenig Mund-zu Mund-Beatmung durch hilfreiche Brüder jetzt angebracht." Br.: B.M. (20. Aug. 2010)

In meiner Bücherwand

"Ich beobachte die liebevolle Hingabe und das zutiefts von freimaurerischem Geist durchsetzte Werden. In meiner Bücherwand stehen die Bände von Wolfstieg, Sonnenkalb, Lennhoff und Posner und ich würde Euer Freimaurer-Wiki daneben stellen, wenn das denn machbar wäre. Mit besonderer Freude habe ich das Zitat von Dieter A. Binder gelesen, dem wohl letzten noch lebenden Weggefährten der Vorgenannten, denen die Freimaurerei so unendlich viel schuldet. Ihr setzt ihren Weg würdig mit großartigen neuen Möglichkeiten fort. Ich bin meinem Sohn dankbar, daß er nicht aufgab, mir das Internet nahe zu bringen." Br.: G.S.

Trennlinie800px.jpg

Der Suchende im Internet

Wer sich heute für Freimaurerei interessiert, ganz gleich ob nur aus Neugier oder weil er sich als "Sinnsucher" betrachtet, der seinem eigenen Leben eine ethisch stabilisierende Facette hinzufügen möchte - wird im Übermaß mit Konspirations-Websites konfrontiert. Auf jede sachlich aufklärende Website über die Freimaurerei kommen laut Google Analytics ca. 200 Anti-Freimaurer-Homepages. Bei den youtube-videos ist das Verhältnis nicht ganz so dramatisch, das mag daran liegen, daß hier weniger ausgereiftes Material gegen die Freimaurerei verfügbar ist und die Uploads technisch ein wenig komplizierter sind.

Bevor es das Internet gab, pflegten alle Freimaurer-Logen Zurückhaltung - selbst bei konkreten Angriffen. Hierfür gibt es viele Gründe, die im Freimaurer-Wiki unter dem Oberbegriff "Arkanum" erläutert werden. Doch das, was früher Teil eines sinnvollen Initiations-Systems war (und auch heute noch ist) und durchaus als noble Souveränität gewertet werden konnte, muß heute neu formuliert werden.

Potentieller Nachwuchs, also "Suchende" finden weit mehr negative Behauptungen, konspirative Vermutungen oder schlicht Lügen über die Freimaurerei, als aufklärende Sachlichkeit. Zudem haben sich die Rezeptionsgewohnheiten durch moderne Medien drastisch verändert.

Wer heute auf alten Gepflogenheiten beharrt, läuft Gefahr, daß sich kleinere Logen nicht mehr behaupten können. Demografische Überalterung (was die Einsicht der Verwendung zeitgemäßer Medien nicht vereinfacht) und ein eklatanter Mangel an jüngeren Brüdern ist die unweigerliche Folge dieser Fehleinschätzung. Große Logen in den Hauptstädten werden von dieser Entwicklung später betroffen, kleiner Logen in dünner besiedelten Regionen müssen sich bereits jetzt zusammenschließen, werden für "ruhend" erklärt oder geschlossen.

Aber es gibt durchaus gute Beispiele verstärkter "Öffentlichkeitsarbeit" und vorsichtiger Öffnungen. Nicht immer zur Freude konservativer Kritiker. Was in Deutschland hierfür bislang fehlt, ist ein informatives und funktionsfähiges Netzwerk. Diese Aufgabe soll das Freimaurer-Wiki übernehmen.

Es gibt bereits eine ganze Reihe von Logen, die ihre Aussendarstellung sehr professionell betreiben. Aus der Sicht eines Suchenden, wiederholen sich jedoch die Informationen der einzelnen Seiten, ja sind oft austauschbar.

Durch die Bündelung aller bereits im Internet verfügbaren Themen, ganz besonders auch die Informationen ausländischer Plattformen mit vergleichbarem Anliegen, wird eine ermüdende Gleichförmigkeit vermieden. Eine magazinartige Aufarbeitung kommt den Konsumgewohnheiten von Internet-Usern erheblich entgegen. Auch denen von "Suchenden".

Das Rad ein zweites Mal erfinden?

So war es bei unseren Vorgänger-Projekten ebenfalls: Bevor es so recht verstanden wurde, gab es derbe Kritik. Wenn dann irgendwann alles im Fluß ist, muß man nichts mehr erklären und rechtfertigen, es ist dann alles wunderbar offensichtlich. Einige der häufigsten Fragen:

  • "Aber es gibt doch bereits Wikipedia. Warum macht ihr das Gleiche noch ein zweites Mal?"
Antwort: "Es ist absolut nicht das Gleiche. Das Freimaurer-Wiki hat ein anderes Konzept. Es ist magazinartiger aufgebaut und wird durch sogenannte "Extensions" wie Videos, Soundfiles etc. erheblich erweitert.
  • Was soll dieser bunte Mix, das sieht doch ungeordnet aus?
Antwort: Das ordnet sich primär durch die Verlinkungen innerhalb der Themen, die verwandte Artikel vernetzen. Je mehr Ursprünge, desto dichter die Vernetzung -der Kerngedanke des WWW. Der "bunte Mix" hat den Vorteil, daß man Dinge findet, die man eigentlich gar nicht gesucht hatte." So funktionieren viele populärwissenschaftliche Magazine, wie "Geo", Nacional Geographic oder "PM".
  • "Im Internet findet man doch eigentlich alles über Freimaurerei, auch kritisches und einen Haufen Konspirations-Blödsinn. Das müßt Ihr doch nicht nachahmen."
Antwort: "Machen wir ja auch nicht. Vielleicht ist das der wichtigste Aspekt unseres Freimaurer-Wikis: Wir können editieren und den größten Blödsinn beseitigen. Hierfür benötigen wir noch wesentlich mehr aufmerksame Mitstreiter."
  • "Ihr verratet Dinge, die Eure Vorväter Jahrhunderte aus gutem Grund unter dem Deckel hielten!"
  • Antwort:"Machen wir nicht. Das, was Freimaurer "Arkans-Disziplin" nennen, ist für uns eine verbindliche Richtschnur".

Trennlinie800px.jpg

Hier entsteht das erste deutsche Freimaurerei-Wiki

Das Nachschlagewerk soll als zusammenfassende Plattform für alle im Internet verstreuten Informationen über Freimaurerei dienen. Ohne Polemik und Konspirations-Phantasien werden Fakten von Freimaurern und Nichtfreimaurern in Relation zu ihrer gesellschaftlichen Bedeutung enzyklopädisch nach dem Wikipedia-Konzept aufgearbeitet. Fachkundige Mitarbeit ist erwünscht. Ein "Freimaurerisches Geheimnis" wird man hier vergeblich suchen.--Jens Rusch 15:30, 24. Okt. 2009 (UTC)

Erste Bilanz nach wenigen Wochen

Rauhe Steine sind manchmal auch Stolpersteine. Ich habe einige Themen mehrfach nachkorrigieren müssen, wurde zurecht auch gemaßregelt. Das war zu erwarten, man steckt nicht in jeder Materie. Glücklicherweise ist dieses hervorragende Werkzeug "MediaWiki" wie ein Klumpen Lehm, den man immer wieder neu formen kann. So langsam nimmt der auch deutlich Gestalt an. Hin und wieder, aber noch viel zu selten, schaut mal jemand vorbei und trägt etwas zum großen Ganzen bei. Im Forum-Freimaurer entwickelte sich eine erfreuliche Unterstützungsbereitschaft, von dort kamen auch die nützlichsten Handreichungen. (Aber auch die deftigsten Kritiken, die nicht immer leicht zu verkraften sind.) Seit einigen Tagen können wir - Peter Rohde sei Dank - auch Videos und Musik einbinden, was bei einigen Themen sehr, sehr förderlich ist und das herkömmliche Wiki deutlich übertreffen dürfte. Aber es gab auch uneinsichtige Angriffe, zumeist von Brüdern, die das Internet für Teufelswerk halten und das Wort "Geheimbund" für eine imagefördernde Eingrenzung. Es ist nicht immer leicht, in die Zukunft zu denken, man muß sich gegen Motivationsschwund behaupten. Das geht am Besten durch brüderliche Solidarität und freundschaftliche Gesten. Glücklicherweise fehlte es auch hieran nicht.Ich bin überzeugt, daß das Freimaurer-Wiki in zwei bis drei Jahren das wirksamste Vernetzungs-Instrument unter den europäischen Freimaurer-Plattformen sein wird.--Jens Rusch 12:36, 8. Nov. 2009 (UTC)

Betreff: Kommerzielle Werbung

Hinweise auf kommerzielle Produkte etc. werden in unsere Themen nur dann honorarfrei eingepflegt, wenn sie dem redaktionellen Nutzen dienen. Gegen kommerzielle Werbung haben wir generell nichts, erwarten dann aber im Gegenzug auch eine tatsächliche wirtschaftliche Unterstützung dieses Freimaurer-Wikis.

Siehe auch


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: