Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

Mazedonien

Aus Freimaurer-Wiki

Ein Bild, das in Mazedonien häufig zu sehen ist: Kirchen und Moscheen in unmittelbarer Nachbarschaft; hier der Hauptplatz der UNESCO-Welterbe-Stadt Ohrid im Südwesten des Landes. Foto: Dennis Jarvis (Flickr Creative Commons)

Inhaltsverzeichnis

Mazedonien

Mazedonien ist der südlichste der sieben Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien: Es ist fast so groß wie Hessen und hat gut zwei Millionen Einwohner; davon sind 65 Prozent ethnische Mazedonier und 25 Prozent Albaner. Lange gab es hier nichts freimaurerisches, 2005 wurde von den Engländern eine Großloge eingesetzt.
Von Rudi Rabe.

Stand 2016

Vladimir Sukarov, der „stolze“ erste mazedonische Großmeister bei der Einsetzung der Großloge im Jahr 2005. Foto: Flickr Creative Commons.

Die 'Großloge von Mazedonien' ist regulär und existiert seit September 2005. Zu ihr gehören fünf Logen mit nicht ganz zweihundert Mitgliedern.

Außer dieser regulären ‚Großloge von Mazedonien’ gibt es auch die ‚Reguläre Großloge von Mazedonien’ mit drei Logen: ein ziemliches terminologisches Durcheinander. Das ist möglich, da maurerische Bezeichnungen nicht geschützt sind.

Rund um 2000: Beim Start englische Entwicklungshilfe

Bemerkenswert und ausgesprochen selten: Die 'Großloge von Mazedonien' wurde von der ‚Großloge von England’ (UGLE) "höchstpersönlich" installiert. 1996 hatte sich eine Gruppe mazedonischer Männer an die UGLE mit dem Wunsch gewandt, ihnen beim Aufbau einer regulären Freimaurerei zu helfen. Die UGLE ging darauf ein. Nach einer sorgfältigen Prüfung der Mazedonier wurden diese einigen Londoner Logen zur Beobachtung zugewiesen und bald als „fit and proper persons“ qualifiziert.

Ausnahmsweise durften die englischen Logen 1997 an einem einzigen Tag drei Arbeiten in verschiedenen Graden ansetzen, dabei die Mazedonier aufnehmen und zu Freimaurermeistern erheben. Die Männer kamen dann regelmäßig von Mazedonien nach London und nahmen an den Arbeiten ihrer englischen Logen teil. Bald erhielten sie die Genehmigung, in Skopje eine Instruktionsloge aufzubauen, die von englischen Brüdern regelmäßig besucht und unterstützt wurde.

Die häufigen Londonflüge kosteten natürlich Zeit und Geld, und so gründete ein englisches Brüderteam im Oktober 2001 in Mazedonien die Skopje-Loge Nr. 9721 der UGLE. Diese arbeitete auf Englisch, was ein gewisses Problem war, da viele Kandidaten nicht Englisch konnten. Und so wurde bald danach die Loge ‚Unity’ Nr. 9749 gegründet mit der Erlaubnis, das Ritual in mazedonischer Sprache zu bearbeiten. 2003 folgte dann die White-Dawn-Loge Nr. 9765 ebenfalls auf Mazedonisch.

In den folgenden Jahren bewiesen diese drei Logen, dass sie ihre Angelegenheiten in die eigenen Hände nehmen konnten, und so wurde in London entschieden, die ‚Großloge von Mazedonien’ einzurichten. Das Stiftungsfest in der mazedonischen Hauptstadt Skopje war ein besonders großes Freimaurertreffen: Fünfzehn Großlogen nahmen teil, elf durch ihren jeweiligen Großmeister. Die neue Großloge wurde von der UGLE und weiteren Großlogen sofort anerkannt.

Siehe auch

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: