Freimaurer-Wiki

Druckversion | Impressum | Datenschutz

DDR

Aus Freimaurer-Wiki

DDRFM.png
Sachsen war eines der wichtigsten Zentren der deutschen Freimaurerei. Fast zwei Jahrhunderte lang erfreute sich der Bruderbund wachsenden Zuspruchs in Mitteldeutschland. Nach dem Ersten Weltkrieg begann für die Freimaurerei jedoch ein Kampf ums Überleben und das eigene Selbstverständnis. Jahre der Abwehr, Anpassung, Unterdrückung und Zerrissenheit folgten. Die Nationalsozialisten verboten die Logen der Freimaurer schließlich und auch in der DDR waren sie nicht geduldet. Diese erste umfassende Regionalstudie zu den sächsischen Großlogen mit ihren Bundeslogen beleuchtet die Zeit der Weimarer Republik, die NS- und die DDR-Zeit und ist beispielgebend für die Situation der Freimaurerei in ganz Deutschland.

Salier Verlag

Themenseite der Kategorie "DDR" zur besseren Übersicht

Inhaltsverzeichnis

DDR

auf dieser Sammelseite verlinken wir alle im Freimaurer-Wiki vorhandenen Beitragsseiten aus dem Gebiet der ehemaligen DDR, aber auch Beiträge der Vorgängerlogen vor 1945 und nach dem Mauerfall über die neuen Bundesländer.

Die Teile, die an die DDR abgegeben wurden, liegen jetzt als Deposita der entsprechenden Logen oder z … B. den Großteil der Freimaurerakten, gab man in den 1950er Jahren an die DDR ab.

Heutige Logen in den neuen Bundesländern

Ehemalige Logen auf dem Gebiet der DDR

Sachsen

Videos

Siehe auch

Links


Finden

Durchsuchen
Hauptseite
FINANZIERUNG
Gemeinschaftsportal
Nutzungsbedingungen
Aktuelle Ereignisse
Letzte Änderungen
Alle Seiten
Kategorien
Hilfe
Bearbeiten
Quelltext anzeigen
Bearbeitungshilfe
Seitenoptionen
Diese Seite diskutieren
Neuer Abschnitt
Druckversion
Kontext
Versionen
Links auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Meine Seiten
Anmelden / Benutzerkonto anlegen
Spezialseiten
Neue Seiten
Dateiliste
Statistik
Mehr …









Wie wird man Freimaurer?
Kooperationen: