Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Manly Palmer Hall

Aus Freimaurer-Wiki

“The word ‘Amen’ is from Amon, the father god of Egypt, and was an ancient Egyptian salutation to the supreme power of the Universe." Manly P. Hall


Colorierung Portrait Manley Palmer Hall von Yussuf Tolga Ünker
25488161 10209896807687326 3367997920603533592 o.jpg

Inhaltsverzeichnis

Manly Palmer Hall

Manly Palmer Hall (1901-1990) war der bedeutendste Symbologe Amerikas und gilt als profunder Kenner der antiken Mysterien. Als Literaturwissenschaftler synthetisierte er die Essenz aus allen Religionen der Welt und vermittelte klassische Philosophie nicht als trockene Materie sondern als täglich anwendbare Lebensweisheit. Seine weitgehend dem Idealismus zuordenbare Weltanschauung umschließt Themen wie Mythologie, Metaphysik, esoterischer Symbolismus, okkulte Theologie, vergleichende Religionswissenschaft (Synkretismus) und Psychologie. Sein Wissensschatz gilt als unergründlich. Hall ging weit über die Grenzen des Denkbaren hinaus und erforschte stets das Dahinterliegende. Die Nutzbarmachung des Tiefgründigen war das erklärte Ziel dieses herausragenden Weltphilosophen.

Manly Palmer Hall

Quelle: Wikipedia

Manly Palmer Hall (* 18. März 1901 in Peterborough, Ontario; † 29. August 1990 in Los Angeles) war ein kanadischer Autor, Mystiker und Gründer der Philosophical Research Society. Er ist bekannt für sein aus dem Jahr 1928 stammendes Werk "The Secret Teachings of All Ages". In einem Zeitraum von mehr als 70 Jahren gab Hall etwa 8000 Vorträge und schrieb neben verschiedenen Zeitungsartikeln mehr als 150 Bücher und Aufsätze. Seit 2016 gibt es mit Die Eingeweihten der Flamme zum ersten Mal ein Werk von ihm in deutscher Sprache.

Leben

Halls Eltern waren der Zahnarzt William S. Hall und die Chiropraktikerin Louise Palmer Hall. Im Jahr 1919 zog Hall, der seinen Vater nie gekannt hatte, mit seiner Großmutter mütterlicherseits von Kanada nach Los Angeles, um seine leibliche Mutter, die in Santa Monica lebte, kennenzulernen. Durch die Begegnung mit seiner Mutter wurde sein Interesse für Mystik, esoterische Philosophien und die ihnen zugrunde liegenden Prinzipien geweckt. Weniger als ein Jahr später hielt er seinen ersten Vortrag zum Thema Reinkarnation.

Im Jahr 1919 übernahm ihn die Church of the People am Trinity Auditorium in der Innenstadt von Los Angeles als Prediger. Er informierte sich über "vergleichende Religion, Philosophie, Soziologie und Psychologie" und "wurde scheinbar über Nacht... zur umfangreichen Quelle einer erstaunlichen Auswahl an eklektisch, geistigen Materialien, die sowohl mit dem Verstand, als auch mit dem Unterbewusstsein in Resonanz stehen." Er wurde am 17. Mai 1923 in der Church of the People zum Priester geweiht, und "wurde wenige Tage später zum dauerhaften Pastor der Gemeinde gewählt."

Seine ersten Veröffentlichungen waren zwei kleine Broschüren, "The Breastplate of the High Priest" (1920) und "Wands and Serpents". Zwischen 1921 und 1923 schrieb er drei Bücher: The Initiates of the Flame (Oktober 1922), The Ways of the Lonely Ones (1922) und The Lost Keys of Freemasonry (März 1923).

In den frühen 1920er Jahren, begannen Carolyn Lloyd und ihre Tochter Estelle - Mitglieder einer Familie, die ein wertvolles Ölfeld in Ventura County, Kalifornien besaßen -, "einen beträchtlichen Teil ihrer Öleinnahmen an Hall zu übertragen", der das Geld verwendete, um zu reisen und eine ausgiebige persönliche Bibliothek der antiken Literatur zu erwerben. Halls "erste Reise um die Welt, um das Leben, die Sitten und Religionen der Länder in Asien und Europa zu studieren", die am 5. Dezember 1923 begonnen hatte, wurde bezahlt durch Spenden von Carolyn Lloyd und seiner Gemeinde.

Im Jahr 1928 veröffentlichte er "An Encyclopedic Outline of Masonic, Hermetic, Qabbalistic and Rosicrucian Symbolical Philosophy: Being an Interpretation of the Secret Teachings concealed within the Rituals, Allegories and Mysteries of all Ages", besser bekannt als "The Secret Teachings of All Ages" Die wichtigsten Bücher, die darauf folgten, sind The Dionysian Artificers (1936), Freemasonry of the Ancient Egyptians (1937), and Masonic Orders of Fraternity (1950).

The Secret Teachings of all Ages

Hall wurde besonders bekannt und geschätzt als Dozent und Ausleger der Antiken Schriften und die nützlichsten und praktischsten Elemente des klassischen Idealismus, die er durch Werbung und Mundpropaganda für die Mittel um das Buch, The Secret Teachings of All Ages, zu finanzieren erfolgreich in Anspruch nahm. Die ursprünglichen Kosten für die Veröffentlichung im Jahr 1928 werden auf 150.000 US-Dollar geschätzt,[obwohl der Preis für einzelne Kopien variierte.

Laut den ursprünglichen Abonnements-Bedingungen in den Akten der Philosophic Research Society, wurden die Ausgaben durch ein Abonnement von 75 US-Dollar auf Vor-Veröffentlichungsbasis verkauft, aber „der Preis dieser Ausgabe nach Lieferung durch den Drucker wird bei Einhundert Dollar gelegen haben“. Unter den Abonnements-Bedingungen wurden 15 US-Dollar als Abschlussgebühren fällig, und galten „als Ausgleich der sechzig Dollar in vier gleichen monatlichen Zahlungen je.“ Die H. S. Crocker Company in San Francisco erklärte, das Buch veröffentlichen zu wollen, „wenn Hall das Interesse des Buchgestalters John Henry Nash sichern konnte, der einst als Drucker für den Vatikan arbeitete.“

Nachdem The Secret Teachings of All Ages veröffentlicht war, wurde Hall "als nur ein weiterer ernsthaft junger Prediger in der City of Angels", zu einer Ikone der zunehmend einflussreichen spirituellen Bewegung die das Land in den 1920er Jahren überrannte. Sein Buch forderte die Annahmen über die spirituellen Wurzeln der Gesellschaft heraus und brachte die Menschen dazu sie in einer neuen Weise zu betrachten."

Er widmete The Secret Teachings of all Ages dem Lehrsatz, "daß innerhalb der emblematischen Figuren, Allegorien und Rituale der Antike eine geheime Lehre über die inneren Geheimnisse des Lebens verborgen ist, und daß diese ganze Lehre unter einer kleinen Schar initiierten Geister erhalten geblieben sei."

Ein Autor formulierte es so: "Das Ergebnis war ein wunderschönes, traumhaftes Buch geheimnisvoller Symbole, prägnanten Essays und bunte Darstellungen von Fabelwesen die aus dem Meer hinaufsteigen, Engelswesen mit Löwenköpfen die, in von Fackeln beleuchteten Tempeln der Kulturen unserer Vorfahren düstere Initiationsriten leiten, und den verborgenen Kräfte gemeistert hatten, die außerhalb der Reichweite des modernen Menschen liegen. "

Hall selbst schrieb in 1988: "Die erhabenste Erkenntnisse aller Zeiten sollten im zwanzigsten Jahrhundert nicht nur, in kleiner Schrift verfasst und schäbig gebunden in einer ein Schilling kostende Ausgabe der Bohn-Bibliothek zur Verfügung stehen, sondern in einem Buch, das statt eines Sarges ein Denkmal wäre. John Henry Nash stimmte mir darin zu"

Links


In anderen Sprachen

English,


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: